Systemzuverlässigkeit in der Elektronik (FMEDA)

FMEDA Methodik

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 33634.00.012


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Das Ausfallverhalten komplexer elektronischer Systeme ist besonders in der Sicherheitstechnik von Bedeutung. Daher fordern die Normen zur funktionalen Sicherheit, dass von Sicherheitseinrichtungen die Versagenswahrscheinlichkeit berechnet wird. Die hierzu benötigten Kenntnisse aus der Zuverlässigkeitstechnik werden in diesem Seminars vermittelt.

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt grundlegendes Wissen rund um die Themen „Lebensdauer und Zuverlässigkeit“. Die Teilnehmer lernen das Ausfallverhalten von elektronischen Komponenten kennen und werden mit den wichtigsten Begriffen aus dieser Disziplin vertraut gemacht. Hierbei wird ausgehend von den Grundlagen der Zuverlässigkeitstechnik auf die Durchführung der FMEDA nach EN 61508 hingearbeitet (bitte nicht die FMEDA mit der klassischen FMEA verwechseln). Methoden zur Bestimmung von Ausfallraten werden vorgestellt und anhand von Beispielen demonstriert.

Das Seminar beschäftigt sich mit der stochastischen Zuverlässigleitstechnik. Es werden im Rahmen des Seminars also nur solche Defekte betrachtet, die als Zufallsereignis aufgefasst werden können und daher mithilfe einer Wahrscheinlichkeitsaussage zu quantifizieren sind. Systematische Fehler sowie Management Systeme, die zu deren Vermeidung dienen, sind nicht Gegenstand diese Seminars.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Mitarbeiter und Leiter aus Geräteentwicklung und Qualitätssicherung
> Produktmanager und Marketingverantwortliche von elektronischen Geräten
> Personen, die sicherheitstechnische Einrichtungen planen und bewerten

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 1 VDSI-Punkt Arbeitsschutz.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 18. und Donnerstag, 19. April 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Stichpunktartige Inhaltsangabe:

Mathematische Grundlagen
> Wahrscheinlichkeitsrechnung
> Verteilungsfunktionen
> Erwartungswert von Zufallsgrößen
> Verknüpfung von Zufallsgrößen
> anschauliche Interpretation
> häufige Fehler

Zuverlässigkeit von Komponenten und Geräten
> Versagenswahrscheinlichkeit elektronischer und mechanischer Komponenten
> Datenquellen für Bauteil-Ausfallraten
> messtechnische Ermittlung von Ausfallraten
> zeitverkürzte Tests
> Einsatzbedingungen, Umgebungseinflüsse
> Parts Count Methode
> Gebrauchsdauer
> Bewertungskriterien/Sicherheitsfunktion
> Fehlererkennung durch Diagnose
> Fehlerbeherrschung durch Fail Safe Verhalten
> Bestimmung von Ausfallraten mittels FMEDA
> Berechnung des Anteils sicherer Fehler (SFF)
> Ermittlung der SIL-Eignung

Systemzuverlässigkeit
> Einkanalige Systeme
> Mehrkanalige Systeme
> Fehlerbeherrschung durch Redundanz
> Auswahlschaltung (MooN-Systeme)
> Fehlertoleranz der Hardware (HFT)
> PFD/PFH-Berechnung

Methoden und Werkzeuge
> Zuverlässigkeitsblockdiagramme
> Markovmodelle
> stochastische Petrinetze
> Fehlerbaumanalyse

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum