COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU
Neuer Termin in Planung!
Höchste Anforderung an Menschen und Technik
Referent:in

Simone Jaksch

Nach der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester im Diakoniekrankenhaus Schwäbisch Hall, folgten kleine Etappen in der Sozialstation Weinsberg und der Fach- und Kurklinik für Kinder mit Neurodermitis. 1999-2007 war Jaksch als OP-Schwester in der BG-Unfallklinik in Murnau tätig sowie in weiteren Krankenhäusern in jeweils verschiedenen Städten. 2015 folgte die Tätigkeit als Country Managerin für MedView Diagnostic GmbH, in der Jaksch wichtige Kenntnisse zur Schulung und Einweisung sowie Entwicklung bezüglich des Themas Strahlenschutz gewinnen konnte. So ist es ihr heute möglich, als Inhaberin der Firma Aescuray E.Kfr im Bereich Strahlenschutz, Hygieneschutz und Personalschutz zu fungieren.

Beschreibung
Die Zukunft gehört dem Hybrid-OP, denn er bereitet den Weg zur modernen minimal-invasiven Therapie. Außerdem ermöglichen Hybrid-OP eine hohe Behandlungsqualität und Wirtschaftlichkeit. Eine optimale Ausformung des Strahlenschutzes ist daher essenziell, um sich und andere zu schützen. Deswegen erfordert das Einrichten und Betreiben von Hybridoperationssälen/Hybridlaboren auch aktuelle Kenntnisse im Bereich des Strahlenschutzes.

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmer
- erhalten fachliches Wissen und umfassende Kompetenz, um eine hohe, gleichbleibende Qualität des Strahlenschutzes im Alltag umzusetzen und sicherzustellen
- können diese Umsetzung an den Forderungen der einschlägigen Norm und der Strahlenschutzverordnung – StrlSchV, aber auch an weiteren relevanten Publikationen ausrichten
- werden befähigt, vorhandene Fehler oder Qualitätsmängel zu erkennen
- können diese Kompetenz in internen Audits und / oder Standards einbringen
Inhalte
Dienstag, 10. Mai 2022
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30

Definition: Hybrid, Hybrid-OP, Robotik-OP, multifunktionaler OP

Raumtypen
- Raumtyp 1
- Raumtyp 2
- Allgemein
- Bodengebunden
- Deckenmontiert
- Robotergestützt
- Biplan
- Raumtyp 3
- Allgemein
- Stationär
- Motorisch verschiebbar
- Mobil
- Raumtyp 4
- Raumtyp 5

Klinische Prozeduren
- Allgemein
- Prozedur 1 - Neurologische Eingriffe
- Prozedur 2 - Kardiale Eingriffe
- Prozedur 3 - Vaskuläre Eingriffe
- Prozedur 4 - Traumatologische Eingriffe

Strahlenschutz:
- Anforderungen an Bauplanung, Inbetriebnahme und Wartung
- Allgemein
- Baulicher Strahlenschutz
- Apparativer Strahlenschutz
- Strahlenschutzmittel
- Organisatorischer Strahlenschutz

- Anforderungen an Mitarbeiterkompetenzen
- Allgemein
- Rollen und Verantwortlichkeit
- Qualifikation
- Fort- und Weiterbildung

Anforderungen an den klinischen Betrieb
- Klinischer Strahlenschutz
- Allgemein
- Qualifikation
- Rechtfertige Indikation
- Referenzwerte
- Dosismanagementsystem
- Strahlenschutzmittel
- Hygiene

Anforderungen an die kontinuierliche Qualitätssicherung und -verbesserung
Teilnehmer:innenkreis
OP-Personal, HOT-Techniker, Ärzte, Medizintechniker, MTRA
Referent:innen

Simone Jaksch

Nach der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester im Diakoniekrankenhaus Schwäbisch Hall, folgten kleine Etappen in der Sozialstation Weinsberg und der Fach- und Kurklinik für Kinder mit Neurodermitis. 1999-2007 war Jaksch als OP-Schwester in der BG-Unfallklinik in Murnau tätig sowie in weiteren Krankenhäusern in jeweils verschiedenen Städten. 2015 folgte die Tätigkeit als Country Managerin für MedView Diagnostic GmbH, in der Jaksch wichtige Kenntnisse zur Schulung und Einweisung sowie Entwicklung bezüglich des Themas Strahlenschutz gewinnen konnte. So ist es ihr heute möglich, als Inhaberin der Firma Aescuray E.Kfr im Bereich Strahlenschutz, Hygieneschutz und Personalschutz zu fungieren.

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
420,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 50 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung .
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann allerdings auch kurzfristig noch geschehen. Wir empfehlen Ihnen daher Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über den aktuellen Beantragungsstatus.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

COVID-19 INFO

Um den Veranstaltungsbetrieb für Sie so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Der Schutz Ihrer Gesundheit hat dabei oberste Priorität.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen.

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Christoph Schultz
Christoph Schultz
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 82