Veränderung des Ventilatorenbaus im Zeichen der Digitalisierung

Digitale Services und Geschäftsmodelle auf einer IIoT-Plattform

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern bei Stuttgart
Veranstaltung Nr. 35271.00.001


Veranstaltungsprogramm Ver%C3%A4nderung%20des%20Ventilatorenbaus%20im%20Zeichen%20der%20Digitalisierung als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Digitalisierung hat auch auf produzierende Unternehmen des mittelständischen Maschinenbaus starke Auswirkungen, sowohl auf die Fertigung als auf die Geschäftsbeziehungen.
Am Beispiel des Ventilatorenbaus wird aufgezeigt, wie der notwendige Wandel im Zeichen der Digitalisierung aussieht und welche Möglichkeiten und Chancen sich für KMU des Maschinenbaus eröffnen. Es wird vermittelt, warum eine Entwicklung vom Produktlieferanten hin zu erweiterten Geschäftsmodellen erfolgen muss.
Beispiele für IIoT-basiertes Predictive Maintenance, die Unterstützung des Service-Personals durch verfügbaren Remote Support mit Augmented Automation-Anwendungen u.a. finden ebenfalls Berücksichtigung. Der Weg führt über die Wahl des Plattform-Anbieters, der Erstellung des digitalen Zwillings, des Product Lifecycle Management Systems (PLM) etc.
Diese Entwicklung steht auch dem Mittelstand zu Verfügung.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar schärft das Bewusstsein dafür, dass heute auch den KMU bedarfs- und budgetbezogene Rechenkapazitäten und Dienste aus der Cloud zur Verfügung stehen. PaaS-Funktionen (Platform as a Service) und SaaS-Funktionen (Software as a Service) können Schritt für Schritt bedarfsbezogen genutzt werden. Damit werden die Weichen in Richtung Digitalisierung der Unternehmensprozesse und innovative Geschäftsmodelle gestellt. Maschinenkomponenten erhalten intelligente Sensoren und können dank Analytics und IIoT-Plattformen regelbasiert interagieren.
Profitieren Sie von der Bereitstellung maßgeschneiderter Data-Analytics-Lösungen in einem vielfältigen Ökosystem und Dienstleistungen im Kontext von IIoT. Auch bei der Digitalisierung gilt, nicht der Größere, sondern der Schnellere hat den Wettbewerbsvorteil. Dieser Tugend sollten sich die KMU wieder bewusst werden und den Kundennutzen, die Kundenbindung und die daraus resultierende Wertschöpfung erkennen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Da Digitalisierung in der Unternehmensstrategie und -organisation adäquat verankert wird, richtet sich das Seminar gezielt an die Führungsebene der KMU. Digitalisierung ist Chefsache. Es sind Geschäftsführer und Führungskräfte aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette angesprochen.
Die beispielhafte Konkretisierung am Ventilatorenbau richtet sich jedoch auch an Interessierte aus anderen Bereichen des Maschinenbaus.

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 1. April 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.15 Uhr

1. Einführung (H. Benderoth)

2. Aktueller Stand und Chancen der Digitalisierung im mittelständischen Maschinenbau, am Beispiel des Ventilatorenbaus (H. Benderoth)
> Entwicklung vom Produkt- zum Systemlieferanten
> die Notwendigkeit, sich mit geeigneten Plattform-Anbietern auseinanderzusetzen
> Chancen, die cloud-basierte Dienste bieten

3. Digitaler Zwilling (M. Maier)
> Einführung und Definition
> Status Quo, Aussichten

4. Anwendungsmöglichkeiten von Augmented Reality im Ventilatorenbau (M. Maier)
> Einführung und Definition
> Einsatzmöglichkeiten im Ventilatorenbau
> Praxisbeispiele

5. Digitalsierung für Kernelemente des Antriebstrangs (FU, Motor) leicht gemacht (F. T. Grundholm)
> Trends in der Digitalisierung
> den Antriebsstrang ganzheitlich überwachen
> Daten zusammenführen, aufbereiten und visualisieren
> maßgeschneiderte Data Analytics-Lösungen entwickeln
> mit virtueller Inbetriebnahme Risiken senken und Kosten reduzieren

Dienstag, 2. April 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.30 Uhr

6. Engineeringkette und virtuelle Inbetriebnahme (A. Haslinger)
> von der technologischen Anforderung über den digitalen Zwilling zum realen Produkt
> PLM – Product Lifecycle Management

7. IIoT-Plattform und Ökosystem (M. H. Schenk)
> digitale Services und neue Geschäftsmodelle auf Basis einer IIoT-Plattform
> vom Ventilatorhersteller bis zum Anlagenbetreiber – ein wachsendes Ökosystem im Kontext von IIoT

8. Industrial IoT – Integration und Orchestration (S. M. Bode)

9. Augmented Reality im Mittelstand (S. M. Bode)

10. Offene Diskussionsrunde
> Referenten stehen den Seminarteilnehmern für offene Fragen zur Verfügung
> gerne auch im Sinne einer Co-Creation, um gemeinsam weitere Ideen anzustoßen und gegebenenfalls weiterführende Vertiefungen mit interessierten Kunden zu vereinbaren

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum