Fuhrparkmanager/-in (TAE)

Fuhrparkmanagement im mittelständischen Unternehmen unter betriebswirtschaftlichen, juristischen und organisatorischen Gesichtspunkten

Beschreibung

Ein Unternehmen, das einen Fuhrpark mit mehr als fünf Fahrzeugen unterhält und ihn strategisch und operativ betreut, ist mit verschiedenen fachlichen Fragestellungen konfrontiert.
Hat die Geschäftsleitung die Halterverantwortungen wirksam auf das Fuhrparkmanagement übertragen, steht dieses rechtlich in der Pflicht und trägt erhebliche Risiken. Der Fuhrparkleiter ist verantwortlich für die Fahrtauglichkeit und das Verhalten der Dienstwagenfahrer, er trägt die Verantwortung für das Betriebsrisiko sowie für die verschiedenen betriebswirtschaftlichen Risiken des Fuhrparks.
Oft ist jedoch die erforderliche Transparenz bezüglich des Fuhrparks nicht vollständig vorhanden, sodass Aussagen über den aktuellen Stand des Fuhrparks sowie über Trends und Benchmarks nur schwer möglich sind.
Professionelles Management des Fuhrparks ist nicht nur „Full-Service-Leasing“. Es umfasst sämtliche Aufgaben, die im Zusammenspiel mit Fahrzeugnutzern, eigenem Unternehmen und externen Dienstleistern anfallen. Ein reibungsloser Ablauf der Prozesse reduziert Mobilitätskosten und vermindert Haftungsrisiken.

Ziel der Weiterbildung

> Fuhrparkmanagement methodisch, organisatorisch und betriebswirtschaftlich optimal betreiben
> Prozesse gestalten, intern/extern in die Organisation einbinden und Schnittstellen konzipieren
> Projekte im Fuhrparkmanagement planen und durchführen
> Optimierungspotenziale erkennen, Haftungsrisiken vermeiden
> Verfügbarkeit und Performance des Fuhrparks sicherstellen

Die Konzeption dieses Zertifikatslehrganges entstand aus der besonderen Nähe der Technischen Akademie Esslingen und ihrer Dozenten zu mittelständischen Unternehmen. Profitieren Sie von diesem Praxiswissen und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Fuhrpark- und Fahrzeugverantwortliche
> Mitarbeiter/-innen in Vorbereitung auf die fachliche Verantwortung
> interessierte Fachkräfte mit Bereitschaft zur beruflichen Veränderung

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 12. und Mittwoch, 13. Februar 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Präsenzphase 1: Rahmenbedingungen und operative Prozesse (S. Schröder)

Grundbegriffe des Fuhrparkmanagements
> Anforderungen, Aufgaben und Ziele des Fuhrparkmanagements

Grundlagen der Fuhrparkverwaltung
> organisatorische Abläufe
> Versicherungsformen für Fuhrparks
> Dienstwagenordnung und Nutzungsverträge
> Fuhrparkanalyse und Planungsprozesse
> Green Mobility – ökologische Aspekte

Prozesse erfassen und optimieren
> komplexe Prozesse sinnvoll strukturieren und planen
> Risiken erfolgreich identifizieren und bewerten

Lieferanten und Systempartner
> Auswahl und Management von Systempartnern und Lieferanten

Die Zukunft der individuellen Mobilität (N.N.)

Dienstag, 19. und Mittwoch, 20. März 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Präsenzphase 2: Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Fuhrparkmanagements (S. Schröder)

Systemische Sicht
> Informationsbasis: Rechnungswesen
> Umgang mit Kennzahlen
> Insourcing oder Outsourcing von Dienstleistungen?

Kostenrechnung und Controlling im Fuhrpark
> Erfassung und Bewertung der Fahrzeugkosten
> Flexibilisierung von Fixkosten
> Anforderungen an die Fuhrparkkostenrechnung
> Planung und Steuerung der Mobilitätskosten
> Reporting im Fuhrpark

Investition und Wirtschaftlichkeit
> Fahrzeug- und Fuhrparkwirtschaftlichkeit
> Investition und Investitionsentscheidung
> Ermittlung des notwendigen Kapitalbedarfs
> Total Cost of Ownership-Ansatz/Lifecycle Costing
> optimaler Ersatzzeitpunkt
> Fahrzeugdisposition

Montag, 6. und Dienstag, 7. Mai 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Präsenzphase 3: Finanzierung, Leasing und Verwertung (D. H. Hoffmann)

Grundlagen der Finanzierung
> ökonomischer Bezugsrahmen
> Integration von Investition und Finanzierung in das Rechnungswesen
> Systematisierung der Finanzierungsformen
> Finanzierungsansätze

Rating und Finanzierung
> rechtliche Rahmenbedingungen
> Aspekte der Bonitätsbeurteilung

Kreditfinanzierung
> Formen der Kreditfinanzierung
> Charakteristika der Kreditfinanzierung
> Kreditsicherheiten
> Tilgung von Krediten

Leasing
> Formen des Leasing
> Besonderheiten von Leasinggeschäften
> Entscheidungskriterium: Leasingrate?
> Bedeutung des Leasingfaktors und der Restwertkalkulation
> Kauf oder Leasing

Bilanzielle Auswirkungen der Finanzierungsformen

Steuerliche Auswirkungen

Montag, 27. und Dienstag, 28. Mai 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Präsenzphase 4: Juristische Fragen im Fuhrparkmanagement (H. Riehle-Nagel)

Verkehrs- und vertragsrechtliche Grundlagen
> Halterhaftung und Halterverantwortung
> Absicherung des Fuhrparkverantwortlichen gegen strafrechtliche Risiken
> BG-Vorschriften und Führerscheinkontrolle
> Grundlagen Verkehrsrecht
> Grundlagen Vertragsrecht
> Dienstwagenordnung, -überlassung, Arbeitsvertrag
> Weisungen zur Fahrzeugnutzung
> Kontrolle des Fahrzeugzustands

Schadensmanagement
> Grundlagen Versicherungsrecht
> Regulierung von Verkehrsunfällen
> Kostenbeteiligung und Haftung der Nutzer

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum