Wi-Fi im privaten und öffentlichen Bereich

Technik und Anwendungen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE) und dem Deutschen Institut für Breitbandkommunikation (dibkom)

Auf einen Blick

Symposium
neuer Termin in Planung
in Ostfildern

Veranstaltung Nr. 50043.00.001


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Wireless Local Area Networks (WLAN) sind heute aus der Datenübertragung zu mobilen Endgeräten im privaten wie auch im kommerziellen Bereich nicht mehr wegzudenken. Dies nicht zuletzt deswegen, weil seit langem praktisch alle Smartphones und Tablets mit WLAN-Übertragungstechnik ausgestattet sind und damit den Anspruch auf „mobilen Internetzugang jederzeit und überall“ unterstützen.
WLAN basiert auf dem laufend weiterentwickelten Standard IEEE 802.11, der in der Zwischenzeit so leistungsfähig ist, dass damit Fernseh- und Videosignale übertragen und auf den Endgeräten in Echtzeit wiedergegeben werden können.

Neben den typischen Inhouse-Anwendungen im Wohnbereich, in Büros und Hotels, haben sich weitere Anwendungen an Stellen mit hohem Publikumsverkehr wie z.B. an Flughäfen, Bahnhöfen und auf Messegeländen, teils als geschlossene Systeme, teils auch schon öffentlich zugänglich, entwickelt. Als konsequenten weiteren Schritt können die seit einigen Jahren rasant wachsenden Zahlen öffentlicher Wi-Fi-HotSpots bezeichnet werden, die heute von den verschiedensten Betreibern (Telefon-, Kabelnetzbetreiber, Kommunen, um nur einige zu nennen) vor allem in Städten und Gemeinden ausgerollt werden.

In diesem Zusammenhang tauchte dann auch in Deutschland der Begriff Wi-Fi auf, der in Analogie zu Hi-Fi für Marketingzwecke und als Namen der Wi-Fi Alliance hauptsächlich im angelsächsischen Raum geprägt und verwendet wurde. In der Zwischenzeit wird Wi-Fi auch häufig als Synonym für WLAN verwendet.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Diese Fachtagung wendet sich mit einer ausgewogenen Mischung von Technik- und Anwendungsthemen an einen breit gefächerten Teilnehmerkreis, der sich über den Stand der Gerätetechnik, die Fragen der Planung und Realisierung von Wi-Fi-Projekten und die Erfahrungen aus dem Betrieb informieren möchte.

Angesprochen werden Mitarbeiter aus den Technik-, Planungs-, Montage- und Servicebereichen von Netzbetreibern jeder Größenordnung sowie von Installationsfirmen im Bereich der Kommunikationstechnik.

Weiterhin wendet sich die Fachtagung an Teilnehmer aus den Geschäftsführungs-, Vertriebs- und Marketingbereichen von Netzbetreibern und kommunalen/regionalen Versorgungs betrieben sowie an die politischen Entscheidungsträger in Kommunen und Landkreisen, die öffentliche HotSpots bereits betreiben oder solche in ihren Kommunen einführen wollen.

Nicht zuletzt kann sich auch die Wohnungswirtschaft von den Möglichkeiten der Wi-Fi-Techniken für ihren Anwendungsbereich angesprochen fühlen.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 27. Oktober 2016
9.00 bis 12.30 und 13.45 bis 16.20 Uhr

Begrüßung, Organisation (Roland Bach)

Grußwort (Tim Brauckmüller)

Modul A: Übertragungstechniken für Wi-Fi / WLAN
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Dieter Schwarzenau

Möglichkeiten und Grenzen der Wi-Fi-Übertragungstechnik auf Basis der IEEE 802.11xx (Dr. Wolfgang Endemann)

Wi-Fi-/WLAN-Techniken für die mobile Breitbandversorgung im Privatbereich (Hans-Dieter Wahl)

Qualitätssteigung und Kundenzufriedenheit durch optimierte Platzierung der Wi-Fi-Access-Punkte (Johann Jentjens)

Diskussion zu Modul A

Modul B: Planung und Realisierung von Wi-Fi-Netzen
Moderation: Prof. Dr. Ing. Claus Adams

Planung und Umsetzung von Wi-Fi-HotSpots im öffentlichen Bereich (Thomas Berkel)

Großflächige WLAN-Versorgung in Zusammenarbeit von Kommunen und Unternehmen (Holger Witt, Patrick Sommer)

Infrastruktur-Maßnahmen für die Realisierung „Freies WLAN in der Hamburger City“ (Bernd Thielk)

Diskussion zu Modul B

Modul C: Betrieb von öffentlichen Wi-Fi-Netzen
Moderation: Klaus Lohse

Wi-Fi-Spots bei Unitymedia (Francesco Cotugno)

Organisation einer kommunalen Wi-Fi-Versorgung auf Vereinsbasis (Erwin Geisler)

Erfahrungen mit einem kommunalen Wi-Fi-Netz (Jasmin Kühnle)

Diskussion zu Modul C

Modul D: Zukunftsthemen, Medienrecht
Moderation: Ulrich Freyer

Zukünftige Mobile Internet Indoor-Versorgung – mit LTE & WLAN (Dr. Bernd Schröder)

WLAN – Heute und Morgen aus Sicht des Regulierers (Thomas Ewers)

WLAN und Mediennutzung (Walter Berner) (angefragt)

Diskussion zu Modul D

Zusammenfassung und Abschluss der Fachtagung (Prof. Dr.-Ing. Dieter Schwarzenau)

Ausklang, Ausstellungsbesuch

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum