Baudurchführung und Vertragsabwicklung nach VOB Teil B und C

Schwerpunkt: Bauablauf

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
location_onvideocam Flex-Option 25.03.2022 - 25.03.2022
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart
EUR 590,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 35784.00.001


Referent:
Dipl.-Ing. (FH) C. Rauscher, M.Sc. M.Eng.
BARTSCH WARNING PARTNERSCHAFT, Ingenieurbüro für Baubetrieb u. Bauwirtschaft, Beratende Ingenieure mbB, München

Seite Baudurchf%C3%BChrung%20und%20Vertragsabwicklung%20nach%20VOB%20Teil%20B%20und%20C als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Rechtsprechung stellt strenge Anforderungen an den Nachweis von zeitlichen und finanziellen Forderungen aus Bauablaufstörungen. Insbesondere zum Entschädigungsanspruch nach § 642 BGB wurden in den letzten Jahren einige bisher offene Fragen durch den Bundesgerichtshof beantwortet. Ferner werden in der baubetrieblichen Literatur verschiedene mehr oder weniger komplexe Verfahren veröffentlicht, wie die zeitlichen und finanziellen Folgen darzulegen sind.

Das Seminar bietet zunächst einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen. Darauf aufbauend werden die baubetrieblichen Verfahren zur Berechnung der Fristverlängerung/ Bauzeitverlängerung und der finanziellen Folgen in der Theorie aufgezeigt. Anhand von praktischen Beispielen wird erläutert, wie der Nachweis der zeitlichen Folgen von Bauablaufstörungen auf den geplanten Bauablauf zu führen ist, wie Vergütungs-, Schadensersatz- und Entschädigungsansprüche zu berechnen sind und was bei der Prüfung solcher Ansprüche zu beachten ist.

Ziel der Weiterbildung

Ziel des Seminars ist es, die Kompetenzen der Baubeteiligten im Umgang mit Störungen des Bauablaufs auszubauen. Dazu werden Grundlagen und vertiefte Kenntnisse in der Aufstellung und Prüfung von zeitlichen und finanziellen Forderungen vorgestellt und erörtert. Ziel des Seminars ist es, den praktischen Umgang mit Forderungen aus gestörten Bauabläufen und Bauzeitverlängerungen am konkreten Beispiel gemeinsam zu erarbeiten.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an alle technischen und kaufmännischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von privaten und öffentlichen Auftraggebern, bauausführenden Unternehmen, Projektsteuerern und bauüberwachenden Ingenieur- und Architekturbüros, die in ihrer praktischen Tätigkeit mit der Aufstellung und Bewertung von Forderungen aus Bauablaufstörungen und verlängerten Bauzeiten sowie hieraus resultierenden finanziellen Ansprüchen zu tun haben.

Inhalte

Freitag, 25. März 2022
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30 Uhr

Grundlagen von Bauverträgen
> Ausführungsfristen
> Bauablaufplanung
> Ursachen von Fristüberschreitungen und Rechtsfolgen

Zeitliche Folgen bei Behinderung im VOB/B-Vertrag
> Nachweis der haftungsbegründenden Kausalität
> Berechnung der Fristverlängerung
> die bauablaufbezogene Darstellung
> Ansprüche aus Behinderungen sachgerecht erstellen bzw. bewerten

Finanzielle Folgen bei Behinderung im VOB/B-Vertrag
> Anspruchsvoraussetzungen
> Vergütungsansprüche nach § 2 VOB/B
> Schadensersatzansprüche nach § 6 Abs. 6 VOB/B

Finanzielle Folgen bei Behinderung im VOB/B-Vertrag
> Entschädigungsansprüche nach § 642 BGB
> Einzelfragen zu Mehrkosten aus Lohn- und
> Materialpreissteigerungen, Produktivitätsverlusten und Nachtragsbearbeitungskosten

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Christian Rauscher, M.Sc. M.Eng.
Dipl.-Ing. (FH) MSc. M.Eng. Christian Rauscher ist Sachverständiger für Baupreisermittlung und Abrechnung sowie Partner des Ingenieurbüros Bartsch Warning Partnerschaft, Ingenieurbüro für Baubetrieb und Bauwirtschaft mbB in München, das auf das technische Vertragsmanagement und die baubetriebliche Beratung spezialisiert ist. Herr Rauscher ist seit über zehn Jahren für private und öffentliche Auftraggeber sowie für Auftragnehmer operativ und beratend tätig, unter anderem bei der Ausarbeitung und Bewertung von Nachtragsforderungen und Bauzeitansprüchen. Darüber hinaus ist Herr Rauscher seit mehreren Jahren als Referent bei Seminaren und Fortbildungen für öffentliche Auftraggeber und Bauunternehmen zu baubetrieblichen Themen aktiv.,

Termine & Preise

Extras
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen und bei Teilnahme vor Ort Verpflegung.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 590,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
25.03.2022, 9:00 Uhr Baudurchführung und Vertragsabwicklung nach VOB Teil B und C Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 590,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum