WICHTIG: Eingeschränkter Parkraum. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anreise über die aktuelle Parksituation. Mehr erfahren
MENU
Formale und technische Anforderungen und ihre praxisgerechte Umsetzung

Angebot runterladen

für

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Ihre Anschrift

Beginn:
27.11.2024 - 09:00 Uhr
Ende:
27.11.2024 - 17:00 Uhr
Dauer:
1,0 Tag
Veranstaltungsnr:
36019.00.002
Leitung
EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG
Präsenz oder Online
EUR 695,00
(MwSt.-frei)
Mitgliederpreis
Im Rahmen des Bezahlprozesses können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
EUR 625,50
(MwSt.-frei)
in Zusammenarbeit mit:
Referent:in

Ulrich Hochrein

Nach einer abgeschlossenen Lehre zum Elektroinstallateur wurde an der FH Darmstadt ein Studium Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik abgeschlossen. Danach folgten zehn Jahre im internationalen Projektgeschäft im Bereich Automatisierung mit Hardwarekonstruktion, Softwaredesign und Inbetriebsetzung. Hierbei hauptsächlich Rohbaufertigungsanlagen im Bereich Automotive, aber auch Montageanlagen und Fördertechnik.
Bei der Dekra in Freiburg wurde eine Qualifizierung zum Sicherheitsingenieur absolviert. Seit 20 Jahren liegt der Fokus ausschließlich auf der technischen Maschinensicherheit. Hr. Hochrein ist Leiter der Abteilung Sicherheitstechnischen Dienstleitungen bei EDAG-PS, die auch externen Kunden zur Verfügung steht. Risikobeurteilungen für Maschinen, Anlagen und neue Technologien, Erstellung kostenoptimierte Sicherheitskonzepte, Sicherheitsverifizierungen, Sicherheitsvalidierungen, Durchführung physikalisch technische Messungen, Sachkundeabnahmen, Sicherheitsseminare, Vorbereitung von Zertifizierungen bei notified bodies bis zur Entwicklung elektronischer Sicherheitskomponenten zählen zum Portfolio.

Beschreibung

Die Maschinenrichtlinie und ihre nationale Umsetzung ist eine gesetzliche Vorgabe für alle Hersteller und Lieferer, die Maschinen und Anlagen in Verkehr bringen.
In diesem Seminar lernen Sie die wichtigen technischen und formalen Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG kennen und verstehen, wie diese Vorgaben konform und effizient umgesetzt werden können. Es erfolgt eine Abgrenzung zu den Arbeitsschutzanforderungen. Weitere technische Anforderungen werden über Inhalte gelisteter EN-Normen praxisnah erklärt. Sie lernen unterschiedliche Konformitätsbewertungsverfahren kennen, einschließlich der Prozeduren und notwendigen Dokumentationen. Neben den technischen Anforderungen wird für den Inverkehrbringer auch das Thema rechtssichere Betriebsorganisation behandelt, die notwendig ist, um Haftungsrisiken zu minimieren.
In dem Seminar werden auch die Änderungen zur Maschinenverordnung 2023/1230 aufgezeigt, die ab dem 20.01.2027 anzuwenden ist.



Ziel der Weiterbildung

Die Maschinenrichtlinie (MRL) hat als gesetzliche Vorgabe für den Anlagen- und Maschinenbau höchste Priorität. Doch die effiziente Umsetzung der allgemein formulierten Inhalte der MRL bereitet in der Praxis oft Schwierigkeiten. Das Seminar erklärt Ihnen die Inhalte der MRL und zeigt Möglichkeiten zur praxisnahen Umsetzung der Anforderungen der MRL auf.

Programm

Mittwoch, 27. November 2024
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Gesetzliche Regelungen Europa/national

Sicherheitstechnische Regelwerke und ihre Bedeutung

Ausgewählte Normen und Regelwerke im Anlagen- und Maschinenbau

Ausblick auf die  Maschinenverordnung 2023/1230

Grundlagen der sicherheitsgerichteten Maschinenkonstruktion und Gefahren- und Risikobeurteilung nach EN ISO 12100:2010

Das 1x1 der Sicherheitspraxis mit Normungsinhalten aus:

  • EN ISO 13850 Not-Halt
  • EN ISO 13857 Sicherheitsabstände und Quetschabstände EN ISO 13854
  • EN ISO 14118 Verhinderung Wiederanlauf
  • EN ISO 14120 Trennende Schutzeinrichtungen
  • EN ISO 14119 Verriegelungen 
  • EN ISO 13849-1 Begrifflichkeiten sicherheitsbezogen Teile von Steuerungen
  • EN ISO 13855 Abstandsberechnung für berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen

Beispielhafte Lösungen der Gefahrstellenabsicherung: Anwendungen von Verriegelungen, BWS-Anwendungen, häufige Anwendungsfehler, Gebrauchtmaschinen und Modifikationen, Grenzen der Absicherung

Produkthaftung und Anforderungen an eine rechtssichere Betriebsorganisation

Abschließende Diskussionsrunde

Teilnehmer:innenkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Instandhaltung und Arbeitssicherheit, Planer, Konstrukteure, Dokumentationsverantwortliche, technische Einkäufer und Sachkundige.

Referent:innen

Ulrich Hochrein

Nach einer abgeschlossenen Lehre zum Elektroinstallateur wurde an der FH Darmstadt ein Studium Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik abgeschlossen. Danach folgten zehn Jahre im internationalen Projektgeschäft im Bereich Automatisierung mit Hardwarekonstruktion, Softwaredesign und Inbetriebsetzung. Hierbei hauptsächlich Rohbaufertigungsanlagen im Bereich Automotive, aber auch Montageanlagen und Fördertechnik.
Bei der Dekra in Freiburg wurde eine Qualifizierung zum Sicherheitsingenieur absolviert. Seit 20 Jahren liegt der Fokus ausschließlich auf der technischen Maschinensicherheit. Hr. Hochrein ist Leiter der Abteilung Sicherheitstechnischen Dienstleitungen bei EDAG-PS, die auch externen Kunden zur Verfügung steht. Risikobeurteilungen für Maschinen, Anlagen und neue Technologien, Erstellung kostenoptimierte Sicherheitskonzepte, Sicherheitsverifizierungen, Sicherheitsvalidierungen, Durchführung physikalisch technische Messungen, Sachkundeabnahmen, Sicherheitsseminare, Vorbereitung von Zertifizierungen bei notified bodies bis zur Entwicklung elektronischer Sicherheitskomponenten zählen zum Portfolio.

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung (vor Ort) sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
695,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer vor Ort
695,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer live online

Fördermöglichkeiten:

Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 70 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung.
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann verschiedene Gründe haben. Wir empfehlen Ihnen daher, Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über die Förderfähigkeit der Veranstaltung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 27.11.2024
Ende: 27.11.2024
Lernsetting & Ort
Flex: Ostfildern oder Online
Preis
EUR 695,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung für diesen Kurs vorhanden.
Hier finden Sie eine Übersicht aller Rezensionen.

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Ing. Roland Schöll, MBA