Testprozess-Management in Software- und Systementwicklung

Ein Seminar von Praktikern für Praktiker

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
18.10.2017 - 19.10.2017
8:30 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.040 EUR

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 32776.00.030


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dipl.-Inf. A. Bolz
Konzept Informationssysteme GmbH, Meersburg
Dipl.-Math. D. Malzahn
Bochum
Dr. H. Schmid
Daimler AG, HPC 059 G025-BB, Sindelfingen
Prof. Dr. F. Schweiggert
Universität Ulm

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Prüfung von Software oder softwarebasierten Systemen beansprucht je nach Art der Anwendung und deren Randbedingungen (z.B. aus Normen und Standards) einen nicht unerheblichen Anteil des gesamten Entwicklungsaufwands. Um die Produktivität insgesamt zu steigern und den Testprozess zu optimieren, ist der gesamte Entwicklungsprozess einschließlich der informalen Prüfungen in den frühen SW-Phasen zu analysieren, um eine effektive und flexible Abstimmung von analytischen und konstruktiven Maßnahmen zu erreichen.

Ziel des Seminars

Ein professionelles Referententeam präsentiert das Thema „Testprozess-Management in Software- und Systementwicklung“ in allen Facetten, die heute in der Praxis notwendig sind.
Nach dem Besuch des Seminars sind die Teilnehmer in der Lage,
> systematische Tests zu planen und durchzuführen
> praxisorientierte Testmethoden und Teststrategien einzusetzen
> Testteams erfolgreich zu formen und zu führen
> effektives Testmanagement mit Test-Tools für die statische und dynamische Analyse aufzubauen, sowohl für große IT-Systeme als auch für eingebettete Systeme.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an IT-Führungskräfte, Projektleiter, Systemanalytiker, System- und Softwareentwickler, Testingenieure, Qualitätsmanager, TÜV-Ingenieure, Nutzer und Wartungsfachleute.

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 18. Oktober 2017
8.30 bis 12.30 und 13.30 bis 18.00 Uhr

1. Der Testprozess im System-Lebenszyklus (F. Schweiggert)
> ISO/IEC/IEEE 29119 „Software and systems engineering – software testing“
> fundamentaler Testprozess
> Testdokumentation
> Anforderungen aus sicherheitsbezogenen Normen und Standards

2. Übersicht: Zielsetzung und Methoden (F. Schweiggert)
> Testfallermittlung, Testdurchführung, Testaus- und -bewertung
> Testebenen (Validationstest, Anforderungstest, Modultest, Integrationstest, Systemtest)
> Blackbox-Test (Äquivalenzklassen, Klassifikationsbaum, zustandsbasierter Test,…)
> Whitebox-Test (Testüberdeckungen)

3. Steuerung des Testprozesses mit Kennzahlen (F. Schweiggert)
> Testmetriken: Auswahl und Darstellung
> Testüberdeckung (Anforderungsebene, Codeebene)
> Produkt-, Prozess-, Systemmetriken
> Restfehlerprognose
> Mutationsanalyse und andere Verfahren

4. Anforderungsbasierte Verifikation im Echtzeit-Umfeld – ein Erfahrungsbericht (A. Bolz)
> Anforderungen und Prozesse aus Ausgangsbasis
> Bedeutung der Requirements und des Requirements Engineering
> Erfahrungen und Missverständnisse: Beispiele von Fehlern und Fallstricken sowie deren Auswirkungen, Maßnahmen zu deren Vermeidung und Behebung
> Vorstellung ADS2 (Echzeitbetriebssystem für Testumgebungen)
> Vorstellung TPM (grafische Toolsuite und Sktiptsprache zur Erstellung von Tests)

Donnerstag, 19. Oktober 2017
8.30 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr

5. Test-/Entwicklungsorganisation im Unternehmen und in Projekten (D. Malzahn)
> Aufbauorganisation
> Kompetenzen, Anforderungsprofile
> Führung von Testteams
> Testteam vs. testende Entwickler
> Mitwirkung und Pflichten des „Kunden“

6. Testplanung (D. Malzahn)
> Ressourcen
> Personal
> Integration in Entwicklungsplan
> Aufwandsschätzung
> Fehlerbehebung und -management

7. Risikomanagement (D. Malzahn)
> Ermittlung von Testrisiken
> Risikobewertung
> Ausräumung von Risiken
> Umgehung von Risiken
> Testpriorisierung

8. Testbewertung und Verbesserungsstrategien (D. Malzahn)
> Testprozess-Optimierungs-Modelle
> das TPI-Modell zur Testprozess-Verbesserung/-Optimierung
> Fehlervermeidungsstrategien

9. System-Integrationstest in der Automotive Praxis (Hardware-In-the-Loop) (H. Schmid)
Grundlegende Systematik und bewährte Vorgehensweisen, übertragbar auf System-Integrationstests in anderem Kontext
> Integration des Testprozesses in den Entwicklungsprozess
> Design for Testability
> grundlegender Aufbau eines gesamten Testsystems (Hardware-In-the-Loop, HIL)
> HIL-Testergebnisse und Reifegradverlauf
> Erfahrungen und Weiterentwicklungen

Referenten

Leitung:
Prof. Dr. F. Schweiggert

Referenten:
Dipl.-Inf. Armin Bolz
Konzept Informationssysteme GmbH, Meersburg,
Dipl.-Math. Dirk Malzahn
Geschäftsführer der Dirk Malzahn Ltd., Cheltenham (UK)
Dr. Hermann Schmid
Daimler AG, Sindelfingen,
Prof. Dr. Franz Schweiggert
Universität Ulm

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.040 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
18.10.2017, 8:30 Uhr Testprozess-Management in Software- und Systementwicklung Ostfildern 1.040 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum