Umsatzsteuer beim Handel mit EU- und Drittländern

für kleine und mittlere Unternehmen

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
06.03.2018 - 06.03.2018
8:30 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Preis: 690 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35158.00.001


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Rechtsanwalt K. Weber
Weber Recht & Steuern Kanzlei, Karlsruhe

Beschreibung

Internationale Umsatzsteuersachverhalte werden aufgrund des ständigen Wandels des Umsatzsteuerrechts auf nationaler und europäischer Ebene immer komplexer. Die Behandlung der Umsätze in der EU insbesondere als innergemeinschaftliche Reihengeschäfte und Dreiecksgeschäfte und bei Lieferungen aus Deutschland in die Drittländer gehört dazu. Auch sind die Risiken bei der Nutzung von Steuerbefreiung enorm, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass die Voraussetzungen der Steuerbefreiungen nicht vorlagen. Außerdem ist noch mit der Umsetzung der durch die EU geforderten Regelungen zu den Reihengeschäften durch das Bundesministerium der Finanzen in dem Jahr 2017 nach der Bundestagswahl zu rechnen.

Ziel des Seminars

Das Seminar gibt zunächst einen kompakten Überblick über das systematische Herangehen sowie die aktuellen Rechtsgrundlagen und Finanzauffassungen. Anhand zahlreicher Praxisfälle erhalten Sie danach wertvolle praxisbezogene Hinweise und Tipps hinsichtlich des praktischen Umgangs mit der umsatzsteuerlichen Abwicklung der Geschäfte (u.a. innergemeinschaftliche Reihengeschäfte und Dreiecksgeschäfte) in den EU- und Drittländern sowie Informationen zum konkreten Handlungsbedarf für verschiedene Lieferkonstellationen. Anschließend werden Lösungen diskutiert und erarbeitet.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die ihre geschäftsbezogenen Tätigkeiten in Deutschland zum größten Teil für die Unternehmen aus den EU- und Drittländern ausüben.
Insbesondere ist das Seminar geeignet für folgende Bereiche:
Finanz- und Rechnungswesen, Steuern und Zölle, Bilanzbuchhaltung, insbesondere Finanzbuchhaltung, Einkauf, Verkauf und Export, Vertrieb, insbesondere internationaler Vertrieb, Logistik, insbesondere international agierende Logistikunternehmen und Recht.

Seminarthemen im Überblick

Dienstag, 6. März 2018
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Innergemeinschaftliche Lieferungen
> Allgemeine Voraussetzungen
> Nachweisprobleme in der Praxis: Beleg- und Buchnachweise, Gelangensbestätigung
> Vertrauensschutz für den liefernden Unternehmer
> Rechnungserteilung
> Bemessungsgrundlage, Steuersatz
> Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte – Ortsbestimmung, ruhende und bewegte Lieferungen, Nachweise bei Reihengeschäften
> Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte – Allgemeine Voraussetzungen, Nachweispflichten und Vorsteuerabzug
> Fallbeispiele

Innergemeinschaftliche Erwerbe
> Allgemeine Voraussetzungen
> Innergemeinschaftliches Verbringen
> Ort des innergemeinschaftlichen Erwerbs
> Steuerbefreiungen
> Vorsteuerabzug
> Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
> Bemessungsgrundlage, Steuersatz
> Fallbeispiele

Lieferungen in das Drittland
> Allgemeine Voraussetzungen für Steuerbefreiungen
> Nachweisdokumente
> Umsatzerfassungen
> Fallbeispiele

Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) und des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), aktuelle Finanzverwaltungserlasse und bevorstehende Gesetzesänderungen

Praxisbezogene aktuelle Fälle

Referenten

Rechtsanwalt Konstantin Weber
Weber Recht & Steuern Kanzlei, Karlsruhe, Baden-Baden. Konstantin Weber ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in eigener Steuerkanzlei Weber Recht & Steuern Kanzlei in Karlsruhe und Baden-Baden tätig. Dort beschäftigt er sich seit Jahren mit dem Umsatzsteuerrecht und damit zusammenhängenden Finanzgerichtsverfahren. Zuvor arbeitete er als Rechtsanwalt in der Steuerabteilung eines großen deutschen DAX-Konzerns und in einer überörtlichen Wirtschaftsprüfungs- und Rechtsanwaltsgesellschaft. Er ist Referent und Autor verschiedener Fachpublikationen im Bereich des Umsatzsteuerrechts.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 690 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
06.03.2018, 8:30 Uhr Umsatzsteuer beim Handel mit EU- und Drittländern Ostfildern$$ortdetail$$ 690 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum