Industrie 4.0 und Digitalisierung erfordert neue Weiterbildungskonzepte

Ein Thema des Parlamentarischen Abends des Wuppertaler Kreises 2017 in Berlin

Welcher Mitarbeiter wünscht sich keine Förderung in seinem Aufgabengebiet?

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, Weiterbildungen motivieren und tragen maßgeblich zum Firmenerfolg bei.

  • Doch wie gestaltet man die inhaltliche Ausrichtung der Weiterbildungsaktivitäten in Zeichen der Digitalisierung?
  • Welche Stellschrauben müssen dabei beachtet werden?
  • Wie verbinde ich große Themen wie Industrie 4.0 mit den firmenspezifischen Weiterbildungsmaßnahmen?

Der Vortrag vom TAE Vorstand Dipl.-Ing. Hans-Joachim Mesenholl beinhaltete genau diese Fragen, denn einig waren sich alle bei der Kernaussage:

Der Erfolg der digitalen Transformation hängt maßgeblich von der Qualifikation der Mitarbeiter ab, den Digitalisierungsprozess aktiv mitzugestalten, sowohl intern als auch bei der Interaktion mit externen Partnern und Kunden.

Den vollständigen Vortrag von Dipl.-Ing. Hans-Joachim Mesenholl lesen Sie bitte in unserem Download.


© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum