TRIZ Level 1

Innovationsmethodik nach MATRIZ

Auf einen Blick

Zertifikatslehrgang
20.06.2017 - 22.06.2017
8:30 Uhr

in Ostfildern

Preis: 1.980 EUR

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 60093.00.001


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Referent:
Prof. Dr.-Ing. habil. O. Mayer
General Electric Global Research, Garching

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Zertifikatslehrgang für Ingenieure, Entwickler und Innovationsmanager widmet sich der systematischen Generierung von Innovationen. TRIZ, die Methodik des erfinderischen Problemlösens, ist ein wirkungsvolles Werkzeug, das inzwischen in vielen Firmen bei der Entwicklung von Produkten eingesetzt wird. Es generiert Innovationen und beschleunigt vor allem die Erzeugung von Ideen (um den Faktor 10).

Die tiefgehende Problemanalyse (gewichtete Funktionsanalyse, Ressourcenanalyse, Trimming), das Erarbeiten von Widersprüchen sowie deren Lösung mit Innovationsprinzipien ermöglichen diese beschleunigte Ideengenerierung.

Seminar
Ziel des Lehrgangs ist die selbstständige Anwendung der TRIZ Methode im eigenen Betrieb. Sie lernen unterschiedliche Werkzeuge der TRIZ Methodik kennen.
Elemente sind beispielsweise das ideale Endresultat (IFR), Funktionsanalyse mit nützlichen und schädlichen Funktionen, Trimmen, Ursachen-Wirkungsketten-Analyse (CECA), Ressourcen, technische und physikalische Widersprüche sowie Trends.
Auf diese Weise entwickeln Sie eine neue Betrachtungsweise auf Probleme: weg von der Kompromisskultur, hin zu einer Lösungskultur für komplexe Aufgaben.

Ausgangssituation
Die große Herausforderung bei der Produktentwicklung ist, mit innovativen Produkten erfolgreich am Markt zu bestehen. Entwicklungsingenieure müssen dabei zwei Aufgaben erfüllen: Sie generieren neue Ideen und setzen diese in Produkte um.

Für die Umsetzung existieren langjährig erprobte Vorgehensweisen. Bei der Ideengenerierung setzt man üblicherweise auf den Einfallsreichtum und die Kreativität der Entwicklungsingenieure. Es bleibt also etwas dem Zufall überlassen.

Muss das sein? Kreativität wird meistens mit Kunst, Mode und anderem in Verbindung gebracht. Bei Ingenieuren geht es mehr darum, Aufgaben zu lösen, d.h. um erfinderische Problemlösungen. Diese durchaus kreative Tätigkeit kann man systematisieren. Man braucht sich dafür nicht nur auf die Eingebung zu verlassen.

Die TRIZ-Methode
Ein methodisches Vorgehen, das das erfinderische Problemlösen systematisiert, ist die TRIZ-Methode. Hier wird der Prozess der Problemlösung in sukzessiv abzuarbeitende Schritte zerlegt. Sie geben dem Ingenieur Prinzipien an die Hand, mit denen er sein Problem löst. Die Idee kommt nach wie vor vom Entwickler, aber er bekommt eine Richtung aufgezeigt, in die er denken sollte.

Die TRIZ-Methode basiert auf der Analyse von hunderttausenden Patenten, die nicht nur eine marginale Verbesserung beinhalten, sondern große Entwicklungsschritte aufzeigen. Bei der Analyse der Patente stellten sich Muster heraus, nach denen sich Technologien entwickeln und sich widersprechende Anforderungen für das Entwicklungsziel erfolgreich lösen lassen.

Im Workshop wird die Vorgehensweise dargestellt und anhand von Beispielen, gerne auch aus Ihrem Bereich, vermittelt und angewendet.

Methodik
> das Seminar wird in Deutsch gehalten, mit englischsprachigen Folien
> Vermittlung der Theorie anhand von Beispielen
> Erarbeitung von Projektbeispielen in Gruppen
> am dritten Tag wird eine Aufgabenstellung mit dem gesamten Methodensatz in Gruppenarbeit bearbeitet und damit das Gelernte angewendet und vertieft
> die Zertifizierungsprüfung findet online statt
Der Austausch zwischen Referenten und Teilnehmenden aus anderen Unternehmen hilft, voneinander zu lernen und die TRIZ Methodik auf Probleme des eigenen Unternehmens zu übertragen.

Zertifikat
Sie legen im Lehrgang die Online-Prüfung zum TRIZ Level 1 Experten (MATRIZ) ab. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat der MATRIZ – The International TRIZ Association (matriz.org).
Unabhängig davon erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Ziel des Seminars

Ziel ist die selbstständige Anwendung der TRIZ Methode im eigenen Betrieb. Sie lernen unterschiedliche Werkzeuge der TRIZ Methodik kennen.
Elemente sind beispielsweise das ideale Endresultat (IFR), Funktionsanalyse mit nützlichen und schädlichen Funktionen, Trimmen, Ursachen-Wirkungsketten-Analyse (CECA), Ressourcen, technische und physikalische Widersprüche sowie Trends.
Auf diese Weise entwickeln Sie eine neue Betrachtungsweise auf Probleme: weg von der Kompromisskultur, hin zu einer Lösungskultur für komplexe Aufgaben.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Ingenieure/-innen, Entwickler/-innen und Innovationsmanager/-innen, aus den Bereichen Engineering, Produktion und Marketing

Seminarthemen im Überblick

Dienstag, 20. Juni 2017
8.30 bis 12.30 und 13.15 bis 16.30 Uhr

TRIZ Problemanalyse
> Introduction: Einführung in das Thema und die Herausforderungen bei der Innovationsgenerierung
> Problem Statement: Darstellung des wahren Problems
> Ideal Final Result: Erarbeitung einer gewünschten Lösung
> Function Analysis: Systemanalyse mit nützlichen und schädlichen Funktionen


Mittwoch, 21. Juni 2017
8.30 bis 12.30 und 13.15 bis 16.30 Uhr

TRIZ Problemlösung
> Trimming: Eleminierung von schädlichen Komponenten
> Root Cause Analysis: Ursachen-Wirkungsketten-Analyse zur Identifizierung der eigentlichen Ursache für das Problem
> Resource: Erarbeiten von technischen Ressourcen zur Problemlösung
> Contradictions: Lösung von technischen und physikalischen Widersprüchen zur Generierung von Lösungen
> Trends: Anwendung von Trends zur strategischen Evaluierung der Entwicklung von Technologien


Donnerstag, 22. Juni 2017
8.30 bis 12.30 und 13.15 bis 14.30 Uhr

Abschluss
> Arbeiten am integrierten Beispielprojekt
> Abschluss mit kollegialem Feedback
> Ablegen der Online-Prüfung

Referenten

Prof. Dr.-Ing. habil. Oliver Mayer
Principal Engineer bei General Electric Global Research Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrungim Bereich Forschung und Innovationen. Er leitet ein Innovationsteam und hat eine Vielzahl von Patenten in unterschiedlichen Fachgebieten. Er unterrichtet seit vielen Jahren. Praxisorientierung und Nachhaltigkeit der vermittelten Inhalte haben in seinen Seminaren oberste Priorität. Er ist einer derbeiden einzigen Level 4-zertifizierten TRIZ Trainer in Deutschland.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.980 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
20.06.2017, 8:30 Uhr TRIZ Level 1 Ostfildern 1.980 EUR

Anmeldung per Fax

Inhaltsübersicht und Anmeldung ausdrucken, unterzeichnen und gleich senden
per Fax an: +49 711 34008-27

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum