Prozessoptimierung im Lager

Potentiale erkennen, Abläufe/die logistische Prozesskette optimieren

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
16.11.2020 - 17.11.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.150,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 32789.00.015


Referent:
Ing. EUR-Ing. Rainer Weber
Unternehmensberatung Rainer Weber, Pforzheim

Veranstaltungsprogramm Prozessoptimierung%20im%20Lager als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Prozesse im Wareneingang/Lager haben wesentlichen Einfluss auf Durchlaufzeit, Lieferservice, Liquidität, Kosten und Datenqualität. Kleinere Lose, steigende Anliefertakte und Ein-/Auslagerprozesse erfordern optimierte Distributionsprozesse.

Sie erfahren, welche Optimierungspotenziale unter welchen Rahmenbedingungen in der logistischen Prozesskette möglich und umsetzbar sind, damit
> der Wareneingang trotz steigender Anlieferfrequenzen seine Kontrollfunktion aufwandsneutral und folgefehlerfrei wahrnehmen kann
> das Lager die permanent steigenden Ein-/Auslagerprozesse flexibel und effizient bewältigen sowie den Materialfluss optimiert in Richtung Industrie 4.0 ausrichten kann.

Ziel der Weiterbildung

> Supply-Chain und Lean Prinzipien für effiziente Logistikstrukturen
> Zeit- und Kostenfresser im Wareneingang/Lager ermitteln und eliminieren
> Wareneingangskontrolle, aber wie? Klassifizierungsmethoden
> I-Punkt-Organisation, Optimierung des Warenflusses
> Reklamationsmanagement, Handhabung von Sperrlagern
> Einfluss des Einkaufs auf die logistische Prozesskette
> Lagerstrategien – Organisation und Optimierung
> Lagertechnik, Lagergestaltung, Lagernutzung
> Prozesse optimieren, effiziente und flexible Abläufe
> Revision und Weiterentwicklung des Lagers, Vermeidung artfremder Arbeiten im Lager
> Kostenmanagement, Kennzahlen

Methodik
Best-Practice-Beispiele, Konzept-/Strategieanalysen, Erfahrungsaustausch

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus Wareneingang, Lager, Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik, Versand, Arbeitsvorbereitung und Supply-Chain-Verantwortliche

Inhalte

Montag, 16. und Dienstag, 17. November 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

1. Lean-Prinzipien und deren Auswirkung auf effiziente Logistikstrukturen

2. Effiziente Gestaltung der Wareneingangsprozesse/Schnittstellen reduzieren – Verbesserung des Informations-, Material- und Werteflusses
> mit Wertstromdessin Optimierungspotenzial erkennen und beseitigen

3. Wareneingangskontrolle, aber wie?
> Zeit- und Kostenfresser im Wareneingang eliminieren
> Wer macht was? Optimierung des Informations- und Warenflusses, Verkürzung der Durchlaufzeit
> Wie wird’s gemacht? Reduzierung des Zeitaufwandes, I-Punkt-Organisation
> Aufwandsminimierung der Wareneingangsprozesse nach Fehler- und Hersteller-Klassifizierungsmethoden, Handhabung von Sperrlagern
> optisch/elektronische Warenerfassungssysteme/Buchungsmethoden

4. Einfluss des Einkaufs auf die Wareneingangsprozesse
> Qualität einkaufen, Verpackungs-/Liefervorschriften, SCM-Methoden nutzen
> Reklamationsmanagement, Minimieren von Rücklieferungen

5. Lagerstrategien – Organisation und Optimierung
> bestandsminimierte Lagerdisposition, Lagerrisiken

6. Organisatorische Lageroptimierungsmöglichkeiten
> Lagerplatz und Materialflussorganisation, 80-20-Statistiken, A-, B-, C-Analysen
> besseres Flächen-, Volumenmanagement
> geschlossene Läger: Ordnung, Sauberkeit, Patendenken im Lager
> Festplatz oder flexible Lagerplatzorganisation – Was ist besser?
> Bestandstreiber sichtbar machen und eliminieren
> einfache und stimmende Inventurverfahren
> Personaleinsatz/Personalqualifizierung optimieren

7. Reduzierung des Arbeitsaufwands, der Belastung im Lager
> Zugriffs- und Wegeoptimierung, effizientere Abläufe
> Abbau nicht wertschöpfender/artfremder Tätigkeiten im Lager

8. Technische Lageroptimierungsmöglichkeiten
> moderne Lager-/Fördertechniken, Ware zum Mann, automatisierte Läger
> Ab wann rechnet sich welches System?

9. Kennzahlen im Lager – Was kostet ein Wareneingang, ein Pick?
> Was sind die wichtigsten Kennzahlen in der Logistik?

10. Analysetechniken zur Optimierung der Abläufe/Prozesse im Lager
> mittels IE- und Lean-Methoden „anders sehen lernen“, Potenziale erkennen und umsetzen

11. Lean im Lager – Wie verändert Industrie 4.0 die Logistik?

Referenten

Ing. EUR-Ing. Rainer Weber
Ing. Rainer Weber EUR-Ing., Fachreferent und Coach für Produktions- und Logistikmanagement, Fachbuchautor, Unternehmensberatung Rainer Weber, 75181 Pforzheim-Hohenwart, bekannt als Top-Referent und Coach im gesamten deutschsprachigen Raum.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
16.11.2020, 9:00 Uhr Prozessoptimierung im Lager Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum