Grundlagen der Wärmebehandlungstechnik - für die industrielle Praxis, Teil A

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik (AWT)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
19.03.2019 - 20.03.2019
9:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.150,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 33356.00.012


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dr.-Ing. M. Hoferer
Robert Bosch GmbH, Renningen
Dr.-Ing. D. Liedtke
Ludwigsburg
Dipl.-Ing. N. Pirzl
Rübig GmbH & Co. KG, Wels (Österreich)
Dr.-Ing. T. Waldenmaier
Robert Bosch GmbH, Renningen

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung


In diesem Seminar erhalten Sie die entscheidenden Informationen, um die Werkstoff- und Verfahrensauswahl im Hinblick auf Fertigungskosten und Qualität zu optimieren.

Inhalt des Seminars:
> Blick in das Werkstoffinnere: Einfluss der Zeit-Temperatur-Folge auf das Werkstoffgefüge
> Härten, Anlassen, Vergüten, Bainitisieren
> Härtbarkeit
> Film: „Für vielerlei Zwecke – Wärmebehandlung von Stählen“
> Prüfen des wärmebehandelten Zustands
> Beanstandungen an wärmebehandelten Bauteilen
> Wärmebehandlungsangaben

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 20. März 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Blick in das Werkstoffinnere: Zusammenhang zwischen der Zeit-Temperatur-Folge und dem Werkstoffzustand (D. Liedtke/Th. Waldenmaier)
> Zeit-Temperatur-Folgen als Fahrplan für die Wärmebehandlung
> Beschreibung der Gefügeänderungen mit Zeit-Temperatur-Austenitisier(ZTA)- und Zeit-Temperatur-Umwandlungs(ZTU)-Schaubildern
> kontinuierliche und isothermische Vorgänge
> Einfluss der Legierungselemente
> Übersicht über die wärmebehandelbaren Stähle
> Aufbau und Struktur wärmebehandelter Stähle und Gusseisen

2. Härten, Anlassen, Vergüten, Bainitisieren – Grundlagen (D. Liedtke/Th. Waldenmaier)
> verfahrenstechnische Grundlagen und werkstofftechnische Aspekte
> Austenitisieren und Abschrecken
> martensitische und bainitische Umwandlungen
> Anlassen des gehärteten Zustands, Vergüten
> erzielbare Eigenschaften

3. Härtbarkeit (D. Liedtke)
> Härtbarkeit als Stahleigenschaft
> Zusammenhang zwischen Stahlzusammensetzung und Härtbarkeit
> Stirnabschreckversuch bzw. Berechnung zur Ermittlung der Härtbarkeit
> Härtbarkeit als Kriterium für die Stahlauswahl

4. Film: „Für vielerlei Zwecke – Wärmebehandlung von Stählen“

Mittwoch, 21. März 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

5. Härten, Anlassen, Vergüten und Bainitisieren in der Praxis (D. Liedtke/Th. Waldenmaier)
> Vorbereiten und Vorbehandeln
> Prozessparameter und Prozessablauf
> Wahl und Prüfung des geeigneten Abschreckmittels
> Tiefkühlen und Anlassen
> Nachbehandeln
> Darstellung industriell gebräuchlicher Wärmebehandlungsanlagen

6. Prüfen des wärmebehandelten Zustands (M. Hoferer)
> Härte als Kriterium für die Gebrauchseigenschaften
> Übersicht über die Verfahren: Rockwell-, Brinell-, Vickershärte
> Messunsicherheit und Fehlermöglichkeiten
> Zusammenhang zwischen Härte und Festigkeit – Umwertung
> Möglichkeiten der Metallographie
> technologische Prüfungen

7. Beanstandungen an wärmebehandelten Bauteilen (N. Pirzl)
> Erkennen von Fehlern
> Ermitteln und Vermeiden von Fehlerursachen
> Einfluss des Wärmebehandlungsmittels
> Einfluss der Wärmebehandlungsparameter
> wärmebehandlungsgerechte Bauteil-Geometrie

8. Wärmebehandlungsangaben in Zeichnungen (D. Liedtke)
> gehärtete, angelassene, vergütete, bainitisierte Werkstücke in Zeichnungen darstellen und kennzeichnen
> Beispiele nach DIN ISO 15 787
> Wärmebehandlungsanweisung (WBA) und Wärmebehandlungsplan (WBP)

Referenten

Leitung:
Dr.-Ing. D. Liedtke

Referenten:
Dr.-Ing. Martin Hoferer
Robert Bosch GmbH, Renningen
Dr.-Ing. Dieter Liedtke
Ludwigsburg
Dipl.-Ing. Norbert Pirzl
Rübig GmbH & Co. KG, Wels (Österreich)
Dr.-Ing. Thomas Waldenmaier
Robert Bosch GmbH, Renningen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
19.03.2019, 9:00 Uhr Grundlagen der Wärmebehandlungstechnik - für die industrielle Praxis, Teil A Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum