Rechtssicherheit im Projektmanagement

Risikominimierung im laufenden Projekt – für Nichtjuristen

Beschreibung

Bei großen Projekten stehen Verantwortliche vor einem Labyrinth aus vielfältigen juristischen Gefahren: Vertragswerk, Gewährleistung, Schadensersatz, Produkthaftung, Arbeitnehmerüberlassung und Compliance. Entscheidend für den Projekterfolg ist, hier den richtigen Weg einzuschlagen.

Ziel der Weiterbildung

Sie erhalten einen praxisnahen Überblick über rechtliche Fragestellungen eines Großprojekts. Sie lernen Grundbegriffe des Vertragsrechts, der Produkthaftung und der Compliance kennen, und erhalten einen Leitfaden zur Durchführung eines Projekts unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Seminarziel ist die optimale Nutzung der „juristischen Werkzeuge“, um Ihr Projekt erfolgreich zu realisieren.

Anhand eines fiktiven Beispiels führt das Seminar durch alle Rechtsgebiete eines Entwicklungsprojekts. Wir beginnen mit der Akquisitionsphase, die über die Angebotserstellung zum Vertragsabschluss führt. Danach werden typische Fragen und Fallstricke bei der Durchführung eines Großprojekts besprochen, unter anderem die sinnvolle und rechtssichere Beauftragung von Unterlieferanten und Beratern sowie der Umgang mit Leistungsstörungen und Vertragsverletzungen.
Arbeitsrechtliche Fragestellungen (u.a. Mitarbeiterführung) werden dabei berücksichtigt, ebenso wie die Möglichkeit der Abwehr von Gewährleistungs- und Haftungsansprüchen (Produkthaftung u.a.). Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Gestaltung der „compliancesicheren“ Kundenbindung, beispielsweise mit der Frage nach erlaubten Zuwendungen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Projektleiter/-manager, Entwickler, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf und Vertrieb

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 29. und Donnerstag, 30. Juni 2016
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr
1. Akquisephase
> Vertragsabschluss
> Bestellung/Vertrag
2. Projektdurchführung
> Einbindung von Experten, Umgang mit Freiberuflern, Lieferanten, ANÜ/Zeitarbeitern
> Dienstleistungsvertrag, Werkvertrag
3. Reaktion auf Leistungsstörungen von Lieferanten
> Schlechtleistung, Verzug, nicht erbrachte Leistungen
> Konsequenzen aus den gewählten Vertragsarten
> Regressierungsmöglichkeiten bei Lieferanten
4. Abschluss des Projekts
> Haftungsansprüche des Kunden
> Produkthaftung
5. Compliance – Was ist erlaubt?
> Zuwendungen an Mitarbeiter
> Kundenbindung
> Zuwendung an Kunden und andere Externe

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum