Ausbildung zur EuP - Elektrotechnisch unterwiesene Person

Wiederkehrende Arbeiten an elektrischen Anlagen gemäß Niederspannungsrichtlinie für Nicht-Elektrotechniker

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

Online-Kurs
ondemand_video On-Demand $$ort_prefix$$

ONLINE
73760 Online

EUR 297,50(inkl. MwSt.)

Veranstaltung Nr. 80066.00.001


Seite Ausbildung%20zur%20EuP%20%2D%20Elektrotechnisch%20unterwiesene%20Person als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln unterliegen einem erheblichen Gefahrenpotenzial und dürfen deshalb nur von Elektrofachkräften (Elektrogeselle, -meister, -techniker, -ingenieur) ausgeführt werden. Das gilt für die Errichtung, Änderung, und Instandhaltung. So bestimmt es die Unfallverhütungsvorschrift DGUV V3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ in § 3 (1). Daneben erlaubt diese Vorschrift auch Tätigkeiten an elektrischen Anlagen durch eine „Elektrotechnisch unterwiesene Personen“, die speziell für eingeschränkte Aufgaben unterrichtet wurde.
Elektrotechnisch unterwiesene Personen sind Nichtelektriker, die mit einer theoretischen und praktischen Unterweisung Kenntnisse erhalten, um begrenzte Eingriffe an elektrischen Anlagen vornehmen zu dürfen.

Beispiele dafür sind:
> Reinigen elektrischer Anlagen beziehungsweise elektrischer Betriebsstätten und abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten
> Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile
> Feststellen der Spannungsfreiheit
> Betätigen von Stellgliedern, die für die Sicherheit oder Funktion einer elektrischen Anlage oder eines elektrischen Betriebsmittels erforderlich sind, insbesondere auch dann, wenn diese Stellvorgänge „gelegentliches Handhaben“ sind, also in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile (vgl. Durchführungsanweisungen zu § 4 Abs. 6 und § 6 Abs. 4 DGUV V3) durchgeführt werden müssen
> Prüfen ortsveränderlicher, elektrischer Betriebsmittel mit geeignetem Prüfgerät unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft
> Aufsicht führen bei Arbeiten in der Nähe elektrischer Anlagen und Betriebsmittel.

Sie dürfen aber weder Eingriffe in Schaltungen vornehmen, elektrische Betriebsmittel ab- oder anklemmen noch Fehler in elektrischen Anlagen lokalisieren oder beheben.

Ziel der Weiterbildung

Dieses Seminar dient dem Fachkundenachweis.
Die praktische Einweisung und schriftliche Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person muss durch einen Fachvorgesetzten (Elektromeister, Elektrotechniker oder Elektroingenieur) des jeweiligen Betriebes vorgenommen werden.
Gleichzeitig ist dieser Kurs die Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbauseminar „Elektrofachkraft für ein begrenztes Aufgabengebiet“ und „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFkffT)“!

Methodik
Dieser Kurs ist als Online-Selbstlern-Kurs konzipiert. Sie erhalten 3 Monate Zugang zur TAE-Lernplattform. Im Kurs werden Sie durch die einzelnen Kapitel geführt und können diese in Ihrem eigenen Tempo bearbeiten, auch mehrfach oder in individueller Reihenfolge. Der Kurs schließt mit einem (Online-)Abschlusstest ab.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Meister, Schichtführer, Schichtpersonal, Monteure, Anlagenfahrer und Servicepersonal, die betriebsbedingte Eingriffe an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durchführen sollen.

Inhalte

1. Basiswissen
> Wer wird elektrotechnisch unterwiesene Person?
> die Kompetenzstufen in der Elektrotechnik
> die Unterweisung

2. Elektrizität – physikalische Grundlagen
> Wirkung des Stroms
> der Stromkreis

3. Praxiswissen
> Praxisaufgabe Messtechnik
> Praxisaufgabe Wiederholungspüfung ortsveränderlicher Geräte

4. Elektronische Bauteile RCD / FI
> Überstrom-Schutzsysteme und Fehlerstromschutzschalter

5. Sicherheit
> Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
> Verantwortung im Arbeitsschutz
> Gefahren des Stroms
> ie 5 Sicherheitsregeln

6. Abschlusstest

Termine & Preise

Extras

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 297,50(inkl. MwSt.).

Die nächsten Termine

Termine fortlaufend

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum