Schmierstoffe in technischen Anwendungen

Chemischer Aufbau, Eigenschaften, Anwendung, Analytik

Beschreibung

Schmierstoffe sind im 21. Jahrhundert ein fester Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Sie begegnen uns überall dort, wo sich etwas bewegt, und auch oft dort, wo sich scheinbar nichts mehr bewegt. Sie können gasförmig, flüssig, pastös, lack- oder wachsartig sein, und oft sind sie gar nicht mehr wahrnehmbar.

Bei richtiger Auswahl haben moderne Schmierstoffsysteme überragende Eigenschaften, auch unter extremen Bedingungen, und tragen als Konstruktionselement durch Einstellung von Reibwerten unter anderem zur Reduzierung von Verlustleistungen bei. Darüber hinaus sind Standzeit- und Nutzungsverlängerungen durch Verschleißminimierung an allen beteiligten Stoffpartnern innerhalb eines tribologischen Systems erreichbar, die zu spürbaren Einsparungen und einer höheren Komponenten- und Anlagenverfügbarkeit führen.

Noch nie gab es ein so breitgefächertes Portfolio an Schmierstoffen wie heute, entwickelt für fast jede nur denkbare Anwendung. Die Grundflüssigkeits- und Additivhersteller entwickeln und vermarkten weltweit ständig neue Stoffvarianten, so dass es manchmal schwer fällt, die Übersicht über den aktuellen Stand der Technik zu behalten.

Ziel des Seminars

Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über Schmierstoffsysteme, die Eigenschaften und die Anwendungsmöglichkeiten dieser Materialien. Die Teilnehmer verstehen die Zusammenhänge und speziellen Materialeigenschaften, und können anwendungsbezogen eine optimale Auswahl für ihren Bedarf treffen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus allen Industriezweigen, in denen Schmierstoffe zum Einsatz kommen. Mitarbeiter, die zum Beispiel im Bereich Ein- und Verkauf, als Konstrukteure und Instandhalter oder in den Bereichen Fertigung, Qualitätssicherung, Produktionsplanung und -steuerung arbeiten, können hier ihr Fachwissen erweitern und vervollständigen. Damit besitzen sie in diesem Fachgebiet breite aktuelle Informationen, auch wenn sie bisher mit dem Gebiet der Schmierstoffe noch nichts zu tun hatten.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 16. bis Mittwoch, 18. Oktober 2017
1. Tag: 10.45 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr
2. und 3. Tag: 9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Chemie der Schmierstoffe, Grundflüssigkeiten und Additive (M. Jungk)
> Herstellung von mineralölbasierten und synthetischen Grundflüssigkeiten
> Anwendungsgebiete, Vor- und Nachteile

2. Fertigformulierungen und Anwendungen I – Flüssigkeiten (M. Jungk)
> Metallbearbeitungsflüssigkeiten: Zerspanung und Umformung
> Hydraulikflüssigkeiten

3. Fertigformulierungen und Anwendungen II – Fette, Pasten, Gleitlacke (C. Busch)
> Fette: Aufbau, Klassifizierung, Besonderheiten
> Pasten: Formulierung, Abgrenzung zu Fetten und Fettpasten
> Gleitlacke: Aufbau, Eigenschaften

4. Auswahl und Applikation (C. Busch)
> Schmierstoffauswahl: Welcher? Wo? Warum? Wie?
> Applikationsgeräte
> Schmierstoffpflege

5. Analytik (R. Krethe)
> Analyseverfahren zur Überwachung neuer und gebrauchter Schmierstoffe
> Probenentnahme, Identifikation und Rückverfolgbarkeit
> Alterungsmechanismen und dazugehörige Überwachungsparameter
> Anwendungsorientierte Festlegung des Untersuchungsumfangs
> Ermittlung und Anwendung von Grenzwerten, Trendbewertung
> Praxisbeispiele aus verschiedenen Anwendungsbereichen

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum