COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU
Grundlagen für die rechtssichere Planung und Bauausführung
Beginn:
14.03.2023 - 09:30 Uhr
Ende:
13.06.2023 - 13:00 Uhr
Dauer:
5,0 Tage
Veranstaltungsnr:
35941.00.001
Leitung
Kanzlei Schmitz
Live-Online
EUR 2.490,00
(MwSt.-frei)
Beschreibung
Planer und Bauausführende bewegen sich in einem anspruchsvollen Spannungsfeld zwischen Anforderungen der Auftraggeber, Kostendruck und mitunter unübersichtlichen normativen wie gesetzlichen Rahmenbedingungen. Eine Vielzahl unterschiedlichster Kompetenzen und Schnittstellen auf Planungs- und Ausführungsebene müssen koordiniert ineinandergreifen, um ein gemeinsames Ganzes zu erreichen: ein mangelfreies Werk.

Ziel der Weiterbildung

Die modulare Live-Online-Seminarreihe vermittelt kompaktes Grundlagenwissen und vertieft dieses im Kontext ausgewählter Planungs- und Bauaufgaben. Auf diese Weise wird der „juristische Input“ praxisnah verankert, sodass die Teilnehmer lernen, vorausschauend mit Risiken und Vertragspflichten im Projektablauf umzugehen, und Handlungsoptionen für das baupraktische und rechtliche Vorgehen im Einzelfall zu nutzen.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 40 Unterrichtsstunden alle Fachrichtungen und für für AiP/SiP 16 Stunden anerkannt.

DENA-Anerkennung
Die Fortbildung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 16 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247), 16 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Inhalte

In fünf halbtägigen Live-Online-Modulen werden zunächst die bauvertraglichen Grundlagen vermittelt und darauf aufbauend in weiteren fünf halbtägigen Live-Online-Modulen haftungsrelevante Aspekte bei ausgewählten Planungs- und Bauausführungsaufgaben. Die Live-Online-Module mit Vortrag, Fall- und Praxisbeispielen sowie Gelegenheit für eigene Fragen aus dem Projektalltag finden über mehrere Wochen verteilt statt. Dies ermöglicht einen nachhaltigen Lernerfolg bei geringerer Unterbrechung des Tagesgeschäfts und ohne zusätzliche Reise- und Aufenthaltskosten.

Modul 1 – Bauvertragsrecht im Überblick
Dienstag, 14.03.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Vertragsarten für die Vergabe von Bauleistungen 
– Bauvertragsgesetz 2018 (BauVG) – wesentliche Inhalte im Überblick
– VOB/B und AGB-Recht
– Aufbau, Inhalt, Struktur von Planungs- und Bauverträgen im Überblick

Modul 2 – Werkerfolg, Leistungssoll und Nachträge
Dienstag, 21.03.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Was ist geschuldet? Sollbeschaffenheit und Mangelbegriff im Werkvertragsrecht 
– Planungsprozesse sind Entwicklungsprozesse – Konkretisierung von Leistungszielen und Leistungsumfang 
– Nachträge bei Planung und Bauausführung – Rechtsgrundlagen und Sicherung von Nachträgen
– Nachtragsprocedere – Regelungsbedarfe und -optionen

Modul 3 – Anerkannte Regeln der Technik – technische Standards – Aufklärung und Beratung
Dienstag, 28.03.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Mangelbegriff – a. R. d. T. – rechtliche Bedeutung technischer Normen 
– a. R. d. T. im Bauvertragsrecht – was tun bei Abweichung von a. R. d. T.?
– Aufklärungs- und Beratungspflichten 
– Prüfungspflicht und Bedenkenhinweis im Bauvertrag

Modul 4 – Schnittstellen und gesamtschuldnerische Haftungsrisiken
Dienstag, 04.04.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Mitwirkungsobliegenheiten des Auftraggebers 
– Grundlagen Gesamtschuld
– Schnittstellen auf Planungsebene
– Schnittstellen auf Bauausführungsebene

Modul 5 – Abnahme – Dokumentation – Beweissicherung
Dienstag, 18.04.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Welche Rechtswirkungen hat die Abnahme?
– Welche Rechte bestehen bei Mängeln vor/nach Abnahme? 
– Welche Formen der Abnahme gibt es?
– Wann kann die Abnahme verweigert werden? Rechtsfolgen? 
– Wie sind Ansprüche bei Abnahme zu sichern?

Modul 6 – Baugrundrisiko und Baugrundverhältnisse – wer ist für was verantwortlich?
Dienstag, 25.04.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Wer trägt das Baugrundrisiko?
– Planungsverantwortung und Baugrundverhältnisse – wer ist für was verantwortlich?
– Welche (Bedenkenhinweis-)Pflichten haben Bauausführende?
– Schnittstellen und gesamtschuldnerische Haftungsrisiken im Kontext Baugrundverhältnisse

Modul 7 – Bauwerksabdichtung
Dienstag, 09.05.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Grundlagenermittlung - was will der Auftraggeber? 
– Anforderungen an Planung, Objektüberwachung und Bauausführung 
– a. R. d. T. im Kontext Abdichtung – zwischen Baufortschritt und Praxisbewährung 
– Schnittstellen und gesamtschuldnerische Haftungsrisiken auf Planungs- und Ausführungsebene

Modul 8 – Energieeffizienz
Dienstag, 16.05.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– GEG-Nachweis und energetische Standards – was ist geschuldet? 
– Wärmeschutz-, Dichtheits- und Lüftungskonzept – haftungsrelevante Aspekte im Überblick 
– KfW-Baubegleitung und Stichprobenkontrollen – was ist geschuldet?

Modul 9 – Schallschutz
Dienstag, 23.05.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Bauordnungsrecht und a. R. d. T. im Kontext Schallschutz 
– BGH-Rechtsprechung: Welcher Schallschutz ist geschuldet? 
–Bauen im Bestand: Welcher Standard ist geschuldet?

Modul 10 – Risse
Dienstag, 13.06.2023, 09.30 – 13.00 Uhr, inkl. ½ Stunde Pause
– Risse und Feuchteschäden – Risikofaktor Gesamtschuld 
– Risse und optische Mängel – hinzunehmende Unregelmäßigkeit oder Mangel? 
– Kriterien der Mangelbeurteilung
– Wann ist die Mangelbeseitigung unverhältnismäßig? 
 

Teilnehmer:innenkreis
Architekten, planende Ingenieure in Entwurfs- und Planungsbüros, Bauunternehmen, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Wohnungsbaugesellschaften, Bauleiter, Bausachverständige, Fach- und Führungskräfte im Baugewerbe
Veranstaltungsort

ONLINE

Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
2.490,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 50 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung .
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann allerdings auch kurzfristig noch geschehen. Wir empfehlen Ihnen daher Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über den aktuellen Beantragungsstatus.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

COVID-19 INFO

Um den Veranstaltungsbetrieb für Sie so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Der Schutz Ihrer Gesundheit hat dabei oberste Priorität.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen.

Termine und Preise für Baurecht im Kontext

Datum
14.03.2023, 09:30 Uhr
Lernsetting & Ort
Live-Online
Preis
EUR 2.490,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 57