Reifegradsteuerung durch Zuverlässigkeitsabsicherung

Kundenorientiertes Management von Entwicklungsprojekten mit mathematischen Methoden

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
22.04.2020 - 23.04.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.200,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 35359.00.002


Referent:
Prof. Dr.-Ing. J.-F. Luy
COREPROG engineering, Ulm

Veranstaltungsprogramm Reifegradsteuerung%20durch%20Zuverl%C3%A4ssigkeitsabsicherung als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Entwicklungsprojekte aus allen Branchen verfehlen immer wieder ihre Projektziele. Terminpläne und – was noch schlimmer ist – die Kundenerwartungen werden nicht erfüllt.
Eine datengestützte Bewertung von Projekt-Meilensteinen ermöglicht eine frühe Transparenz über den Stand der Leistungsfähigkeit des zu entwickelnden Produkts. Die Methoden der Zuverlässigkeitstechnik bilden die Grundlagen für den Prozess zur Absicherung des Reifegrades bis zum Markteintritt.

Ziel der Weiterbildung

Ein Zuverlässigkeitsprozess zur Reifegradsteuerung von Entwicklungsprojekten adressiert die Erkennung von Zielabweichungen in einem frühen Projektstadium. So können rechtzeitig produktrelevante Entscheidungen getroffen werden. Die transparente Bewertung des Projektfortschritts sowie eine optimierte Erprobung basieren auf Smart Data Analysen und auf systematisch ermittelten Stressfaktoren.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Ingenieure, Naturwissenschaftler und qualifizierte Techniker aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualität, Versuch und Erprobung mit Interesse an Management-Fragestellungen
> Manager und Projektleiter mit Interesse an mathematischen Methoden und Verfahren zur effizienten Steuerung von Entwicklungsprojekten

Inhalte

Mittwoch, 22. und Donnerstag, 23. April 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Einführung und Überblick
> große Entwicklungsprojekte der öffentlichen Hand und der Automobilindustrie
> Lessons Learned
> warum Fragen so wichtig sind
> präventive Qualitätssicherung mit Smart Data: KPIs

Smart Data Analytics
> die objektive Kundenwahrnehmung aus Daten
> Methoden der medizinischen Statistik: zensierte Daten und deren Behandlung
> Weibull-Verteilung
> mathematische Grundlagen der Zuverlässigkeitstechnik
> Beispiel Implementierungen in Python

Risikoklassifizierung: ein Überblick über qualitative Verfahren

Zuverlässigkeitsziele
> reparierbare und nicht reparierbare Umfänge
> hierarchische Ableitung von Zuverlässigkeitszielen
> ungleichmäßige Verteilungen: Lorenz-Funktion und Gini-Koeffizient
> Mindestnachweisgrenzen

Stressfaktoren
> Kundennutzungsraum
> Belastung
> multivariate Daten: Hauptkomponentenanalysen

Testplanung und Zuverlässigkeitswachstum

Zusammenfassung
> Anwendung der Prozess-Schritte
> offene Punkte

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Johann-Friedrich Luy
COREPROG engineering, Ulm Johann-Friedrich Luy hat nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. an der TU München in der Daimler Forschung die Eignung von Silizium/Germanium für die Herstellung von Mikrowellen-Schlüsselkomponenten nachgewiesen. Die Integrationsfähigkeit der Mikrowellenelektronik in die Halbleitertechnologie hat den Durchbruch zu kostengünstigen Massenanwendungen auf dem Gebiet der Automobil-Radare ermöglicht. Für seine Beiträge zur Hochfrequenz-Integration wurde Johann-Friedrich Luy imJahr 2000 zum Fellow des internationalen Ingenieurverbandes IEEE gewählt. Im Jahr 2007 wurde Johann-Friedrich Luy zum Professor an der TU München in der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik berufen. In der Daimler AG hat er die Entwicklung von DataMining Technologien mit BigData undKI Methoden verantwortet. Die daraus entwickelten Zuverlässigkeitsprozesse zur präventiven Absicherung des Reifegrades sind heute weltweit in den Entwicklungsablauf integriert. 2018 hat er das start-up COREPROG engineering (www.coreprog.de) gegründet. Prof. Luy hat über 50 Veröffentlichungen in wissenschaftlich begutachteten Journals und Tagungen verfasst, hat mehrere Promotionen betreut und warund ist Gutachter bei BMBF, IEEE, der EU Kommission und anderen Institutionen.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.200,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
22.04.2020, 9:00 Uhr Reifegradsteuerung durch Zuverlässigkeitsabsicherung Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.200,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum