Kolloquium Erhaltung von Bauwerken

TAE Kolloquium Erhaltung von Bauwerken

22. und 23. Januar 2019
in Ostfildern/Stuttgart

Die Technische Akademie Esslingen veranstaltet am 22. und 23. Januar 2019 das 6. Kolloquium „Erhaltung von Bauwerken“. Sowohl das große Interesse am als auch die positive Resonanz auf das 5. Kolloquium im Januar 2017 hat uns in der Fortsetzung der Veranstaltung bestärkt.

Aufgrund der immensen Anzahl bestehender Bauwerke, von denen ein großer Anteil mehrere Jahrzehnte alt ist, gewinnt die Erhaltung von Bauwerken gegenüber dem Neubau zunehmend an Bedeutung. Schäden an der Betonoberfläche, aber auch Schäden infolge Korrosion der Stahlbewehrung sind häufig Anlass für Schutz- und Instandsetzungsmaßnahmen bei Stahlbetonbauwerken. Bei Bauwerken am Mauerwerk stehen hingegen Feuchtigkeitsprobleme im Vordergrund.
Die Individualität der Bauwerke hinsichtlich Tragkonstruktion, Bauablauf und Einwirkungen über die Bauteillebensdauer erlaubt bei der Erhaltung keine Standardlösungen. Zudem sind die Aufgaben bei der Erhaltung eines speziellen Bauwerks äußerst vielfältig. Sie beinhalten die Bauwerksdiagnose, die Instandsetzungsplanung auch unter Berücksichtigung aktueller Regelwerke und der rechtlichen Situation, die Produktauswahl, die Ausführung und Qualitätssicherung sowie Aspekte des Bauwerksmanagements.
Diese facettenreichen Themen sollen im Rahmen des 5. Kolloquiums „Erhaltung von Bauwerken“ in 60 bis 80 Beiträgen erneut bearbeitet werden. Dazu sind 3 bis 4 parallele Sessions sowie eine Ausstellung, in der Firmen ihr Leistungsspektrum bzw. ihre Produkte vorstellen, geplant. Es sollen sowohl Beiträge aus der Praxis als auch aus der Wissenschaft behandelt werden. Der Austausch von Wissen sowie Erfahrung zwischen Praxis und Wissenschaft steht dabei im Vordergrund.

Ziel des Kolloquiums:
Ziel der Veranstaltung ist der Austausch von Wissen auf dem Gebiet der Erhaltung von Bauwerken. Dabei sollen sowohl die Erfahrungen bei der Umsetzung von Instandsetzungsmaßnahmen als auch der Kenntnisstand bei der Entwicklung neuer Materialien und Untersuchungsmethoden kommuniziert werden. Basis hierfür sind die relevanten Baustoffe für Bauwerke (im Wesentlichen Stahlbeton und Mauerwerk).

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

zur Programmseite

Parallel zu den Vorträgen findet eine begleitende Ausstellung statt.

Ansprechpartner

Bauwesen, Energieeffizienz und Umwelt

Dipl.-Ing. Wolfgang Krause
wolfgang.krause@tae.de

Telefon +49 711 3 40 08-57
Telefax +49 711 3 40 08-65

Martina Fischer
Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Germany

E-mail: martina.fischer@tae.de
Telefon: +49 711 340 08-35
Telefax: +49 711 340 08-65

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum