Schallschutz im Hochbau in der Praxis und vor Gericht

Rechtssicher und fachgerecht planen und ausführen

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
location_on Präsenz 08.10.2020 - 08.10.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 590,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35490.00.001


Referenten:
Dr. rer. nat. C. Nocke
Akustikbüro Oldenburg
Rechtsanwältin E. Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen

Seite Schallschutz%20im%20Hochbau%20in%20der%20Praxis%20und%20vor%20Gericht als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die aktuelle Fassung der DIN 4109-1:2018-01 „Schallschutz im Hochbau – Teil 1: Mindestanforderungen“ stellt die am Bau Beteiligten nicht nur in technischer Hinsicht vor neue Herausforderungen. Sie kann auch in haftungs- und vertragsrechtlicher Hinsicht zahlreiche Fragen aufwerfen.
> Wie verhalten sich Bauordnungsrecht, technische Normen und zivilrechtlich geschuldete Standards zueinander?
> Welche Schallschutzwerte entsprechen den anerkannten Regeln der Technik (a. R. d. T.)?
> In welchem Umfang müssen Planer über unterschiedliche Schallschutzniveaus aufklären und beraten?
> Was ist zu beachten, wenn sich die a. R. d. T. nach Vertragsabschluss ändern?

Die vielfältige und oftmals den Baubeteiligten widersprüchlich erscheinende Rechtsprechung zum Schallschutz offenbart die fachtechnische Komplexität des Themas ebenso wie dessen haftungsrechtliche Bedeutung im Bauvertrags-, Miet- und auch Wohnungseigentumsrecht.

In rechtlicher Hinsicht bündelt das Seminar vor dem Hintergrund der umfangreichen Rechtsprechung zur DIN 4109 Fragen und Antworten, auf die es ankommt. Aus technischer Sicht werden die teilweise konkurrierenden und im Widerspruch stehenden Regelwerke vorgestellt und miteinander verglichen.
Die abstrakt wirkenden Vorgaben in Form von dB-Werten werden erläutert und in den Kontext der verschiedenen Regelwerke gebracht.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt das praktische Rüstzeug für die rechtssichere, fachgerechte und somit risikoreduzierte Planung und Ausführung von schallschutztechnischen Maßnahmen in Gebäuden.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Architekten, planende Ingenieure in Entwurfs- und Planungsbüros, Bauunternehmen, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Wohnungsbaugesellschaften, Bauverwaltungen, Behörden (Bau, Umwelt), Institutionen, Bauleiter, Bausachverständige, Fach- und Führungskräfte im Baugewerbe

Inhalte

Donnerstag, 8. Oktober 2020
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Recht (E. Schmitz)
> Welcher Schallschutz ist geschuldet? – Rechtliche Grundlagen
> bauordnungsrechtliche Anforderungen an den Schallschutz
> Mangelbegriff, anerkannte Regeln der Technik, DIN-Normen
> Schallschutz im Spannungsfeld zwischen Normung und Rechtsprechung
> Schallschutz im Baurecht
> Schallschutz im Miet- und Wohnungseigentumsrecht

2. Technik (C. Nocke)
> Kurzeinführung in Grundlagen der Akustik
> Einführung in die Schallschutznormung, Grundlagen, Grundbegriffe, Historie des Schallschutzes
> Mindestschallschutz im Hochbau nach DIN 4109:1989; DIN 4109-1:2016-07 oder DIN 4109-2018:2018-01
> weitere Regelwerke: Beiblatt 2 zu DIN 4109, VDI 4100, E DIN 4109-5:2019-05
> zeitgemäßer Schallschutz für Menschen
> Schallschutz im europäischen Vergleich
> Versuch eines Ausblicks

3. Recht (E. Schmitz)
> Aufklärungs- und Beratungspflichten
> Anerkannte Regeln der Technik im Wandel – was tun bei Änderungen und Abweichungen?
> Vertragspraxis Schallschutz – Welche Vereinbarungen können oder sollten getroffen werden?
> Schallschutz beim Bauen im Bestand – Geschuldeter Standard bei Sanierung?
> gesamtschuldnerische Haftung – Schnittstellen klären und regeln


4. Technik (C. Nocke)
> praktische Planung und Beratung des Schallschutzes
> Planung nach DIN 4109 alt
> exemplarische Planungsbeispiele – Wird es besser?
> Bau- und Planungsfehler erkennen und vermeiden
> Beispiele aus der Praxis als Gutachter

Referenten

Leitung:
Rechtsanwältin E. Schmitz

Referenten:
Dr. rer. nat. Christian Nocke
Akustikbüro Oldenburg
Rechtsanwältin Elke Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 590,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
08.10.2020, 9:00 Uhr Schallschutz im Hochbau in der Praxis und vor Gericht Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 590,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum