Umsetzung der EU-DSGVO in Kommunen und kommunalen Einrichtungen

Rechtsgrundlage, Umsetzung, Kontrolle

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
26.06.2020 - 26.06.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 560,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35322.00.003


Referentin:
Diplom-Ökonom, Rechtsanwältin B. Batke-Spitzer, M.A.
Anwaltskanzlei Batke-Spitzer, Freiburg

Seite Umsetzung%20der%20EU%2DDSGVO%20in%20Kommunen%20und%20kommunalen%20Einrichtungen als PDF speichernVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Kommunen und kommunale Einrichtungen stehen vor den gleichen Herausforderungen wie Unternehmen und müssen die formalen Vorgaben der EU-DSGVO und der LDSG wie sonstige Datenschutzvorschriften (SGB, AO, GO, KAG etc) umsetzen. Im Behördenalltag sind es die Detailfragen, die die Mitarbeitenden beschäftigten, wie der Informationsaustausch zwischen den Behörden, Dezernaten und Abteilungen unter datenschutzrechtlichen Aspekten konkret fließen darf, welche Datenschutzmaßnahmen gegenüber den Bürgern und Bürgerinnen genutzt werden müssen etc. Mittlerweile liegen schon Gerichtsurteile vor. Übrigens: Auch Personalvertretungen müssen alle Vorgaben der DSGVO erfüllen einschließlich eines Verarbeitungsverzeichnisses.

Ziel der Weiterbildung

Im Seminar erfahren Sie u.a., wie Sie in Ihrer Behörde, Ihrem Fachbereich, Ihrer kommunalen Einrichtung oder Ihrem kommunalen Unternehmen ein funktionierendes Datenschutzmanagement-System aufbauen. Sie erhalten Checklisten und Mustervorlagen, um möglichst effizient Verarbeitungsvorgänge zu beschreiben, datenschutzrechtliche Informationsschreiben und Einwilligungserklärungen zu formulieren, Auftragsverarbeitungsverträge oder Joint Control Verträge zu gestalten und den technisch-organisatorischen Datenschutz auf Ihre Belange hin korrekt umzusetzen.

Damit erreichen Sie die notwendige Transparenz über alle Datenströme in Ihrem Verantwortungsbereich und die möglichen Haftungsrisiken, die sich insbesondere aus Art. 82 DSGVO ergeben, der als Anspruchlage für Schadensersatzforderungen von Betroffenen mit sogenannter Beweislastumkehr ausgestaltet ist.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Behördliche Datenschutzbeauftragte/-koordinatoren, Behördenleiter, Fachbereichsleiter, Leiter und Mitarbeiter von Eigenbetrieben, kommunalen Einrichtungen, weitere kommunale Fachkräfte mit Sonderaufgaben, interne und externe IT-Dienstleister, externe Datenschutzbeauftragte sowie Personalräte

Inhalte

Neukonzeption des Datenschutzes und der Datensicherheit in Kommunen und kommunalen Einrichtungen

Freitag, 26. Juni 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Rechtsgrundlagen und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Besondere Rechtsgrundlagen: EU-DSGVO, BDSG n.F., LDSG, BMG, KAG, SGB, TKG, TMG, E-Privacy, JI-Richtlinie etc.

Pflichtenkreis von Behörden
> Informationspflichten
> Datenschutzerklärungen
> Informationsschreiben gem. Art. 13, 14 EU-DSGVO
> Management der Betroffenenrechte
> Besonderheiten nach Fachbereichen, Einrichtungen etc.
> Anfragen von Betroffenen rechtlich korrekt bewerten
> Datentransfer zwischen Dezernaten udn Abzeilungen sowie bei interkommunaler Zusammenarbeit und Kooperationen

Besonderheiten im Sozialdatenschutz
> Sozialgeheimnis
> Jobcenter
> Jugendämter
> Migration udn Flüchtlingshilfe
> Beistandschaft, Amtspflegschaft, Amtsvormundschaft

Einholung von Einwilligungen
> Bürger
> Gemeinderatsmitglieder
> kommunale Bedienstete
> Vertreter kommunaler Gesellschaften
> Bedienstete von anderen öffentlichen Stellen
> externe Gutachter und Projektentwickler
> Saal-Öffentlichkeit
> Kinder
> Fotorecht

Umgang mit Datenpannen
> Notfallpläne
> Schadensersatzproblematiken

Beschäftigtendatenschutz in der Kommune
> Personalakte und Personalaktenführung
> Stellung und Rechte der Personalvertretungen

Auswirkungen auf die internen Organisationsprozesse im Behördenalltag
> Regelungen zur Anonymisierung und Pseudonymisierung
> statistische und wissenschaftliche Archivierungszwecke
> Löschkonzepte
> Risikomanagement
> Datenschutz-Folgenabschätzung

Technisch-organisatorischer Datenschutz in der Behördenpraxis
> Privacy by Design, Privacy by Default
> gesetzliche Dokumentationspflichten

Vertragswesen
> externe Dritte
> freie Mitarbeiter
> ehrenamtliche Mitarbeiter
> Dienstleisterverträge
> Service Level Agreements
> Auftragsverarbeitungsverträge

Überblick über Dokumentationen der IT-Prozesse
> Grundlagen BSI IT-Grundschutz
> ISO 27002
> COBIT
> ITIL

Referenten

Referentin:
Diplom-Ökonom, Rechtsanwältin Brigitte Batke-Spitzer, M.A.
Zertif. Datenschutzbeauftragte, Zertif. Datenschutz-Auditorin, Zertif. IT-Sicherheitsbeauftragte, Anwaltskanzlei Batke-Spitzer, Freiburg,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 560,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
26.06.2020, 9:00 Uhr Umsetzung der EU-DSGVO in Kommunen und kommunalen Einrichtungen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 560,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum