Zoll und Exportkontrolle für Techniker

Kosten reduzieren und Haftung vermeiden

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung
in Ostfildern

Veranstaltung Nr. 34628.00.003


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Weltweit tätige Unternehmen haben bei der Ein- und Ausfuhr von Waren umfangreiche nationale und internationale Zollvorschriften zu beachten. Die dabei entstehenden Zollabgaben verteuern Rohstoffe, Zuliefererteile, Komponenten und Fertigprodukte und sind daher ein wesentlicher Kostenfaktor. Geringfügige Verstöße können zu Bußgeld- und Strafverfahren sowie zum Verlust zollrechtlicher Verfahrenserleichterungen führen.
Die wichtigsten zollrechtlichen Grundlagen zu kennen und anwenden zu können, ist daher von zentraler Bedeutung. Insbesondere Mitarbeiter technischer Abteilungen beschäftigen sich zunehmend mit den Themen Einreihung/Tarifierung und Exportkontrolle. Häufig ist technisches Wissen ausschlaggebend für zollrechtliche und betriebswirtschaftliche Folgen.

Mit praktischen Fällen ohne lange Paragraphenketten zeigen wir, wie Exportkontrolle und Zoll aufwandsarm in die Prozesse Einfluss finden. Einen Schwerpunkt bilden praktische Übungen, die die Verzahnung der Rechtsgebiete mit technischen Fragestellungen aufzeigen.

Ziel des Seminars

Mit diesem praxisorientierten Seminar von Experten und ehemaligen Mitarbeitern der Zollverwaltung erhalten Sie einen Überblick über Abläufe, Vorschriften und Zusammenhänge im Zoll- und Exportkontrollrecht. Im Einzelnen sind dies die verschiedenen Zollverfahren und Abgabenbefreiungen und die daraus resultierenden Einsparmöglichkeiten, die Einreihung in den Zolltarif sowie die Klassifizierung im Exportkontrollrecht. Auch die notwendigen Dokumentationsprozesse und mögliche Verfahrenserleichterungen werden behandelt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Techniker und Ingenieure von international agierenden Unternehmen aller Branchen, insbesondere aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktmanagement, Vertrieb und Fertigung/Produktion sowie Führungskräfte aus verbundenen Bereichen

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 3. April 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Grundlagen – Systematik der Exportkontrolle, des Zollrechts und der Präferenzen

2. Unternehmen im Zeichen der Exportkontrolle und des Zolls
> Prozessüberblick und Anforderungen
> Kostenvermeidung beim internationalen Anlagenbau und Lieferbeziehungen

3. Vergabe von Kennzeichen: Warennummer, Dual-Use-Listung, Listung von Militärgütern
> Aufbau des Zolltarifs
> die wichtigsten Regeln beim Tarifieren
> Übungsbeispiele
> Aufbau der Güterlisten in der Exportkontrolle
> inhaltlicher Überblick, Übungsbeispiele
> Einbindung in unternehmerische Prozesse

4. Aktuelle Entwicklungen der Exportkontrolle und des Zolls
> Umrichter, Ventile und Pumpen in der Exportkontrolle
> Sanktionen
> weitere Themen nach aktueller Lage

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum