Förderung Ihrer Weiterbildung

Mit der ESF Fachkursförderung bis zu 70 % sparen

Mit dem Förderprogramm „Fachkurse“ will das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg Anreize für eine verstärkte berufliche Qualifizierung schaffen. Hierzu bezuschusst das Ministerium die Teilnahmegebühr von Kursen zur beruflichen Anpassungsfortbildung. Der Zuschuss wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Der ESF ist das wichtigste Finanzinstrument der EU für Investitionen in Menschen. Er zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Bildungschancen in der EU zu verbessern.

Profitieren Sie vom Programm „Chancen fördern“ in Baden-Württemberg (BW) und sichern Sie sich bis zu 70 % Zuschuss auf Ihre Teilnahmegebühr aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). 

Woher weiß ich, ob ein Zuschuss bei meinem Kurs möglich ist?

Achten Sie auf der Veranstaltungsseite auf den Hinweis „Für diese Veranstaltung steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung zur Verfügung“ unter dem Reiter Termine & Preise bzw. auf den Hinweis „bis zu 70 % Zuschuss möglich!“ im Kasten Auf einen Blick.

Sollten diese Hinweise fehlen, kann es trotzdem sein, dass Ihr Kurs förderfähig ist, die Fördermittel von offizieller Stelle allerdings noch nicht bewilligt wurden. Die Zusage der Mittelfreigabe erreicht uns teilweise erst wenige Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kontaktieren Sie in diesem Fall gerne unsere Anmeldung telefonisch unter +49 711 340 08-0 oder per E-Mail unter anmeldung@tae.de. Gerne geben wir Ihnen individuell Auskunft zur Förderfähigkeit Ihrer Veranstaltung.

Was muss ich tun?

Zunächst nichts. Wurden für den von Ihnen gewählten Kurs ESF-Mittel bewilligt und erfüllen Sie die Zuwendungsvoraussetzungen, dann werden Sie von uns nach Ihrer Anmeldung automatisch mit dem entsprechenden Förderantrag kontaktiert. Diesen senden Sie bitte ausgefüllt an uns zurück. Den Rest der Abwicklung übernehmen wir.

Wer ist förderfähig?

Gefördert werden:

• Beschäftigte aus Unternehmen mit Wohn- oder Beschäftigungsort BW
• Unternehmer, Freiberufler, Existenzgründer, Gründungswillige mit Wohn- oder Unternehmenssitz in BW
• Wiedereinsteiger mit Wohnsitz in BW

Hinweis: Beschäftigte von rechtlich selbstständigen Unternehmen, die aus Mitteln der öffentlichen Hand getragen werden, sind ebenfalls förderfähig. Nicht förderfähig sind Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften.

Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht. Weitere Details finden Sie auf den Seiten des Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg.

Wie hoch ist die Förderung?

Der Zuschuss wird gewährt als Projektförderung in Form einer Anteilsfinanzierung in Höhe von

• 30 % der Kursgebühr
• 50 % der Kursgebühr für Teilnehmer/-innen, die 50 Jahre und älter sind
• 70 % der Kursgebühr für Teilnehmer/-innen ohne Berufsabschluss

Welche Kurse sind förderfähig?

Fachkurse sind überbetriebliche Weiterbildungslehrgänge zur beruflichen Anpassungsfortbildung. Sie dienen dem Erwerb, dem Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Kenntnissen, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen.

• Förderfähig sind Fachkurse mit mindestens 8 und höchstens 240 Unterrichtseinheiten.
• Eine Unterrichtseinheit umfasst in der Regel nicht weniger als 45 Minuten.
• Ein modularer Kursaufbau ist zulässig, wobei grundsätzlich jedes Modul einzeln buchbar sein muss.
• Ein Fachkurs muss grundsätzlich innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten abgeschlossen sein.
• Die Kursgebühr pro Teilnehmer/-in beträgt weniger als € 8.000,-netto.

Weitere Details finden Sie im ESF-Merkblatt Fachkurse oder unter www.esf-bw.de

Elektromobilität:
Fachkurse zum Thema Elektromobilitätwerden werden in einer Schwerpunktlinie separat gefördert.

Der Förderzuschuss beträgt hier:
• 50 % der Kursgebühr
• 70 % der Kursgebühr für Teilnehmer/-innen ohne Berufsabschluss

Fachkurse zum Schwerpunkt Elektromobilität sind überbetriebliche Weiterbildungslehrgänge zur beruflichen Anpassungsfortbildung, die dem Erwerb, dem Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Kenntnissen, Fertigkeiten und Kompetenzen zum Thema elektrifizierte Antriebsstränge einschließlich der zugehörigen Wartungs-und Versorgungsinfrastruktur dienen.

Die Fachkurse zum Schwerpunkt Elektromobilität können insbesondere in folgenden Themenfeldern angesiedelt sein:

• Batterie und Speichertechnologie im Fahrzeug
• Leistungselektronik im elektrifizierten Fahrzeug
• Car-Connect für Elektromobilität
• Elektrik im Hybrid-, Elektro-und Brennstoffzellenfahrzeug
• Brennstoffzellen-und Wasserstofftechnik
• Regelungs-und Steuerungstechnik im elektrifizierten Fahrzeug
• Elektrische Fahrzeugantriebe
• Hybridisierung
• Service und Reparatur elektrifizierter Fahrzeuge
• Recycling
• Stoffkreisläufe
• Ladeinfrastruktur, Ladetechnik
• Infrastruktur inkl. Schnittstellen und Kommunikationstechnik
• Fahrzeugzulassung und Typgenehmigung

Weitere Details finden Sie im ESF-Merkblatt Elektromobilität oder unter https://www.esf-bw.de/.

Unser Förder-Guide gibt Ihnen noch einmal einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zur Förderung Ihrer Weiterbildung. 

Bei Fragen zu den einzelnen Förderprogrammen helfen wir Ihnen gerne weiter:

Christoph Schultz
Geschäftsfeldleiter Medizintechnik & Gesundheitswesen
Telefon: +49 711 34008-82
christoph.schultz@tae.de

 

 

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum