Aufwandsschätzung von Software-Projekten

Methoden, Beispiele, Übungen

In Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
location_onvideocam Flex-Option 15.03.2022 - 16.03.2022
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.160,00(MwSt.-frei)
bis zu 50% Zuschuss möglich!
Veranstaltung Nr. 32582.00.040


Referent:
Dr. Thomas Liedtke
KUGLER MAAG CIE GmbH, Kornwestheim

Seite Aufwandssch%C3%A4tzung%20von%20Software%2DProjekten als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Aufwandsschätzungen sind Grundlage jeder guten Planung und Angebotskalkulation von Softwareprojekten (auch bei agilen!). Umfang, Kosten und Zeit bestimmen die Projektmachbarkeit und damit den Projekterfolg. Fundierte Schätzungen vor, zu und während der Projektlaufzeit vermeiden unliebsame Überraschungen bezüglich Kosten- und Terminüberschreitungen.

Ziel der Weiterbildung

In diesem Seminar erhalten Sie sowohl einen Überblick über einfache Daumenregeln und Basismethoden („die Kunst der Schätzung“) als auch eine Einführung in komplexe, analytische Modelle und Methoden zur Aufwandsschätzung („die Wissenschaft der Schätzung“). Sie lernen anhand von vielen Beispielen (auch für agile Methoden wie SCRUM). Sie lernen Methoden und Werkzeuge für alle Arten von Softwareprojekten sowie deren Vor- und Nachteile kennen. Sie lernen u.a. kennen: parametrische Schätzungen, Function Point, COCOMO-Verfahren, Expertenschätzung, Planungspoker – auch „Quick Wins“ werden an die Hand gegeben.

Welche Schätzmethode taugt für welches Projektvorgehensmodell (Wasserfall, V, iterativ, agil, ...)? Wie können Ergebnisse intern mit Management und extern zwischen Kunde und Lieferant verhandelt werden. Sie lernen Schätzungen und cost-to-complete zu „managen“.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Projektleiter, Softwareentwickler, Softwarebeschaffer und andere, die lernen wollen, wie Aufwand, Kosten und Termine für Softwareprojekte effektiv bestimmt werden können.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

HINWEIS
Mitglieder des Bundesverbands Medizinischer Informatiker (BVMI) erhalten 10 % Ermäßigung auf die Veranstaltungsgebühr.

Inhalte

Dienstag, 15. März 2022
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 17:00 Uhr

Einführung
> Bedeutung der Aufwandsschätzung
> Warum ist das Schätzen so schwierig?
> Einflussfaktoren
> Antworten auf die Frage: „Wo steht mein Projekt?“

Basismethoden der Aufwandsschätzung
> Bottom-Up- und Top-Down-Schätzungen
> Analogiemethode
> Relationsmethode
> Prozentsatzmethode
> Multiplikatormethode
> Gewichtungsmethode
> Expertenbefragung
> Delphi-Methode
> Schätzklausuren
> Bereichsschätzungen
> Planungspoker

Schätzung der Projektgröße
> Schätzung der Befehlszeilen
> Function Point Analyse nach IFPUG: Grundprinzip, Tools, Varianten
> Schätzung zu erwartender technischer Änderungen („Requirements Creep“)
> SW-Wiederverwendung, -Pflege

Mittwoch, 16. März 2022
8:30 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30 Uhr

Schätzung der Projektgröße (Fortsetzung)

Parametrische Schätzmodelle
> Grundprinzip parametrischer Schätzmethoden
> COCOMO-II-Modell: Aufbau, Grundgleichungen, Kostentreiber, Phasen- und Aktivitätenverteilung, Tools
> Optimierung von Projektdauer und -zielen
> Kalibrierung von Schätzgleichungen
> P3-Methode

Implementierung und Anwendung
> Standardschätzprozesse, Competence-Center zur Aufwandsschätzung, Überprüfung der Schätzqualität
> Verbesserung der Schätzgenauigkeit
> Verhandlung von Schätzergebnissen
> Schätzlebenszyklus
> Earned-Value Analyse

Eine Fallstudie und eine vorgestellte Methode der Projektverfolgung vervollständigen den Überblick.

Referenten

Dr. Thomas Liedtke
Thomas Liedtke ist promovierter Informatiker. Nach der Promotion an der Universität Stuttgart ist er in die Telekommunikationsbranche eingestiegen. Bei Alcatel-Lucent ist er in eine verantwortungsvolle Rolle aufgestiegen und hat im Laufe von 14 Jahren eine Vielzahl von Projekten erfolgreich geleitet und dabei auch verschiedene Abteilungen geführt. Vor mehr als einem Jahrzehnt ist er in die Beratung eingestiegen und bietet seither seinen Erfahrungsschatz Kunden in verschiedenen Branchen an, vor allem in den Bereichen functional Safety, Information Security, Cybersecurity, Privacy und Projektmanagement. Neben seiner Tätigkeit als Principal bei Kugler Maag Cie engagiert er sich in verschiedenen Gremien, insbesondere im Arbeitskreis Automotive Cybersecurity der Deutschen Elektroindustrie, der ISO-Arbeitsgruppe Cybersecurity (DIN-Norm NA052-00-32-11AK und ISO-Norm TC22/SC32/WG11) und ist Mitglied im intacs Advisory Board.,

Termine & Preise

Extras
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen und bei Teilnahme vor Ort Verpflegung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.160,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung zur Verfügung.
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
15.03.2022, 9:00 Uhr Aufwandsschätzung von Software-Projekten Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.160,00
06.10.2022, 9:00 Uhr Aufwandsschätzung von Software-Projekten Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.160,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum