Tribometrie, effiziente Planung und Auswertung tribologischer Versuche

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
15.11.2017 - 17.11.2017
8:30 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.400 EUR

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 33998.00.008


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dr. M. Grebe, M.Eng.
Hochschule Mannheim
Dr. M. Jech
AC²T research GmbH, Metrology and Sensor Development, Wiener Neustadt (Österreich)
Dr. Dipl.-Phys. T. Lutz
NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches, Institut, Reutlingen
Dipl.-Ing. (FH) W. Rehbein
LANXESS Deutschland GmbH, Mannheim
Dipl.-Ing. (FH) J. Rigo, M.Eng.
Hochschule Mannheim
Dr. C. Seyfert
Fuchs Schmierstoffe GmbH, Mannheim
Dipl.-Ing. M. Witt
KS Gleitlager GmbH, St. Leon-Rot

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Seminar vermittelt die Grundlagen für die erfolgreiche Durchführung und Bewertung tribologischer Versuche. Es erläutert die systemanalytische Vorgehensweise in der Tribometrie. Fachleute aus verschiedenen Bereichen erklären die aktuellen Prüfverfahren, die eingesetzte Messtechnik und die Ziele der jeweiligen Untersuchungen.

Ziel des Seminars

Die Teilnehmer erhalten einen breiten Überblick über Messverfahren, Normprüfungen und Prüfgeräte in der Tribologie. Die Vor- und Nachteile der einzelnen tribologischen Prüfkategorien werden praxisnah beschrieben. Der Gedanke der tribologischen Systemanalyse als Basis für alle Untersuchungen und Bewertungen wird erläutert. Weiterhin wird das für die Interpretation der Messergebnisse notwendige Grundlagenwissen vermittelt. Ein Teil des Seminars beschäftigt sich mit hochmodernen Instrumenten der Verschleißmessung und der Oberflächenanalytik. Abschließend wird gezeigt, wie Berechnung und Simulation als Unterstützung für die Tribometrie herangezogen werden.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Wissenschaftler, die in ihrer täglichen Arbeit mechanische Systeme tribologisch zu bewerten und auszulegen haben. Im Fokus stehen Firmen des Maschinenbaus und der Schmierstoffindustrie.

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 15. November 2017
8.30 bis 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

Begrüßung

1. Grundlagen der Systemanalyse und tribologische Prüftechnik (M. Grebe)
> Methodik der Systemanalyse
> das tribologische Beanspruchungskollektiv
> Wechselwirkung von Reibung, Verschleiß und Schmierung
> Spannungen, Pressungen
> Messgrößen in der Tribometrie
> tribologische Prüfkategorien
> Modell- und Simulationsprüftechnik
> Auswahl geeigneter Prüfparameter für Laborversuche
> potentielle Fehlerquellen in der Tribometrie
> Was zeichnet ein gutes Tribometer aus? Tipps und Entscheidungshilfen

2. Typische tribologische Prüfungen von Additiven und Schmierstoffen im Schmierstofflabor (W. Rehbein)
> Prüfung von Industrieschmierstoffen auf Modell- und Bauteilprüfgeräten
> Additiventwicklung mithilfe von Laborprüfungen
> Alterungstests und Korrosionsschutzprüfung
> allgemeine Problematik sowie Details zu gängigen Laborprüfmaschinen

3. Angewandte Tribometrie auf Modellprüfständen (J. Rigo)
> Normprüfungen nach DIN und ASTM
> Einsatzgebiete und Grenzen der einzelnen Prüfungen
> anwendungsorientierte Bauteilprüfungen auf Modell-Prüfständen
> Auswertung und Interpretation tribologischer Versuche
> praktische Anwendungsbeispiele

4. 2D- und 3D-Rauheitskennwerte und ihre Bedeutung für die Tribologie (M. Grebe)
> klassische 2D-Messtechnik und -Kennwerte
> optische Messverfahren (Konfokalmikroskopie, Weißlichtinterfeometrie)
> 3D-Kennwerte und Hybridparameter und Ihre Bedeutung für die Tribologie
> Praxisbeispiele

Donnerstag, 16. November 2017
8.30 bis 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

5. Tribologische Prüfung von Kunststoffen (M. Grebe)
> Besonderheiten bei Kunststoffen als Reibpartner
> Reibungsuntersuchung: dreidimensionale Kennlinienfelder der Reibungszahl in Anhängigkeit von der Geschwindigkeit und der Pressung
> Verschleißuntersuchung: Bewertung, Messtechnik, Probleme
> typische Modellprüfsysteme für die Kunststoffprüfung (DIN/ISO)
> Stick-Slip-Untersuchungen

6. Nanoverschleißmesstechnik; Radionuklidmesstechnik (M. Jech)
> Verschleißmessung
> Parameter der Verschleißmessung allgemein
> mögliche Messprinzipien (optisch, kapazitiv ....)
> Verschleißmessung im nm/h Bereich (mittels radioaktiver Isotope)
> Interpretation von Ergebnissen von Verschleißmessungen
> Beispiele aus Modell- und Prüfstandsmessungen

7. Computergestützte Simulation (M. Jech)
> Multi Skalen Ansatz – von der Kontinuumsmechanik zur Nanoskala
> Kontinuumsmechanik (Elastohydrodynamic)
> Mikromechanik (Einfluss der Topographie)
> klassische Molekulardynamik (Schmierstoffwechselwirkung)
> Ab-initio Simulation auf quantenmechanischer Basis

8. Statistik/Messunsicherheit (M. Jech)
> Konzept der Messunsicherheit
> Fehlereinflüsse
> Definitionen zur Messunsicherheit eines Messsystems
> Mittelwert und Standardabweichung
> Fehlerfortpflanzung
> Grundlagen Gaußverteilung
> Verwerfen eines Messwertes und Diskrepanz

9. Design of Experiments in der Tribologie (M. Grebe)
> DOE – Was ist das?
> mathematische Ansätze/verschiedene Designs
> Nutzen in der tribologischen Prüftechnik

Freitag, 17. November 2017
8.30 bis 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

10. Einsatz von Grenzflächen und mikrostrukturanalytische Methoden bei tribologischen Problemstellungen (T. Lutz)
> Methoden der Grenzflächen- und Mikrostrukturanalytik
> Bestimmung der chemischen Zusammensetzung
> Analyse tribologischer Schichten
> Konzentrationstiefenprofilanalyse
> Analyse von Oberflächenstruktur und Gefügeveränderungen mittels Focused Ion Beam (FIB)
> Mikro-/Nanohärtemessung

11. Tribometrie am Antriebsstrang (C. Seyfert)
> Zahnradprüfung mit FZG
> Reibeigenschaften von Reiblamellen und Synchronisationen
> Zweimassenschwungrad
> Antriebswellenprüfung
> Vollgetriebeprüfung mit Mehrmaschinenprüfständen

12. Erprobung von motorischen und nichtmotorischen Gleitlagerwerkstoffen (M. Witt)
> Anforderungen und Bauformen motorischer Gleitlager
> Erprobung motorischer Radial- und Axial-Gleitlager (Fresstest, Dauerlauftest, Start-Stopp-Verschleißtest, Reibungstest)
> Anwendungen und Anforderungen nichtmotorischer Gleitlager
> Erprobung nichtmotorischer Gleitlager unter Rotations-, Schwenk- und Axialbewegung
> anwendungsspezifische Erprobung an Sonder- und Applikationsprüfständen
> Anforderungen und Bauformen motorischer Gleitlager
> Erprobung motorischer Radial- und Axial-Gleitlager (Fresstest, Dauerlauftest, Start-Stopp-Verschleißtest, Reibungstest)

13. Diskussion von Teilnehmerfragen (M. Grebe)

14. Zusammenfassung (M. Grebe)
> Zusammenfassung
> Bewertung des Lehrgangs

Referenten

Leitung:
Dr. M. Grebe, M.Eng.

Referenten:
Dr. Markus Grebe, M.Eng.
Kompetenzzentrum Tribologie, Hochschule Mannheim
Dr. Martin Jech
AC²T research GmbH, Wiener Neustadt (Österreich),
Dr. Dipl.-Phys. Tarek Lutz
NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen, Reutlingen,
Dipl.-Ing. (FH) Wilhelm Rehbein
LANXESS Deutschland GmbH, Mannheim,
Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Rigo, M.Eng.
Steinbeis Transferzentrum an der Hochschule Mannheim
Dr. Christian Seyfert
Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH, Mannheim,
Dipl.-Ing. Mario Witt
KS Gleitlager GmbH, St. Leon-Rot,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.400 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
15.11.2017, 8:30 Uhr Tribometrie, effiziente Planung und Auswertung tribologischer Versuche Ostfildern 1.400 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum