Produkthaftung und Rückrufmanagement

Produktrisiken vermeiden, rechtzeitig erkennen, angemessen reagieren

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
04.02.2019 - 05.02.2019
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.090,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 35121.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Rechtsanwalt A. Reuter
Stuttgart

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die (abstrakten) rechtlichen Haftungsgrundlagen und deren Transformation in die tägliche Anwendung. Anhand von Beispielfällen aus der Unternehmenspraxis wird die Komplexität des Themas dargestellt. Sie ergibt sich aus der Vielzahl der Betroffenen, die ihre Interessen mithilfe unterschiedlicher Rechtsgrundlagen verfolgen.

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmer lernen die rechtlichen Grundlagen der Haftung für fehlerhafte Produkte kennen. Sie erfahren, wie ein Unternehmen präventiv gegen existenzbedrohende Haftungsfälle aufgestellt werden kann, und lernen, wie drohende Krisenfälle rechtzeitig erkannt und entschärft werden.

Methodik
Workshop

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen, Vertrieb, Marketing, Entwicklung, Qualitätsmanagement, Unternehmenskommunikation

Inhalte

Montag, 4. und Dienstag, 5. Februar 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Einleitung
> Produkthaftung und Unternehmensorganisation

Haftung für fehlerhafte Produkte
> Vertragsrecht
>> Abschluss und Inhalt von Verträgen
>> Änderungsmanagement
> (Deliktisches) Produkthaftungsrecht
>> berechtigte Sicherheitserwartung
>> Stand der Technik
>> Verkehrssicherungspflichten
> Produktsicherheitsrecht
>> Aufgabenstellung und Anwendungsbereich
>> Bereitstellen von Produkten bzw. Verbraucherprodukten
>> Befugnisse Marktaufsichtsbehörden
>> RAPEX-Meldeverfahren
> Strafrecht
>> Voraussetzungen Strafbarkeit
>> Risikominimierung

Rückrufmanagement
> präventives Produktsicherheitsmanagement
> rechtzeitige Erkennung potenzieller Risiken und sachgerechte Reaktion
> Einleitung und Durchführung eines Rückrufs

Persönliche Haftung der Mitarbeiter eines Produkt-Herstellers
> Verhältnis Mitarbeiter – Unternehmen im Haftungssystem
> Haftungsprivilegierung des Mitarbeiters
> Rolle der Produkthaftpflichtversicherung

Referenten

Rechtsanwalt Andreas Reuter
Andreas Reuter hat seit seiner Zulassung 1981 als Rechtsanwalt bei der rechtlichen Betreuung im Unternehmen ein breites Erfahrungswissen erworben. So hat er zuerst die EVT Energie- und Verfahrenstechnik GmbH, Stuttgart, im internationalen Großanlagengeschäft (Kraftwerksbau, Wasserversorgung), dann ab 1985 die Robert Bosch GmbH, Stuttgart, ebenfalls im internationalen Projektgeschäft (Fernsehstudiotechnik, Telekommunikation, Industrieautomation) rechtlich betreut. Danach hat er verschiedene Unternehmensbereiche der Automobilausrüstung betreut, zuletzt den im Bosch-Konzern weltweit verantwortlichen Zentraleinkauf. Daneben war er seit 1985 für die weltweite Koordination von Produkthaftungs- undProduktrisikofällen im Konzern verantwortlich.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.090,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
04.02.2019, 9:00 Uhr Produkthaftung und Rückrufmanagement Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.090,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum