Software-Qualitätsmanagement

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Veranstaltung Nr. 32852.00.050


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung


Ziel des Seminars ist, bei der Entwicklung einer konsequent und effektiv durchgeführten Qualitätssicherung im Rahmen eines wirksamen Qualitätsmanagement-Systems den Menschen als Träger der Prozesse in den Mittelpunkt zu stellen, nach dem Motto „Qualität beginnt in den Köpfen!“ Ferner werden konstruktive (zum Beispiel Zielfindung), organisatorische (zum Beispiel Prozessgestaltung), administrative (zum Beispiel Code-Verwaltung) und analytische Maßnahmen (zum Beispiel systematische Reviews und Tests) vermittelt.

Inhalt des Seminars:
> Ziele der SW-QS in Unternehmen und Behörden
Qualitätsmerkmale, Qualitätsbeurteilung, Qualitätsbewertung, Qualitätsmessung:
> QS-Maßnahmen in Abhängigkeit von der Kritikalität für Embedded Systems und kommerziellen SW-Systemen; SW-Metriken und deren Wirksamkeit in der Praxis; SW-FMEA
> Aufbau von Qualitätsmodellen (mit Beispielen)
> CMMI und SPICE für die Bewertung von SW-Prozessen
SW-Qualitätsmanagement:
> im industriellen Umfeld nach ISO 9000:2000, ISO 25000 (ISO 9126), IEC 61508, DIN EN 50128 oder ISO 26262, CMMI/SPICE, dem V-Modell XT und anderen Vorgaben
> Aufbau eines QM-Systems (fünfzehnjähriger Erfahrungsbericht mit Fallbeispielen)
> Workshop: Entwicklung eines QS-/QM-Planes für Embedded Systems
Organisatorische QS-Maßnahmen:
> Einführung und Verwendung von SW-Standards: z.B. V-Modell XT, EHB, QS-/QM-Handbuch, Verfahrensanweisungen; QS-Planung für Entwicklungs- und Kunden-Projekte
> SW-Konfigurationsmanagement und Änderungswesen
Konstruktive QS-Maßnahmen:
> SW-Architekturen für strukturierte/objektorientierte Projekte
> SW-Qualitätssicherung durch gezieltes People Management: Personal ist die wertvollste Ressource in der SW-Entwicklung
Analytische/überprüfende QS-Maßnahmen:
> Prüfungen mit Erfahrungswerten für Inspektionen, Reviews, Assessments usw.
> White- und Black-Box-Tests mit Testfallbestimmung
> Verifikation und Validation bei Integrations- und Abnahmetests, Aufbau der Testdokumentation

Präsentation eines professionellen, industriellen Testprozesses für hochzuverlässige Softwaresysteme

Round-Table-Gespräch in einem Gasthaus: Wie wird Software-QS/QM in der Praxis gelebt?

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 13. Juni 2018
8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

1. Einführung und Einordnung (F. Schweiggert)
> Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung
> Bedeutung der QS aus Sicht der verschiedenen Stakeholder
> organisatorische, administrative, analytische und konstruktive Maßnahmen und ihr Zusammenspiel
> ökonomische und juristische Rahmenbedingungen
> Prozessmodelle für die System- und Softwareentwicklung
> Prozessmodelle für den System- und Softwaretest auf Basis von ISO/IEC/IEEE 29119

2. Qualitätsmerkmale in Normen und Standards (F. Schweiggert)
> normative Betrachtungen (Qualität, Zuverlässigkeit, Sicherheit): von ISO 25000 über SPICE/CMMI zu IEC61508, DIN/EN/IEC 62628:2012 u.a.
> Kennzahlen/Metriken

3. Qualitätsmanagement: ISO9000 ff, SPICE, CMMI (D. Malzahn)
> Nutzen und Anwendbarkeit der ISO 9000 ff
> die CMMI Modellfamilie für
>> Entwicklung (CMMI-DEV)
>> Akquisition/Outsourcing (CMMI-ACQ)
>> Dienstleistung (CMMI-SRV)
> ISO SPICE als Modell für
>> Softwareentwicklung
>> Systembetrieb
>> Unternehmenssteuerung
>> branchenspezifische Ausprägungen (Automotive, Medical Devices)

4. Aufbau eines internen Verbesserungsprogramms auf Basis CMMI/SPICE mit Workshop (D. Malzahn)
> Wie finde ich das richtige Prozessmodell?
> Prozessauswahl und Umsetzung
> Ziel: jeder Teilnehmer nimmt ein 90-Tage-Verbesserungsprogramm mit

Round Table ab 19.00 Uhr (D. Malzahn, F. Schweiggert)

Donnerstag, 14. Juni 2018
8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

5. Präsentation der Ergebnisse der Workshops mit Diskussion (D. Malzahn)

6. Qualität als Organisations- und Führungsaufgabe im klassischen wie agilen Kontext (D. Malzahn)
> Mitarbeiterführung, Bildung eines Qualitätsbewusstseins
> Personal/Team Software Process (PSP/TSP)
> Qualitätsorganisation (Unternehmen, Projekt)
> Projektmanagement und Qualitätsmanagement: untrennbar
> Qualitätssicherung in verschiedenen Vorgehensmodellen
> Qualitätssicherung als Instrument zum Unternehmensmanagement
> Qualitätssicherung als Controlling-Instrument
> organisatorische und personelle Einbettung der QS (klassisch wie vor allem agil)

7. Workshop: Erstellen eines QS-Plans (D. Malzahn)

8. Methoden und Instrumente der QS (F. Schweiggert)
> Risikomanagement im Projektmanagement
> Risikomanagement im Anforderungsmanagement
> Fehler- und Änderungsmanagement
> Konfigurationsmanagement

9. Statische Analyseverfahren (F. Schweiggert)
> manuelle Verfahren (Reviews, Inspektionen): Tipps und Tricks
> toolgestützte Ansätze

Freitag, 15. Juni 2018
8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr

10. Dynamische Analysemethoden (F. Schweiggert)
> Zielsetzung
> White-Box, Grey-Box, Black-Box
> spezifikationsorientierte und modellbasierte Ansätze
> strukturorientierte Ansätze
> Entwicklung von Testfällen aus Testmodellen
> Grenzen von White-Box-Verfahren

11. Konstruktive QS-Maßnahmen (F. Raiser)
> Clean Code Development
> Continuous Integration

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum