Tribologie Spezialist (TAE)

Tribologische Grundlagen plus zwei Spezialthemen Ihrer Wahl

Auf einen Blick

Zertifikatslehrgang
location_onvideocam Flex-Option 15.03.2022 - 30.11.2022
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart
EUR 3.350,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 60161.00.001


Referenten:
Dipl.-Ing. Herbert Käszmann
Ing.-Büro H. Käszmann, Iggingen
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Molter
Hochschule Mannheim
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Schorr
Duale Hochschule Karlsruhe
Mustafa Yilmaz, M.Sc.
ZF Friedrichshafen AG

Seite Tribologie%20Spezialist%20%28TAE%29 als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Bewegen sich Bauteile und Komponenten gegeneinander, führt dies unweigerlich zu Reibung und Verschleiß. Aus der Notwendigkeit heraus, technische Anwendungen dahingehend zu optimieren, hat sich das interdisziplinäre Fachgebiet Tribologie entwickelt. Seit Jahrzehnten etabliert, vereint die Tribologie methodisches Vorgehen, wissenschaftliche Analysen, Berechnungsverfahren, Werkstoffkunde und Prüfwesen gleichermaßen.

Erfahrungsgemäß gelingt der zielgerichtete Einstieg in das Fachgebiet nur dann, wenn auf ein Basiswissen hinsichtlich Werkstoffe und Oberflächen zurückgegriffen werden kann. Die eigentlichen Grundlagen zur Tribologie, in der die Methodik sowie spezifische Anwendungen im Vordergrund stehen, legen die Basis für weiterführendes Spezialwissen. Auf diesem erfahrungsbasierten Ansatz baut der modulare TAE-Lehrgang „Tribologie Spezialist“ mit seinen drei Hauptblöcken unmittelbar auf:
1. Basiswissen (2 Module)
2. Grundlagen Tribologie (2 Module)
3. Spezialseminare (Wahl: 2 von 7 Modulen)

Der Zertifikatslehrgang besteht aus 6 Einzelmodulen. Er vermittelt sukzessiv das erforderliche Wissen, um den in Industrie und Forschung auftretenden tribologischen Herausforderungen qualifiziert entgegentreten zu können. Alle Einzelseminare sind als Ein-Tages-Seminare konzipiert und können auch einzeln gebucht werden. Für den Erhalt des Zertifikats ist jedoch der Besuch aller 6 Module Voraussetzung.

Das Basismodul 1 sowie die Grundlagen 2 der Tribologie sind obligatorisch. Im Bereich 3 „Spezialseminare“ wählen die Teilnehmer zwei Module je nach ihrem individuellen Anforderungsprofil selbst.

Ziel der Weiterbildung

Die Seminarreihe vermittelt kontinuierlich und zusammenhängend das Basis- und Grundlagenwissen zur Tribologie. Beginnend mit dem Basiswissen zu Werkstoffen und Oberflächen stehen die grundlegenden Begriffe und Methoden sowie geschmierten Systeme im Vordergrund. Weiterführende Spezialseminare bieten den Teilnehmer/innen die Möglichkeit der Vertiefung in Einzeldisziplinen, welche sich in die Themenkomplexe Analytik, Schadenskunde, rechnerische Auslegung und polymere Werkstoffeeingliedern lassen. Alle mit direktem Bezug zur Tribologie.

HINWEIS
> Für Teilnehmer, die ein Expertenwissen anstreben/benötigen, wurde der TAE-Lehrgang „Tribologie Experte“ (VA Nr. 60160) entwickelt. Er besteht aus 11 Modulen. Im Gegensatz zum „Tribologie Spezialist“ sind hierbei alle 6 Module der Spezialseminare zu besuchen.
> Die einzelnen Themen sind auch separat buchbar. Die enstprechende Veranstaltungsnummer finden Sie bei den Programminhalten.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich an alle Personen, in deren beruflichen Umfeld die Auslegung sowie die Optimierung tribologischer Systeme im Vordergrund stehen und denen eine Expertenrolle im Unternehmen zugetragen werden soll.

Inhalte

Die nachfolgend aufgeführten Einzelseminare sind an dieser Stelle kurz umschrieben, detailliertere Angaben zu den konkreten Inhalten können den spezifischen Seminarbeschreibungen entnommen werden.

Dienstag, 15. März 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35824)

1.1 Basiswissen Tribologie – Metalle und Kunststoffe in tribologischen Anwendungen
Im ersten Basismodul werden die werkstofftechnischen Grundlagen zu Metallen und Methoden zur Randschichthärten vermittelt. Weiterhin werden Kunststoffe in technischen Anwendungen hinsichtlich ihres Aufbaus sowie deren mechanischen Eigenschaften behandelt.


Mittwoch, 16. März 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35825)

1.2 Grundlagenseminar Oberflächentopographie
Das zweite Basismodul ist auf die Methoden der Rauheitsmessung fokussiert sowie auf die gemäß einschlägiger Normen ermittelbaren Rauheitsparameter. In Bezug zur Tribologie stehende Kenngrößen, welche u.a. den Einfluss von Fertigungsverfahren erkennen lassen, werden ebenfalls behandelt.


Dienstag, 3. Mai 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35827)

2.1 Tribologie – Methodik und Anwendung
Im diesem Modul wird das Kerngerüst der Tribologie gelehrt. Dieses basiert auf speziellen Begriffen und Definitionen, im weiteren auf Methoden, welche es ermöglichen tribologische Systeme zu analysieren. Erste Anwendungsbeispiele „trockener“ und geschmierter Systeme sowie Einblicke in die spezielle Prüftechnik, die Tribometrie, schließen den ersten Teil ab.


Mittwoch, 4. Mai 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35828)

2.2 Geschmierte Reibung unter Gleit- und Wälzbeanspruchung am Beispiel von Gleitlagern, Wälzlagern sowie Zahnrädern
Zum Verständnis geschmierter Systeme unter Gleit- und Wälzbeanspruchung bedarf es weitergehender Kenntnisse, um die Mechanismen der Hydrodynamik und Elastohydrodynamik nachvollziehen und für die Auslegung etwa von Gleitlagern, Wälzlagern sowie Zahnräder nutzen zu können. Hierfür legt das Modul die erforderlichen Grundlagen.


Termin in Planung
3.1 Schmierstoffe/- fette
Die physikalisch chemischen Aspekte der Schmierstoffe/-fette und Festschmierstoffe, im Speziellen auch nachwachsende Schmierstoffe sind Inhalte dieses Spezialseminars.


Mittwoch, 22. Juni 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35829)

3.2 Schmierung – Vertiefungsseminar
Hier werden theoretische Beschreibungen und die fluidische sowie fluidfreie Schmierung vertieft. Des Weiteren geht das Seminar auf Phänomene wie die Superlubricity ein und gibt Einblicke in die Simulation von Wälzkontakten.


Dienstag, 20. September 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35830)

3.3 Tribologische Analytik und Schadenskunde
Die gezielte Konditionierung von Randschichten lässt sich durch unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen, Wärmebehandlungen sowie Beschichtungstechnologie realisieren. Das Seminar vermittelt neben verfahrenstechnischen Details die Einsatzgebiete sowie Grenzen der einzelnen Verfahren.


Termin in Planung
3.4 Tribometrie
Die Kunststofftribologie stellt ein eigenständiges Anwendungsgebiet dar. Aufgrund der vielschichtigen Möglichkeiten zur Einstellung der spezifischen Eigenschaften von Kunststoffen bzw. Verbundwerkstoffe, treten besondere Effekt Gleit- und Wälzbeanspruchungen, wie beispielsweise die so genannte Transferfilmbildung auf.


Termin in Planung
3.5 Kunststofftribologie
Das Spezialseminar ist ausschließlich auf Dichtungssysteme und Anwendungen ausgerichtet. Dies umfasst die mechanischen Eigenschaften gängiger Dichtungswerkstoffe, statische sowie dynamische Abdichtungsmechanismen, Dichtungsdesigns bis hin zu Simulationsmethoden.


Termin in Planung
3.6 Dichtsysteme und Dichtungen
Das Seminar vermittelt die Methodik der Tribologische Schadenanalyse, liefert Beispiele bekannte Verschleißmechanismen und Schadensbilder, so dass die hieraus Optimierungsansätze für die eigenen Anwendungen ableiten können.


Dienstag, 29. November 2022
9:00 bis 16:30 Uhr
(Veranstaltungsnummer 35831)

3.7 Beschichtungen für funktionelle und dekorative Anforderungen
Das Seminar bietet vertiefte Einblicke in die Technik und Methoden gängiger Analyseverfahren, womit sich die topographischen als auch chemisch-physikalischen Eigenschaften tribologischer Funktionsflächen charakterisieren lassen.

Referenten

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Molter

Referenten:
Dipl.-Ing. Herbert Käszmann
Ing.-Büro H. Käszmann, Iggingen,
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Molter
Hochschule Mannheim
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Schorr
Duale Hochschule Karlsruhe
Mustafa Yilmaz, M.Sc.
ZF Friedrichshafen AG

Termine & Preise

Extras
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen und bei Teilnahme vor Ort Verpflegung.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 3.350,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
15.03.2022, 9:00 Uhr Tribologie Spezialist (TAE) Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 3.350,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum