Hochspannungstechnik - Grundlagen

Theorie, Komponenten, Systeme, Messtechnik

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
location_on Präsenz 14.11.2023 - 15.11.2023
8:30 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart
EUR 1.160,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 34159.00.015


Referent:
Prof. Dr.-Ing. Stefan Tenbohlen
Universität Stuttgart, Institut für Energieübertragung und, Hochspannungstechnik (IEH)

Seite Hochspannungstechnik%20%2D%20Grundlagen als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Durchführung anfragen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

in Zusammenarbeit mit

VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Hochspannungstechnische Betriebsmittel sind und bleiben die zentralen Komponenten unserer elektrischen Energieversorgung. Um die Technologie der Betriebsmittel des elektrischen Netzes zu verstehen und einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten, sind daher Kenntnisse der Hochspannungstechnik von entscheidender Bedeutung.

Ziel der Weiterbildung

Der Teilnehmer erwirbt bei diesem Grundlagenseminar Kenntnisse der Versuchs- und Messtechnik für Hochspannungsprüfungen. Es werden die Zusammenhänge von Festigkeit und Beanspruchung gasförmiger, flüssiger und fester Isolierstoffe vermittelt. Anhand von Durchführungen, Transformatoren, Energiekabel und Schaltanlagen wird der Aufbau verschiedener Isolierstoffsysteme dargestellt. Weiter werden Verfahren zur Zustandsdiagnose elektrischer Betriebsmittel und Grundzüge des Blitzschutzes vorgestellt.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 3 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmer:innenkreis

Techniker und Meister von Herstellern und Betreibern von Betriebsmitteln des elektrischen Netzes, Entwickler und Anwender von Prüf- und Messeinrichtungen, Mitarbeiter von Forschungsinstituten

Inhalte

Dienstag, 14. und Mittwoch, 15. November 2023
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

1. Auftreten und Anwendung hoher Spannungen und Ströme

2. Erzeugung und Messung hoher Spannungen und Ströme

3. Messung dielektrischer Eigenschaften, Diagnostik

4. Berechnung elektrischer Felder in Isolieranordnungen

5. Elektrische Festigkeit gasförmiger, flüssiger und fester Isolierstoffe

6. Isolierstoffsysteme in Hochspannungsgeräten

7. Blitzentladung und Blitzschutz

Referent:innen

Prof. Dr.-Ing. Stefan Tenbohlen
Stefan Tenbohlen promovierte 1997 an der RWTH Aachen zum Thema Isolationsfestigkeit von SF6. Von 1997 bis 2004 war er Mitarbeiter der ALSTOM Schorch Transformatoren GmbH. Er begann 1997 als Leiter der Abteilung Produkt- und Grundlagenentwicklung. Von 2002 bis 2004 leitete er die Hauptabteilung zur Entwicklung, Berechnung und Konstruktion von Leistungstransformatoren. Am 1. Juli 2004 übernahm Dr.-Ing. Stefan Tenbohlen die Leitung des Instituts für Energieübertragung und Hochspannungstechnik an der Universität Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Hochspannungstechnik und elektromagnetische Verträglichkeit. Er hat mehr als 500 wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.160,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
14.11.2023, 8:30 Uhr Hochspannungstechnik - Grundlagen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.160,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum