Schwingungs- und Geräuschverhalten von Zahnradgetrieben

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
16.11.2017 - 17.11.2017
8:30 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.100 EUR

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 32451.00.015


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
J. Bihr
Siemens AG, Digital Factory Division, Motion Control, Tübingen
Dr.-Ing. M. Heider
RENK AG Werk Augsburg
Dr.-Ing. R. Henze
Technische Universität, Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Institut für Fahrzeugtechnik
Dr. R. Müller, MBA
Voith Digital Solutions GmbH, Heidenheim
Dr.-Ing. M. Otto
FZG – Forschungsstelle f. Zahnräder u. Getriebebau, Technische Universität München, Garching
ir. P. Segaert
Siemens Industry Software NV, Digital Factory, Leuven (Belgien)
Dr.-Ing. J. Thomas
ZG Hypoid GmbH, Eching

Beschreibung

Neben der Darstellung der theoretischen Zusammenhänge und der Herleitung von Kenngrößen zur Beurteilung der Schwingungsanregung nehmen in diesem Seminar praktische Hinweise zur Auslegung einer schwingungsarmen Verzahnung breiten Raum ein. Dabei werden auch mögliche Wechselwirkungen zwischen einer geräuschoptimierten Auslegung und der Verzahnungstragfähigkeit diskutiert.

Das Schwingungsverhalten unbelasteter Zahneingriffe als Sonderfall wird am Beispiel der aus dem Bereich der Kfz-Schaltgetriebe bekannten Rasselschwingungen erläutert. Neben der Beeinflussung der Schwingungsanregung über die Verzahnungsauslegung spielen auch Lagerung und Gehäusegestaltung eine wichtige Rolle, worauf in einem separaten Beitrag eingegangen wird.

Ziel des Seminars

Das Seminar beschreibt ausgehend von einfachen physikalischen Ersatzmodellen die Grundzusammenhänge zwischen der Schwingungsanregung einer Verzahnung, der Verzahnungsauslegung und dem Geräuschverhalten des Getriebes.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Fachleute, Konstrukteure und Fertigungstechniker, Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Versuch, die an Fragen der Schwingungstechnik und Akustik aus dem Spezialgebiet des Getriebebaus interessiert sind.

Seminarthemen im Überblick

Donnerstag, 16. November 2017
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Grundlagen zur Schwingungs- und Geräuschanregung (R. Müller)
> Geräuschanregung, -weiterleitung und -abstrahlung
> Anregungsursachen: Zahnpaarsteifigkeit, Abweichungen, Eingriffsstoß
> Schwingungsverhalten einstufiger Stirnradgetriebe: Berechnung von Eigenfrequenzen und Eigenformen einstufiger Getriebe, unter-/überkritische Bereiche, Dämpfung
> Definition des Anregungspegels
> Einflussgrößen auf das Anregungsverhalten: Verzahnungsgeometrie
> Einfluss von Verzahnungsabweichungen und -korrekturen
> Grundlagen zur Geräuschmesstechnik

2. Flankenkorrekturen für günstiges Geräuschverhalten unter Berücksichtigung der Tragfähigkeit bei Stirnradgetrieben (M. Otto)
> Zahnradtragfähigkeit
> Auslegung anregungsarmer Verzahnungen unter Berücksichtigung der Zahnradtragfähigkeit anhand praktischer Beispiele
> Einfluss von praxisüblichen Flankenkorrekturen auf die Anregung und auf die Zahnradtragfähigkeit

3. Geräuschabstrahlung von Zahnradgetrieben (P. Segaert)
> Grundlagen der numerischen Vibro-Akustik
> Dynamik und Akustik
> Praxis der Schallabstrahlungsberechnung
> Anwendungsbeispiele

Freitag, 17. November 2017
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

4. Schwingungsverhalten von Stirnradgetrieben (J. Bihr)
> Dynamische Modelle
> Eigenfrequenzen- und Eigenformen
> Abgleich von Simulation und Messung
> Möglichkeiten zur Beeinflussung des Schwingungsverhaltens

5. Geräuschverhalten von Kegel- und Hypoidgetrieben (J. Thomas)
> Grundlagen
> Radsatzentwicklung
> anforderungsgerechte Gestaltung der Flankentopographie
> Fertigungsverfahren
> Geräuschverhalten am Beispiel des Einsatzes in Fahrzeugen

6. Anregungsverhalten eines Planetenradsatzes (M. Heider)
> Anregungsverhalten von Planetengetrieben
> Anforderungen an anregungsarme Planetengetriebe
> Einfluss der Eingriffsfolge
> Optimierung des Anregungsverhalten
> Eigenfrequenzen von Planetengetrieben

7. Getrieberasseln (R. Henze)
> Ursachen und Charakteristik
> Berechnung von Rasselschwingungen: einfaches Stoßmodell, Modelle zum Abschätzen des Rasselverhaltens von Gesamtgetrieben
> Einflussparameter: äußere Anregung, Getriebeparameter
> experimentelle Untersuchung von Rasselgeräuschen

Referenten

Leitung:
Dr. R. Müller, MBA

Referenten:
Jens Bihr
Siemens AG, Digital Factory Division Motion Control, Tübingen,
Dr.-Ing. Michael Heider
RENK AG Werk Augsburg
Dr.-Ing. Roman Henze
Oberingenieur, Institut für Fahrzeugtechnik, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Dr. Robert Müller, MBA
Voith Turbo GmbH & Co. KG, Heidenheim,
Dr.-Ing. Michael Otto
FZG – Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau, Technische Universität München, Garching,
ir. Peter Segaert
Sr. Technical Expert Acoustics, Siemens Industry Software NV, Leuven (Belgien),
Dr.-Ing. Joachim Thomas
ZG Zahnrad und Getriebe GmbH, Garching,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.100 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
16.11.2017, 8:30 Uhr Schwingungs- und Geräuschverhalten von Zahnradgetrieben Ostfildern 1.100 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum