Risikominimierung im Fuhrparkmanagement

Follow-up-Workshop zum Zertifikatslehrgang “Fuhrparkmanagement im mittelständischen Unternehmen“

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 34970.00.001


Inhouse Training buchen

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Fuhrparkleiter stehen in der Verantwortung für ihren Fuhrpark, ob es sich um fünf oder 500 Fahrzeuge handelt. Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen werden die Risiken, die sich aus dem Fuhrpark ergeben können, häufig unterschätzt.
Viele Fuhrparkmanager sind sich der Verantwortung, die sie auf sich nehmen, nicht bewusst. Gesetzliche Vorschriften lassen keinen Spielraum zu. Sie betreffen alle Unternehmen, die einen Fuhrpark betreiben. Hat die Geschäftsleitung z.B. die Halterverantwortungen wirksam auf das Fuhrparkmanagement übertragen, steht dieses rechtlich in der Pflicht und trägt die Risiken. Der Fuhrparkleiter ist verantwortlich für die Fahrtauglichkeit und das Verhalten der Dienstwagenfahrer, trägt die Verantwortung für das Betriebsrisiko und verschiedene betriebswirtschaftliche Risiken des Fuhrparks.

Methoden:
Kurzreferate, fachliche Diskussionen, Fallstudien, Übungsaufgaben

Ziel des Seminars

Das Seminar zeigt Ihnen die potenzielle Risikostruktur auf und vermittelt Ihnen praxiserprobtes Wissen, wie Sie die Risiken des Fuhrparkmanagements minimieren können.
Ein Schwerpunkt ist der Arbeitsvertrag des Fuhrparkmanagers und seine versicherungsrechtliche Absicherung. Ein Blick auf das autonome Fahren und die damit verbundenen Probleme, einschließlich der Datenfrage, runden das Seminar ab. Bleiben Sie als Fuhrparkleiter mit dem Seminar auf dem Laufenden.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Ehemalige Teilnehmer der Zertifikatslehrganges
> Interessierte Fachkräfte sowie Fuhrpark- und Fahrzeugverantwortliche

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 27. Oktober 2016
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr
Referenten: D. H. Hoffmann, St. Schröder

Projekt: Risikominimierung im Fuhrparkmanagement
> Erfassung aller Prozesse in der Fuhrparkabteilung; Basis ist eine Ist-Analyse; Festlegung des zukünftigen SOLL-Prozesses

Car Policy
> interne Rahmenbedingungen zur Umsetzung der zukünftig gewollten Prozesse in einer betrieblichen Anweisung

Ausschreibung
> zukünftiger SOLL-Prozess für eine Ausschreibung an externe Dienstleister zur Einholung von Angeboten
> Aufforderung in dieser Ausschreibung an den Dienstleister, Vorschläge für die interne oder externe Abarbeitung von Prozessen
> Definition von Schnittstellen innerhalb der Prozesskette

Rahmenvertrag
> ausführliche Besprechung der Gestaltung von Rahmenverträgen, zur Sicherung und Regelung der Anforderungen an die zukünftigen Prozesse
> Besprechung von Musterrahmenverträgen; gesetzliche Bestimmungen; Analyse von Spannungsfeldern

Risikominimierung durch Fuhrpark-Controlling
> auf MS-Excel basierende Softwarelösung zur Erfassung und Auswertung der wichtigsten Kostenarten und Kennzahlen

Praxisvortrag: Autonomes Fahren (N.N.)

Freitag, 28. Oktober 2016
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr
Referentin: H. Riehle-Nagel

Arbeitsvertrag für den Fuhrparkmanager

Absicherung des Fuhrparkmanagers durch Versicherungen

Daten im Auto, wem gehören die Daten? Was darf der Arbeitgeber mit den Daten machen

Autonomes Fahren und zu erwartende Auswirkungen auf den Fuhrpark

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum