Spritzbetontechnologie

Anwendung im Tunnelbau, der Bauwerksertüchtigung, der Betoninstandsetzung und des Brandschutzes

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
23.11.2017 - 23.11.2017
8:15 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Preis: 650 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 33977.00.007


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dr. techn. K. Eichler
Lafarge Zementwerke GmbH, Wien (Österreich)

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Spritzbeton ist eine eigenständige Technologie und dementsprechend auch eigenständig europäisch genormt (EN 14487 T1 - T2 sowie zugehörige Prüfnormen EN 14488 T1 - T7). Um Spritzbeton in Deutschland anwenden zu dürfen, bedarf es zusätzlich der Beachtung der nationalen Anwendungsnorm DIN 18551. Angaben über Spritzbetone für den Bereich der Instandsetzung findet man zusätzlich in verschiedenen Instandsetzungsregelwerken wie u.a. in der Normenreihe EN 1504, der Rili SIB und der ZTV-lng.

Ziel des Seminars

Einführend erfolgt eine Übersicht über die bestehenden Regelwerke sowie die Darstellung der grundsätzlichen Verfahrensprinzipien. Die Anwendungstechnik von Spritzbetonarbeiten wird anhand beispielhafter Ausführungen erläutert; hierunter fallen neben Spritzbeton im Tunnelbau und der Bauwerksertüchtigung auch die Anwendungen von Faserspritzbeton im Bereich der Betoninstandsetzung und des Brandschutzes. Ebenfalls werden die Grundlagen der Gerätetechnik und der baustellenspezifische Geräteeinsatz vorgestellt.
Behandelt werden auch die verschiedenen Prüfverfahren bezüglich der statischen und konstruktiven sowie der umweltrelevanten Anforderungen an Spritzbeton. Abgerundet wird das Seminar durch die Grundlagen der Bindemitteltechnologie, der Fasertechnologie und der Qualitätssicherungsprinzipien.

Seminarunterlagen
Das Buch „Spritzbeton-Technologie“, K. Eichler, erschienen im Expert-Verlag, ist Bestandteil der Seminarunterlagen.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an alle, die sich mit Spritzbeton beschäftigen, wie Ingenieure, Bautechniker und Poliere aus dem Bereich Planung und Ausführung, an Quereinsteiger und an diejenigen, die ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen sowie an interessierte Fachleute.

Seminarthemen im Überblick

Donnerstag, 23. November 2017
8.15 bis 12.30 und 13.45 bis 17.15 Uhr

Einführung
> Technische Regelwerke, Übersicht

Anwendung Spritzbeton
> Grundlagen, Allgemeines, Beispiele

Verfahrenstechnologie Spritzbeton
> Maschinen-, Düsen-, Faserdosiertechnik

Bindemitteltechnologie Spritzbeton
> Anforderungen, Herstellung, Eigenschaften

Instandsetzung/Verstärkung mit Spritzbeton/Spritzmörtel
> Grundlagen, Regelwerke, Anwendung

Prüfung von Spritzbeton
> bautechnische und umweltrelevante Prüfverfahren

Qualitätssicherung
> Grundlagen, Anforderungen, Prüfungen

Brandschutzmaßnahmen mit hydraulischen Spritzmörteln
> Anforderungen, Herstellung, Eigenschaften

Faserspritzbeton und Fasern
> Grundlagen, Faserarten, Anwendungsbeispiele

Zusammenfassung und Diskussion

Referenten

Dr. techn. Klaus Eichler
Lafarge Zementwerke GmbH, Wien (Österreich),

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 650 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
23.11.2017, 8:15 Uhr Spritzbetontechnologie Ostfildern 650 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum