Führungskraft 4.0 (TAE)

Zertifizierung für die Welt von morgen

Auf einen Blick

Zertifikatslehrgang
07.10.2019 - 06.12.2019
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 2.480,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 60109.00.001


Referent:
Dipl.-Psych. M. Wulf
Holz Consulting GmbH, Unternehmensberatung, Tübingen

Veranstaltungsprogramm F%C3%BChrungskraft%204%2E0%20%28TAE%29 als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Anforderungen an gute Führung wandeln sich. Komplexität und Schnelllebigkeit nehmen zu. Digitale Transformation, Industrie 4.0 und weitere Megatrends wie Globalisierung und demographischer Wandel erfordern einen ständigen Dialogprozess.
Kommunikation findet nicht nur zwischenmenschlich statt, sondern schließt Kommunikation mit Maschinen, Anlagen und Produkten ein. Entscheidungen werden häufig ohne menschliches Zutun getroffen.

Um die menschlichen und organisatorischen Herausforderungen zu erkennen und mit den Mitarbeitern zu lösen, ist (Coaching-)Wissen über Kommunikation, agile Prozesse und menschliche Themen erforderlich. Emotionale bzw. „weiche“ Komponenten rücken in das Blickfeld: Vision, Innovation, Vertrauen, Integrität, Wertschätzung, Intuition, Interessenausgleich, Kommunikation, Motivation und Coaching.

Die Haltung der Führungskraft, das heißt Führen mit Herz und Werten, wird zu einem wichtigen Erfolgsfaktor: Leadership ist gefragt.

Ziel der Weiterbildung

Der Lehrgang reflektiert die verschiedenen Wirkfaktoren der Veränderungen unter dem Aspekt Industrie 4.0. Er leitet wesentliche Ansätze im Umgang mit diesen Veränderungen ab und vertieft sie.

Führungskompetenzen, die in Zeiten permanenten Wandels erforderlich sind, werden herausgearbeitet. Führungsprinzipien und Führungsstile (Führen auf Distanz und laterale Führung) sowie Führungsaufgaben werden vorgestellt und mit bisherigen Erfahrungen verknüpft. Der Lehrgang vermittelt, wie sich Führungskräfte zukünftig aufstellen können, welche Rollen und Funktionen sie übernehmen und mit welchen Führungsinstrumenten sie diese gestalten (Coaching, Moderation, Fragetechniken u.a.).

Mit ihrem veränderten Rollenverständnis zeigen Führungskräfte aktuelle Grenzen auf, stellen über diese hinaus Fragen und ermöglichen so innovative Lösungen. Die Führungskraft aktiviert dabei das Wissen und den Erfahrungsschatz der Gruppe.

Im Lehrgang wird das eigene Beeinflussungspotenzial ausgesteuert und systematisch gesteigert, um damit den Führungsrahmen „Führen mit Wertschätzung und Motivation“ zu stärken. Außerdem werden Wege aufgezeigt, um gezielt das Potenzial der Mitarbeitenden zu fördern.

Methodik
> Kurzvorträge, Fallstudien, praktische Übungen, Rollenspiele, Praxisbeispiele
> Umsetzungsplanung, Aktionspläne
> Erfolgskontrolle, Bericht über die durchgeführten Aktivitäten und gemachten Erfahrungen

Vorbereitung des Lehrgangs
In der Vorbereitungsphase erhalten die Teilnehmer einen einleitenden Text sowie eine Aufgabenstellung zur Hinführung an das Thema und zur Verknüpfung bisheriger Erfahrungen mit dem neuem Wissen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Geschäftsführer
> Bereichs-, Abteilungs-, Team-, Gruppen-, Projektleiter
> Nachwuchsführungskräfte

Inhalte

Block 1
Montag, 7. und Dienstag, 8. Oktober 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Modul:
Management – Führung – Leadership

Konzepte zu Führung, Changemanagement, Kommunikation und Moderation sowie zu Persönlichkeit und Coaching, Verständnis für Soft Skills im Unternehmen, Techniken zur Problem- und Konfliktlösung sowie zur Persönlichkeitsentwicklung, die Führungskraft als Coach – vom Macher zum Förderer
> der Wandel im Rollenverständnis der Führungskraft
> Veränderungsprozesse erfolgreich begleiten
> Team-, Kooperations- und Kommunikationsprozesse fördern, Entscheidungsprozesse beschleunigen
> Bindung der Mitarbeiter, Interessenausgleich
> Führen auf Distanz
> Autonomie: Verbindlichkeit und Verlässlichkeit sicherstellen
> Kontrolle über Arbeitsinhalte, faire Bewertung der Arbeitsergebnisse und Zielvereinbarungen
> Führen mit Herz und Haltung: Integrität, Wertschätzung, Respekt und Sensitivität

Block 2
Mittwoch, 6. und Donnerstag, 7. November 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

2. Modul:
Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – die Präsentation von Konzepten

Präzise Klärung von Anliegen und Fragen, um eine rasche Akzeptanz und Umsetzung von neuen Konzepten zu ermöglichen, Einführung von neuen Organisationsformen auf der Basis einer gemeinsamen Ausrichtung, Vermeidung von Konflikten bzw. konstruktive Lösung von Konflikten bei Innovationen, Ausbau der persönlichen Change-Kompetenz
> Ursachen für Abwehr und Widerstände bei Innovationen
> Konfliktformen bei Einführung von Neuerungen
> Darstellung und Begründung von Innovationsvorhaben – Präsentationstechniken (Struktur, Arbeit mit Bildern)
> Umgang mit Vorbehalten und Widerständen
> Kolonisierungs- und Infiltrationsstrategien
> Umgang mit vernetzten Systemen

3. Modul:
Kommunikation und Moderation – fruchtbare Dialoge und erfolgreiche Besprechungen

Fruchtbare und effiziente Diskussionen und Abstimmungstermine, zielorientierte Lösungsfindung im Team, Moderation der Führungskraft, Erkennen von Schwierigkeiten, Lösung mit den betreffenden Mitarbeitern, Entscheidungsprozesse verkürzen, motivierte Umsetzung
> agile Moderation, Moderationstechniken
> systemische Methoden
> Rolle des agilen Moderators
> Phasen der agilen Moderation, Tools
> Umgang mit Widersprüchen und Konflikten, Perspektivenwechsel
> Kommunikation, Fragetechniken, Aktives Zuhören, Umgang mit Blockaden
> Coaching-Gespräche führen und Einsatz der Metaebene

Block 3
Donnerstag, 5. und Freitag, 6. Dezember 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

4. Modul:
Persönlichkeit und Führung – Persönliche Autorität und Belastbarkeit

Klärung der persönlichen Entwicklungsziele, Wege der Realisierung, Stärkung der persönlichen Substanz und Ausstrahlung, Verfolgung der individuellen Entwicklungsziele
> (Nicht-)Akzeptanz von Personen
> Ausbau des persönlichen Führungspotenzials
> Persönlichkeits-, Stressprogramme
> Kontrolle der Konflikte
> „Achillesfersen“: Angriffsflächen reduzieren
> Verhaltensschwankungen
> Persönlichkeitsausdruck, Körpersprache
> Work-Life-Balance in Belastungssituationen
> Feedback: Selbstbild und Fremdbild
> Formulierung persönlicher Zielsetzungen und Werthaltungen

5. Modul:
Weiterentwicklung als Führungsaufgabe – Coaching und Selbst-Coaching

Erkennen und Fördern von Leistungsträgern als wesentlicher Erfolgsfaktor von Unternehmen, Instrumente zum erfolgreichen Fördern und Fordern von Leistungen, Training der jeweiligen Vorgehensweisen, Training von Coaching und Selbstcoaching
> Interview als Auswahlmethode
> Techniken, Merkmale, Kriterien, Erfüllungsgrade
> Tests und Assessments
> Fordern und Fördern als Führungsaufgabe
> Coaching-Themen: Zeitmanagement, Mindestleistung, Umgang mit Anderen/Kollegen, Einbringen von Talenten
> Coaching-Ziele
> Selbstcoaching
> EPF-follow-up Besprechung

Referenten

Dipl.-Psych. Michael Wulf
Holz Consulting GmbH, Tübingen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 2.480,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
07.10.2019, 9:00 Uhr Führungskraft 4.0 (TAE) Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 2.480,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum