Grundlagen Software Engineering

Workshop zur Entwicklung sicherer und zuverlässiger Software

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik (GI)

Beschreibung

Software bekommt einen immer größer werdenden Stellenwert in unserer Gesellschaft. Sie durchdringt inzwischen fast jeden Lebensbereich. Die Entwicklung von Software gewinnt dadurch auch in Industrie und Wissenschaft an Bedeutung.

Oft wird Software-Entwicklung gleichgesetzt mit Software-Programmierung. Das Seminar räumt mit diesem Missverständnis auf. Es liefert einen kompakten Einstieg in die professionelle Software-Entwicklung, dem sogenannten Software Engineering.

Anhand des Software-Lebenszyklus lernen Sie die wichtigsten Schritte, Methoden und Techniken kennen und üben sie ein. Sie erwerben so die Fähigkeit, hochqualitative Software zu entwickeln und bereitzustellen. Der Fokus liegt auf dem praktischen Nutzen und auf den wichtiger werdenden agilen Entwicklungsmethoden.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar bietet einen kompakten Überblick über das Themenfeld Software Engineering und ermöglicht Ihnen so einen leichten Einstieg. Vermittelt werden die grundlegenden Prinzipien des Software Engineering sowie die wichtigsten plan-getriebenen und agilen Vorgehensmodelle, inklusive ihrer Phasen, Artefakte und Rollen.
Sie erlernen Methoden zur Aufnahme und Priorisierung von Anforderungen sowie zur Modellierung von Software. Außerdem werden Sie in die Lage versetzt, Vorgehensweisen für die Qualitätssicherung im Allgemeinen und für Software-Tests im Speziellen anzuwenden. Weiterhin werden der DevOps-Begriff sowie wesentliche DevOps-Techniken vermittelt.

Methodik
Der Lernstoff wird durch Gruppen- und Einzelübungen vertieft.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Entscheider, SW-Architekten, SW Entwickler, Testpersonal, Mitarbeiter der Qualitätssicherung und alle, die für Planung, Entwicklung und Verbreitung von industrieller Software verantwortlich sind

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 9. bis Mittwoch, 11. März 2020
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Einleitung und Grundlagen
> Eigenschaften von Software
> der Begriff Software Engineering
> Prinzipien des Software Engineering

2. Aufnahme der Anforderungen
> Grundlagen: Motivation, veteiligte Gruppen, Personas, Anforderung versus Lösung
> funktionale und nicht-funktionale Anforderungen
> Methoden der Anforderungserhebung: Interviews, Aufgabenanalyse, Szenarien, Anwendungsfälle
> Anforderungsmanagement: Dokumentation, Umgang mit Änderungen, Priorisierung

3. Plan-getriebene und agile Vorgehensmodelle
> Wasserfallmodell
> V-Modell
> eXtreme Programming
> Scrum
> Kanban
> Scrumban

4. Software-Entwurf
> Einführung in die Modelltheorie
> Modelle in der Software-Entwicklung
> Einführung in Software-Architekturen
> Software-Entwurf und Modellierung mit UML

5. Qualitätssicherung und Testen
> Ziele, Maßnahmen und Grenzen
> Qualitätsorganisation
> Verifikation und Validierung
> Reviews und statische Code-Analyse
> Testen und Testautomatisierung: Unit-Tests, Integrationstests, Systemtests
> testgetriebene Entwicklung

6. Betrieb und Wartung von Software
> Grundbegriffe und Motivation für DevOps
> technischer Durchlauf: Größe der Arbeitspakete, CI/CD, Releases, Versionskontrolle
> technisches Feedback: Team-Autonomie, Logging, Monitoring, Metriken
> fortwährendes Lernen und Experimente: Organisationskultur, tägliche Verbesserungen, Leadership

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum