OPC-UA – Kommunikationsstandard für Industrie 4.0

Eine essentieller Bedeutung für Industrie 4.0-Anwendungen

OPC-UA (OPC - Unified Architecture) wird häufig im Zusammenhang mit den Begrifflichkeiten Industrie 4.0, Smart Factory, M2M-Kommunikation etc. erwähnt.  OPC-UA ist ein industrieller Kommunikationsstandard und er unterscheidet sich erheblich von seinem „Namens“-Vorgänger OPC (OLE for Process Control) sowie von anderen bekannten industriellen Feldbusstandards.

Die wesentlichen Unterschiede sind:

•    Unabhängigkeit vom physikalischen Übertragungsmedium
•    Unabhängigkeit von Betriebssystemfunktionalitäten
•    Unterstützung sicherer (secure) Kommunikation
•    Möglichkeit Informationen von Maschinen, Anlagen, Steuerungen etc. semantisch und maschinenlesbar zu beschreiben

Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Kayser erklärt Ihnen in seinem Fachartikel die Bedeutung von Kommunikationsstandard für Industrie 4.0-Anwendungen.

Sie möchten mehr über das Thema Industrie 4.0 erfahren?
Dann besuchen Sie doch unsere Fachtagung Industrie 4.0 oder unsere speziellen Fachseminare.


© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum