Elektrostatische Entladung

Electrostatic Discharge – Basics und Normung

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

> ESD-Grundlagen, Entstehung, Wirkung elektrostatischer Ladungen

> Fehlermodelle bei elektronischen Bauelementen und Baugruppen (HBM, CDM, MM (Isolierter Leiter), FIM, CBM/CBE und FICBM)

> Aufbau eines normgerechten ESD-Kontrollprogramms nach DIN EN 61340-5-1 und ANSI/ESD S20.20-2014

> Umsetzung des ESD-Kontrollprogramms in einer SMT-Fertigungund in einer vollautomatischen Fertigung

> Anforderungen an die ESD-Ausrüstungen, Produktqualifikation und Anforderungen an AHE (Automated Handling Equipment)

> Überprüfungsmethoden für ESD-Ausrüstungen/Maschinen/Materialien

> Durchführung von ESD-Audits

> normgerechte Messverfahren, praktische Erfahrungen

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar bildet die Basis für das Verständnis der geforderten ESD-Kontrollmaßnahmen nach der DIN EN 61340-5-1 (2017) und DIN IEC/TR 61340-5-2 (2019) sowie ANSI/ESD S20.20-2014. Ein weiterer Schwerpunkt sind Messverfahren (vgl. IEC 61340-5-4) zur Überprüfung der ESD-Kontrollmaßnahmen. Die Aufgaben eines ESD-Koordinators und der Inhalt des ESD-Kontrollprogramms, das jede Firma vorweisen muss, werden vorgestellt. Für die Optimierung der ESD-Maßnahmen ist eine Analyse der vorhandenen ESD-Ausrüstungen unbedingt erforderlich.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter der Bereiche, die mit ESDS umgehen; SMT-Fertigung, Hersteller von SMT-Maschinen und Anlagen, Management, Fertigungsleiter, ESD-Koordinatoren, Arbeitsvorbereiter, Qualitätsmanagement und Einkauf

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 12. und Mittwoch, 13. November 2019
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

1. ESD-Grundlagen, Entstehung und Wirkung elektrostatischer Ladungen

2. Fehlermodelle bei elektronischen Bauelementen und Baugruppen (HBM, CDM, MM (Isolierter Leiter), FIM, CBM/CBE und FICBM)

3. Aufbau eines normgerechten ESD-Kontrollprogramms nach DIN EN 61340-5-1 und ANSI/ESD S20.20-2014
> administrative und technische Anforderungen
> 5-Stufenplan zur Einführung des ESD-Kontrollprogramms
> Anforderungen bei einer Empfindlichkeitsklasse 0A oder 0Z (einfache und erweiterte ESD Arbeitsplätze)

4. Umsetzung des ESD-Kontrollprogramms in einer Elektronikfertigung (SMT-Fertigung) und in einer vollautomatischen Fertigung

5. Anforderungen an die ESD-Ausrüstungen, Produktqualifikation und Anforderungen an AHE (Automated Handling Equipment)

6. Überprüfungsmethoden für ESD-Ausrüstungen, Maschinen und Materialien

7. Durchführung von ESD-Audits

8. Normgerechte Messverfahren und praktische Erfahrungen bei der Messung

Referenten

Hartmut Berndt
B.E.STAT European ESD competence centre, Kesselsdorf,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.040,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
10.11.2020, 9:00 Uhr Elektrostatische Entladung Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.040,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum