Stressmanagement: Spitzenleistung durch Stress-Steuerung

Lernen Sie Lösungen aus dem Spitzesport vom Bundestrainer Volker Ziegler kennen

Stress ist in aller Munde. Er scheint schon zum guten Ton und Selbstverständnis des Gebrauchtwerdens
zu gehören. Zum beruflichen Zeitdruck, Qualitätsdruck und Komplexitätsdruck kommen sozialer Druck in Form von Abhängigkeiten, Verpflichtungen, Erwartungen und Statussicherung hinzu. Gefühle der Überforderung, der Hilflosigkeit, der Passivität und der Angst sind für viele zeitweise oder dauerhaft die Folge. Nachfolgend einige Möglichkeiten, sich dem Stress zu stellen, sich zu steuern oder auch sich dem Stress zu verweigern.

Eine wichtige Option besteht darin, in der Stresssituation die Erregung kurzfristig zu steuern. Hier ist Bewegung der Königsweg, da körperliche Aktivität den stressbedingt aus dem Gleichgewicht geratenen Hormonhaushalt wieder ins Lot bringt.

Und wie wende ich die Tipps nun praktisch an?

Wir zeigen Ihnen wie, in unserem Seminar Stressmanagement.

 


© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum