Qualitätssicherung beim Kleben - die DIN 2304

Klebtechnik, Prüfung, Produkthaftung, Normen und Richtlinien, Zertifizierung

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
05.12.2018 - 05.12.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 680,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35130.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Prof. Dr. C. Dietrich
Steinbeis Transferzentrum Fügetechnik, Augsburg

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Klebtechnik ist eine Fügetechnik des 21. Jahrhunderts: Kaum eine andere ermöglicht es, die unterschiedlichsten Werkstoffe so schonend und werkstoffgerecht zu verbinden. Dabei reichen die Bauteile von Mikrochips bis zu den Rotoren von Windkraftanlagen.
Dem großen Potenzial steht jedoch häufig die Unsicherheit des Anwenders bezüglich der Eigenschaften entgegen. Da diese nicht vollständig zerstörungsfrei bestimmt werden können, kommt der systematischen Qualitätssicherung eine besondere Bedeutung zu: Die Klebqualität kann nur über die Prozesssicherheit gewährleistet werden. Hierfür ist das klebtechnische Verständnis eine wichtige Grundlage.

Ziel des Seminars

Sie gewinnen zunächst einen kompakten Überblick über die Besonderheiten des Klebens von Kunststoffen und Metallen. Die klebtechnisch relevanten Normen und einschlägigen Richtlinien dokumentieren ebenso wie die DIN 2304 "Klebtechnik – Qualitätsanforderungen an Klebprozesse" den allgemein anerkannten Stand der Technik.
Letztere, im März 2016 verabschiedete Norm wird eingehend vorgestellt und erläutert. Die Konsequenzen dieser Dokumente für den Klebprozess als solchen sowie für den Entwicklungsprozess insgesamt werden diskutiert.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker aus allen Bereichen, insbesondere jedoch diejenigen, die sich vertieft mit der Qualitätssicherung in Planung und Ausführung beschäftigen

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 5. Dezember 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Einführung und Grundlagen der Klebtechnik
> Modellvorstellung
> Adhäsion und Kohäsion
> Klebprozess

2. Grundsätze der Qualitätssicherung beim Kleben
> Prüfung von Klebungen
> „Sicherungskette der Qualitätssicherung“
> Arbeits- und Prozessanweisung

3. Produkthaftung und allgemein anerkannter Stand der Technik
> Aspekte der Produkthaftung
> Risikobewertung und Maßnahmen

4. Normen und Richtlinien
> DIN EN ISO 9000/9001
> DVS-Richtlinien
> DIN 6701 "Kleben von Schienenfahrzeugen"

5. DIN 2304
> Inhalt und wesentliche Elemente
> Zertifizierung

6. Überlegungen zur Umsetzung
> integraler Ansatz der Qualitätssicherung
> personelle und organisatorische Konsequenzen

Referenten

Prof. Dr. Christian Dietrich
Steinbeis Transferzentrum Fügetechnik, Augsburg,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 680,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
05.12.2018, 9:00 Uhr Qualitätssicherung beim Kleben - die DIN 2304 Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 680,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum