Strahlenschutzkurs Technik und Forschung R 5.1

Strahlenschutzkurs nach Röntgenverordnung für technische Anwendungen im wissenschaftlichen, industriellen und medizinischen Bereich Fachkundegruppe R 5.1

Beschreibung

Fachkundegruppe R 5.1
Die technische Anwendung umfasst die geschäftsmäßige Prüfung, Wartung, Erprobung und Instandsetzung von Röntgeneinrichtungen und von Störstrahlern sowie das Leiten oder Beaufsichtigen dieser Tätigkeiten oder die Tätigkeit als behördlich bestimmter Sachverständiger (Modul RH gemäß Fachkunde Richtlinie Technik – Röntgenverordnung).

Fachkundegruppe R 6.1
Die Fachkundegruppe R 6.1 umfasst die technische Anwendung der Fachkundegruppe R 5.1, beinhaltet aber zusätzlich Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung von Menschen, die der Qualitätssicherung nach den §§ 16 oder 17 der Röntgenverordnung unterliegen (Modul RH + QS gemäß Fachkunde Richtlinie Technik – Röntgenverordnung).

Die Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Fachkundekurs ermöglicht den Erwerb der Fachkundebescheinigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde.

Ziel des Seminars

Diese Kurse dienen dem Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz nach Röntgenverordnung gemäß „Fachkunde-Richtlinie Technik nach der Röntgenverordnung“ vom 22.11.2011. Anwendungsschwerpunkt ist das Leiten oder Beaufsichtigen der technischen Anwendungen.

Die Kurse
> vermitteln das erforderliche Gesetzeswissen und die naturwissenschaftlichen Grundlagen mit praktischen Übungen
> berechtigen zur Wahrnehmung der Pflichten als Strahlenschutzverantwortlicher und Strahlenschutzbeauftragter
> sind vom Regierungspräsidium Tübingen anerkannt. Die Anerkennung gilt bundesweit.
> decken auch die Inhalte folgender Fachkundegruppen ab: R 1.1, R1.2, R 1.3, R 2.1, R 3, R 4.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Personen,
> die geschäftsmäßig Röntgeneinrichtungen oder Störstrahler prüfen, warten, erproben oder instand setzen bzw. diese Tätigkeiten leiten oder beaufsichtigen (R 5.1)
> die geschäftsmäßig an Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung von Menschen die Qualitätssicherung nach §§ 16 und 17 nach RöV durchführen oder diese Tätigkeiten leiten oder beaufsichtigen (R 6.1)
> die als Strahlenschutzverantwortliche selbst Röntgeneinrichtungen oder Störstrahler betreiben bzw. deren Betrieb leiten oder beaufsichtigen
> die als Strahlenschutzbeauftragte tätig werden
> die als behördlich bestellte Sachverständige tätig werden

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 3. Juli 2017 (Modul RH)
9.00 bis 12.30 und 13.30 bis 17.00 Uhr

1. Gesetzliche Grundlagen

2. Naturwissenschaftliche Grundlagen

Dienstag, 4. Juli 2017 (Modul RH)
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

3. Aufgaben und Pflichten Strahlenschutzverantwortliche, -beauftragte

Mittwoch, 5. und Donnerstag, 6. Juli 2017 (Modul RH)
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

4. Strahlenschutz-Technik

5. Strahlenschutz-Messtechnik

6. Röntgengeräte und Störstrahler

7. Praktikum

Ende Fachkundegruppe R 5.1 Modul RH

Freitag 7. Juli 2017 (Modul QS)
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

8. Methoden der Röntgendiagnostik, Strahlenschutz für Patienten und Anwender

9. Qualitätssicherung bei medizinischen Röntgeneinrichtungen (Abnahme-, Konstanz- und Monitorprüfung, CDMAM)

10. Praktikum medizinische Röntgeneinrichtungen

Ende Fachkundegruppe R 6.1 Modul RH + QS

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum