Regulatorische Anforderungen an Batterien

Assemblierung – Design-In – Lagerung – Betrieb – Recycling

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
28.09.2020 - 29.09.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.160,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35543.00.002


Referent:
Dr. R. Jostes
Battery Product Compliance, Ellwangen

Seite Regulatorische%20Anforderungen%20an%20Batterien als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Batterien und Akkus sind aus unserer mobilen Gesellschaft nicht wegzudenken. In Taschenlampen, tragbaren Medizingeräten, Smartphones bis hin zu E-Bikes und Elektroautos sind Batterien als mobile Energiespeicher weltweit im Einsatz, Tendenz steigend. Dies betrifft Bleibatterien, klassische Zink-Kohle-Batterien und Lithium-Ionen-Akkus.

Daneben gibt es auch viele stationäre Anwendungen in USVs und Notbeleuchtungsanlagen. Alle Batterien müssen produziert, gelagert, assembliert, unter Umständen geladen, transportiert, verwendet und recycelt werden. Einige Stoffe in Batterien gelten als Gefahrgut, und neue bzw. geladene Batterien haben eine enorme Energiedichte. Um die Gefahren, die in Zusammenhang mit Batterien bestehen, zu minimieren, gibt der deutsche Gesetzgeber ein mächtiges Werk an Vorschriften, Normen, Gesetzen und Richtlinien an die Hand. Erschwerend kommen viele nationale und internationale Werke hinzu.

Es ist für Produktdesigner, Vertriebsgesellschaften, Anwender und Dienstleister nicht einfach, sich in diesem Dschungel an Vorschriften zurechtzufinden.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar gibt einen Überblick über die regulatorischen Anforderungen an Batterien als eigenständige Produkte sowie als Komponenten verschiedenartiger Geräte und Anwendungen.

Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lithiumbatterien. Dabei geht es – ganz im Sinne der modernen Kreislaufwirtschaft – um alle Phasen des Produktlebens.

Anforderungen kommen aus Rechtsnormen, meist im Europäischen Kontext, sowie aus relevanten internationalen Standards, jedoch auch von NGOs und Interessenverbänden.

VDSI-WEITERBILDUNGSPUNKTE
Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden. Die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz, 2 VDSI-Punkte Umweltschutz und 1 VDSI-Punkt Brandschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Fach- und Führungskräfte, Importeure
> Mitarbeiter aus Planung, Forschung/Entwicklung, Konstruktion, Qualitätssicherung, Product Compliance
> Einkauf und Vertrieb sowie alle, die Batterien beschaffen

Inhalte

Montag, 28. und Dienstag, 29. September 2020
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Gesetzliche Anforderungen und rechtliche Vorgaben für Batterien
> Konzept der Gesetzgebung in der Europäischen Union
> Batterierichtlinie/Batteriegesetz
> Kennzeichnung von Batterien
> REACH-Verordnung/CLP-Verordnung
> Sicherheitsdatenblätter für Produkte (SDS)
> Abfallrecht
> Gefahrgutvorschriften

CE-Richtlinien/-Verordnungen für besondere Produktgruppen
> CE-Konformitätsbewertungsverfahren
> Konzept Richtlinien/Verordnungen und Ziele
> Geltungsbereich (räumlich/sachlich)
> Hersteller und Herstellerpflichten
> Umgang mit Risiken
> relevante Rechtsnormen für Batterien
>> RoHS
>> EMC
>> LVD
>> RED
>> MDR
> Harmonisierte Normen

Standards/Normen für Batterien als solche und für Batterien in Geräten
> Batterie-Standards
>> UN 38.3
>> EN/IEC 62133-2
>> EN/IEC 60086-4
>> UL 1642
>> UL 2054
> Anforderungen an Batterien in Geräte-Standards
>> EN/IEC 62368-1 (Audio/Video und IT)
>> EN/IEC 60601-1 (Medical)
> OSHA obligatorische Standards
>> UL 2054

Die Batterie als Gefahrstoff
> andere Stoffverbote
> IMDS
> Lagerung von Lithiumbatterien
> Transport von Batterien
> Beispiel für Kennzeichnungen

Referenten

Dr. Rainer Jostes
ehemals Varta Ellwangen, Battery Product Ellwangen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.160,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
28.09.2020, 9:00 Uhr Regulatorische Anforderungen an Batterien Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.160,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum