Technologien neuer optischer High-Speed-Netze

Gigabit und Terrabit sicher übertragen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE) und dem Deutschen Institut für Breitbandkommunikation (dibkom)

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 34686.00.003


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Durch Mehrkanal-Übertragung auf Basis von WDM (Wavelength Division Multiplexing) ist die Bandbreite optischer Übertragungssysteme drastisch erhöht worden.
Das Seminar behandelt WDM-Grundlagen und die höchst unterschiedlichen Anforderungen an Metronetze (CWDM – Coarse WDM) sowie Weitverkehrsnetze (DWDM – Dense WDM). Es werden die erforderlichen WDM-Komponenten und ihre Funktionsweise sowie die entsprechenden Standards erklärt. Ebenso werden unerwünschte nichtlineare Effekte verschiedener LWL-Typen und das Thema Dispersion (CD und PMD) und CD Kompensation zum tieferen Verständnis der physikalischen Vorgänge besprochen. Auch AON (All Optical Network), Netzwerk mit ROADMs und Solitonen-Übertragung werden diskutiert.
Es werden die aktuellen Einsatzgebiete und Applikationen der neuen Technologien gezeigt. Neue Hightech-Module, Schnittstellen und Modulationsverfahren für 40G, 100G und 400G werden eingehend vorgestellt; einschließlich Normen sowie essentieller Tests und Messaufgaben. Ein Überblick über Hersteller, Betreiber und internationale Kooperationen beleuchtet aktuelle und zukünftige Markttrends.

Voraussetzungen:
Fundierte Kenntnisse der optischen Übertragungstechnik bzw. Inhalte des Seminars „Expertenwissen LWL-Technik“

Seminarunterlagen
Das Glossar „40G/100G – ETH-OTN-SDH Optics“ rundet umfangreiche Seminar-Unterlagen praxisbezogen ab.

Angesprochene Messtechnik
> Optische Spektrumanalyse (OSA)
> CD- und PMD-Messungen
> 10G/40G/100G/400G-Messungen

Ziel des Seminars

Sie verstehen die Funktionsweise von WDM-Systemen und deren Komponenten. Sie können die bei Messungen an WDM-Systemen gewonnenen Messergebnisse interpretieren und die Auswirkung auf die Performanz einschätzen. Technologien neuer optischer High-Speed-Netze sind Ihnen ebenso bekannt wie auch die zugehörigen Module, Schnittstellen, Modulationsverfahren, Standards und Normen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker, die sich mit WDM-Systemen und optischen High-Speed-Netzen (10G/40G/100G/400G) befassen

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 10. bis Donnerstag, 12. Oktober 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

WDM – DWDM – CWDM
> Aufbau und Funktionsweise
> Standards und Normen
> spezielle aktive und passive Komponenten (Tunable-Laser, MUX, DEMUX, EDFA, RAMAN-Verstärkung, ROADM u.a.)
> Messgrößen an WDM-Systemen
> Chromatische Dispersion (CD) und Polarisations Moden Dispersion (PMD)
> Dispersions-Management
> nichtlineare Effekte in Glasfasern
> All Optical Networks (AON)

10G/40G/100G/400G
> Motivation und weltweite Erfolgsmeldungen
> neue Technologien
> Standards und Normen
> Einsatzgebiete und Applikationen
> Module und Schnittstellen
> Modulationsverfahren
> Markttrends, Hersteller, Betreiber, Kooperationen
> Interoperabilitätstests
> essentielle Messungen

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

Termine fortlaufend

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum