Entwicklung von Nachwuchsführungskräften

Zukunftssicherung des Unternehmens

Auf einen Blick

Zertifikatslehrgang
17.09.2020 - 01.12.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 2.980,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 60110.00.002


Referent:
Dipl.-Psych. M. Wulf
Holz Consulting GmbH, Unternehmensberatung, Tübingen

Veranstaltungsprogramm Entwicklung%20von%20Nachwuchsf%C3%BChrungskr%C3%A4ften als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Zu den strategischen Aufgaben des Personalmanagements zählt die gezielte und bedarfsorientierte Förderung und Bindung von Leistungsträgern, die sich aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihrer Zusammenarbeit mit anderen als Nachwuchsführungskräfte empfehlen.
Diese Gruppe der sogenannten High Potentials ist für ein Unternehmen von zentraler strategischer Bedeutung. Von ihnen wird erwartet, dass sie zukünftig wichtige Führungsaufgaben übernehmen können.
Heute tragen sie durch ihre typischen Stärken, zum Beispiel Motivation, Anspruchsniveau, Innovationskraft und Veränderungsbereitschaft, zum Erfolg der Organisation bei und liefern einen wesentlichen Beitrag zur Zukunftssicherung des Unternehmens.
Zudem ist die Entwicklung ihrer Potenziale insbesondere in den Bereichen Durchsetzung, Initiative und Führungsanspruch für die erfolgreiche Bewältigung der zukünftigen Anforderungen an Führungs- und Fachaufgaben bedeutsam.
Ferner wirkt das Förderprogramm frühzeitig dem durch den demografischen Wandel verursachten Nachwuchs- und Fachkräftemangel entgegen und erhält langfristig die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft der Mitarbeiter auf einem hohen Niveau.

Ziel der Weiterbildung

Im Rahmen des Lehrgangs sollen systematisch die Talente dieser High Potentials im Lichte der zukünftigen Anforderungen durch gezielte Fördermaßnahmen entwickelt werden. Zielsetzung des Lehrgangs ist es, die heute und in der Zukunft wesentlichen Elemente eines wirksamen und zielorientierten Kooperations- und Führungsverhaltens im Unternehmen aufzuzeigen und zu vermitteln. Die innere Motivation, das Mitdenken und die Eigenverantwortlichkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen somit gefördert werden.
Als Personen gewinnen sie an Verständnis für die Führungsaufgaben im Unternehmen, Verständnis für die Motive anderer und selbst an Format und Substanz.
Sie können mit eigenen Energien umgehen und tragen in ihrem Bereich zur Motivation, Belastbarkeit und Zielorientierung der jeweiligen Fachbereiche bei.
Die persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit schwierigen Situationen und Personen werden durch ein systematisches Programm aufgebaut und gefördert.
Am Ende des Lehrgangs kennen die Teilnehmer die wesentlichen Vorgehensweisen, um Aufgaben über das Fachliche hinaus erfolgreich zu strukturieren und zu lösen. Sie können diese Konzepte in ihrer eigenen Praxis umsetzen und die besprochenen Tools wirksam einsetzen.

Ziele des Programms sind insbesondere:
> Potenziale systematisch durch gezielte Fördermaßnahmen entwickeln
> sich selbst als Persönlichkeit erkennen und sich selbst führen können
> sich selbstbestimmt und eigenverantwortlich weiterentwickeln
> Führungsaufgaben und Führungsverhalten bewusst steuern
> Erfolgsfaktoren Durchsetzung, Initiative und Führungsanspruch individuell fördern
> aktuelle Aufgaben und Situationen angemessen und innovativ bearbeiten
> mögliche negative Entwicklungen frühzeitig unterbinden

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Der Lehrgang ist ein Förder- und Bindungsprogramm für Leistungsträger des Unternehmens und richtet sich somit an potenzielle Nachwuchsführungskräfte.

Inhalte

Donnerstag, 17. und Freitag, 18. September 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Modul 1: Meine Rolle als Führungskraft
> Strategie, Kultur und Führung: von der Vision zur Realisierung
> Ziele: Zielhierarchie und Vereinbarung von Zielsetzungen
> Management – Führung – Leadership
> Persönlichkeit, Selbstbild, Fremdbild Mitarbeiter und Führungskräfte
> Führungsgrundsätze und Führungsstile
> Führungsaufgaben vs. Fachaufgaben
> Delegation, Mitarbeiterführung und Motivation
> Führungskonflikte: konstruktive und destruktive Konflikte
> Konfrontation und Kooperation
> persönliche Autorität und Akzeptanz

Modul 2: Persönlichkeit und Führung – persönliche Autorität und Belastbarkeit
> akzeptierte und nicht akzeptierte Personen – Ursachen und Folgen
> Wege zum Ausbau des persönlichen Führungspotenzials
> Grundpersönlichkeit, Persönlichkeitsprogramme, Stressprogramme
> Übersteigerungen reduzieren: Konflikte, die durch persönliche Übersteigerungstendenzen provoziert werden, kontrollieren
> Defizite und „Achillesfersen“: Angriffsflächen reduzieren
> Oszillationen und Verhaltensschwankungen: den Umgang mit eigenen Energien optimieren
> Persönlichkeitsausdruck und Körpersprache: nonverbale Kommunikation
> Work-Life-Balance und Gelassenheit in Belastungssituationen
> Feedback: Selbstbild und Fremdbild
> Besprechung der EPF-Testergebnisse
> Formulierung persönlicher Zielsetzungen und Werthaltungen

Montag, 12. und Dienstag, 13. Oktober 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Modul 3: Zielorientierte Gesprächsführung – sich positionieren und argumentieren
> Grundprinzipien und Ebenen der Kommunikation
> operative und strategische Gespräche richtig führen
> Techniken: Strukturierung, Zielformulierung, Selbsteröffnung, Bestätigung
> in Problem-, Kritik- und Motivationsgesprächen Wirkung erzielen, Zielvereinbarungsgespräche strukturiert führen
> sich artikulieren, sich einbringen und Position beziehen
> Kommunikationsfehler und Folgen
> "Spiele" im Gespräch erkennen
> Feedback geben und nehmen
> Bedeutung der Körpersprache
> Reaktion auf Angriffe und Provokationen
> Umgang mit destruktiven und manipulativen Methoden

Modul 4: Konfliktgespräche erfolgreich führen – kreativ streiten
> offene und latente Konflikte, nützliche und bedrohliche Konflikte
> konstruktive Auseinandersetzung: Streiten verbindet!
> notwendige Konflikte, um sinnvolle Veränderungen voranzutreiben
> Konflikte gezielt verschärfen: Konfliktansprache
> Arten und Formen von Konflikten: Angst und Frustrationen als Konfliktursache, Meinungs-, Verteilungs-, Interessen-, Kommunikations- und Machtkonflikte
> Persönlichkeitsprogramme, Motive und Gründe als Konfliktursache
> Konfliktdynamik: die Gefahr der Eskalation
> Konfliktbewältigung in der Gesprächsführung
> Konfliktcoaching

Montag, 2. und Dienstag, 3. November 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Modul 5: Problemlösung in Gruppen – Moderation und erfolgreiche Teamarbeit
> Gruppe und Team: Was macht ein Team aus?
> Projektteams, Koordinationsteams und Arbeitsgruppen
> Gruppen- und Einzelentscheidung: der Entscheidungsvorteil der Gruppe
> schwierige Situationen in Gruppen: Gruppendynamik und Gruppenkohäsion
> Aufgabenbearbeitung in Gruppen: Moderationstechniken
> Lösungsfindung in Gruppen: rationale und kreative Vorgehensweisen
> Teamentwicklung und das Erzeugen des „Wir-Gefühls“
> Projektgruppenarbeit und Projektmanagement
> Aufgaben des Teamleiters
> Spielregeln und Leitlinien in effektiven Teams
> Kooperationsgespräche und Konfliktlösungen in Teams

Modul 6: Projektmanagement – Projekte strukturieren und umsetzen
> Projektteams, Koordinationsteams und Arbeitsgruppen
> praktische Projektarbeit: die Arbeit in Projektteams
> Projektarbeit mit internen und externen Kunden
> Verantwortung des Linienverantwortlichen und des Projektleiters
> Phasen eines Projekts und typische Aufgaben
> Projektauftrag und Projektdesign
> Umgang mit Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Schnittstellen
> Werkzeuge und Tools im Projektmanagement
> erfolgreiche Moderation im Projekt
> Umgang mit Störeinflüssen
> Umgang mit Konflikten in der Projektarbeit

Montag, 30. November und Dienstag, 1. Dezember 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Modul 7: Veränderungsprozesse erfolgreich umsetzen – die Präsentation von Konzepten
> Ursachen für Abwehr und Widerstände bei Innovationen
> Formen der Austragung von Konflikten bei der Einführung von Neuerungen
> Chaosstabilität und Chaosfitness
> Paradigmenparalyse und -flexibilität
> Darstellung von Innovationsvorhaben und Begründung ihrer Notwendigkeit: Präsentationstechniken
> Strukturierung einer Präsentation
> Arbeit mit Bildern
> Umgang mit Vorbehalten und Widerständen
> Kolonisierungs- und Infiltrationsstrategien: “Brückenköpfe“ und „Change-agents“
> Umgang mit vernetzten Systemen

Modul 8: Weiterentwicklung als Führungsaufgabe – Coaching und Selbstcoaching
> Interview als Auswahlmethode
> Interviewtechniken
> Merkmale, Kriterien und Erfüllungsgrade
> Möglichkeiten von Tests und Assessments
> Fordern und Fördern als Führungsaufgabe
> Coaching Themen: Zeitmanagement, Mindestleistung, Umgang mit Anderen, Umgang mit Kollegen, Einbringen von Talenten
> Coaching-Ziele
> Selbstcoaching
> EPF Besprechung

Referenten

Dipl.-Psych. Michael Wulf
Holz Consulting GmbH, Tübingen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 2.980,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
17.09.2020, 9:00 Uhr Entwicklung von Nachwuchsführungskräften Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 2.980,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum