Versuchstechniken in der Komponenten- und Systemerprobung

Beschreibung

Produkte werden immer komplexer und müssen in kurzen Entwicklungszeiten realisiert werden, da nur ein schneller Markteintritt den wirtschaftlichen Erfolg gewährleistet. Gleichzeitig stellt der Kunde immer höhere Anforderungen an Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit. Dies macht einen systematisierten Entwicklungsprozess mit einer experimentellen Absicherung erforderlich. Die notwendigen Experimente müssen mit minimalem Aufwand und in kurzer Zeit reproduzierbar durchgeführt werden.

Dadurch entstehen höhere Anforderungen an die Versuchstechnik, die fallweise auf Komponenten, Einheiten und Systeme anzuwenden ist. Die Zielsetzung von Bestätigungsexperimenten wird jedoch nur erreicht, wenn planvoll vorgegangen wird, eine vollständige statistische Auswertung erfolgt und eine reale Simulation im Gebrauchsumfeld durchgeführt wird. Für die Praxis sind diese Ansätze hilfreich, weil Versuchsumfänge deutlich reduziert werden können.

Ziel der Weiterbildung

Den Teilnehmern werden bewährte und neue Ansätze der Versuchsmethodik und Versuchsauswertung (DfT=Design for Test) vermittelt. Besonderer Wert wird auf einen hohen Praxisbezug gelegt.

Hinweis
Bitte bringen Sie einen Taschenrechner sowie Lineal, Bleistift und Radiergummi mit.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Produktentwickler, Versuchstechniker und QM-Mitarbeiter aus allen Branchen der Serienfertigung im Maschinen- und Fahrzeugbau.

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 24. und Mittwoch, 25. März 2020
1. Tag: 9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:30 Uhr
2. Tag: 8:45 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

I. Teil: Statistische Methoden

1. Verteilung von Messdaten
> Normalverteilung
> Binomial-, Poisson-, Exponential-, Weibull-Verteilung
> grafische Auswertungen und Darstellungen

2. Klassifikation der Messdatenverteilung
> Zufalls- oder systematische Ereignisse
> Verteilungstests

3. Theorie der Messfehler
> Fehlerstruktur
> Konfidenzintervall
> Fehlerfortpflanzung

4. Statistische Hypothesen-Tests

5. Ausreißerprobleme

6. Vergleich und Analyse von Messreihen

7. Korrelation und Regression

8. Prinzipien des Testmanagements


II. Teil: Lebensdauer und Zuverlässigkeit

8. Abgrenzung von Komponenten, Einheiten und Systeme

9. Lebensdauer- und Zuverlässigkeitscharakterisierung
> Wöhlerlinie
> Kollektive
> Kennfunktionen

10. Schadensakkumulationstheorien
> Palmgren/Miner- und Modifikationsansätze
> Rißfortschrittsproblem

11. Zuverlässigkeitstheorie
> Boole’sche Strukturen
> Früh-, Zufalls- und Verschleißausfall
> zeitraffende Erprobung

12. Versuchsdatenanalyse
> Formen der Weibull-Verteilung
> Lebensdauernetz
> Datenauswertung und Datenanalyse
> Mischverteilungen, Sudden-Death-Test, ausfallfreie Zeit


III. Teil: Planung und Führung von Versuchen

13. Statistische Versuchsmethodik/DoE
> Vorgehensweise
> klassische Techniken
> Versuchssystematik
> Taguchi-Methode

14. Auswertetechniken
> ANOM- und ANOVA-Methode
> Parametergewichtung
> optimale Parametereinstellungen


IV. Teil: Fallstudien und Übungen

Zu allen Problemen werden Beispiele gezeigt und musterhaft gelöst.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum