Strahlenschutzkurs Technik und Forschung S 1.1 bis 1.3, S 2.1 und S 6.1

Kurs zum Erwerb der Fachkunde nach StrlSchV für Fachkundegruppen S 1.1–S 1.3, S 2.1, S 6.1 (Modul GG)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
15.10.2018 - 16.10.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 720,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 33585.00.016


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dipl.-Ing. (BA) D. Hornung
Daimler AG, Konzernumweltschutz, Stuttgart
Dipl.-Ing. A. Janowsky
TÜV Süd Energietechnik GmbH, Baden-Württemberg, Filderstadt
Dipl.-Phys. J. Sihler
Regierungspräsidium Tübingen

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Kurs zum Erwerb der Fachkunde nach StrlSchV für die Fachkundegruppen S 1.1 bis 1.3, S 2.1 und S 6.1 (Modul GG) inkl. Prüfung.

Mit dem erfolgreichen Besuch dieses Strahlenschutzkurses schaffen Sie die Grundlage für den Erwerb der Fachkunde nach Strahlenschutzverordnung in der Technik.

Dieser Kurs enthält das Modul GG. Somit werden hier die Fachkundegruppen S 1.1, S 1.2, S 1.3, S 2.1 und S 6.1: „Lagerung und Verwendung von Vorrichtungen, die fest eingebaute umschlossene radioaktive Stoffe mit Aktivitäten in einer Vorrichtung bis zum 10 6-fachen der Freigrenze enthalten“ und „Anzeigebedürftiger Betrieb von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung“ erfasst.

Ziel des Seminars

Diese Fachkunde benötigen Sie als Strahlenschutzbeauftragter für den Umgang mit radioaktiven Stoffen wie zum Beispiel:
> für die Lagerung und Verwendung von Feuchte-, Dicken- und Füllstandmessgeräten (S 2.1)
> Vorrichtungen zur Staubanalyse
> Vorrichtungen der Mess- und Regeltechnik
> Einbau, Ausbau und Wartung von Ionisationsrauchmeldern (S 1.3)
> Verwendung von Gaschromatographen (S 1.2)
> anzeigebedürftiger Betrieb von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlen (S 6.1)

Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 3 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Personen, die als Strahlenschutzbeauftragte für die oben erwähnte Anwendungen bestellt werden sollen.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 15. und Dienstag, 16. Oktober 2018
Montag: 9.00 bis 12.30 und 13.30 bis 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 bis 12.15 Uhr

Modul GG

Gesetzliche Grundlagen

Empfehlungen und Richtlinien

Aufgaben und Pflichten des Strahlenschutzverantwortlichen und Strahlenschutzbeauftragten

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Strahlenschutz-Messtechnik

Technische Schutzmaßnahmen

Strahlenschutz-Sicherheit

Übungen

Prüfung

Referenten

Leitung:
Dipl.-Ing. (BA) D. Hornung
Dipl.-Phys. J. Sihler

Referenten:
Dipl.-Ing. (BA) Daniel Hornung
Konzernumweltschutz, Daimler AG, Stuttgart,
Dipl.-Ing. Axel Janowsky
TÜV Süd Energietechnik GmbH Baden Württemberg, Filderstadt,
Dipl.-Phys. Jan Sihler
Regierungspräsidium Tübingen

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 720,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
15.10.2018, 9:00 Uhr Strahlenschutzkurs Technik und Forschung S 1.1 bis 1.3, S 2.1 und S 6.1 Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 720,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum