Holzbrücken - Zustand erfassen, instand setzen und schützen

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
24.09.2018 - 25.09.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.030,00(MwSt.-frei)

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 35126.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) F. Miebach
Ingenieurbüro Miebach, Lohmar
Dipl.-Ing. (FH) F. Scharmacher, M.Sc.
Ingenieurberatung Scharmacher, München

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Dauerhaftigkeit von Brückenbauwerken hängt neben einer fachgerechten Planung signifikant von der Wartung und Schadensfrüherkennung ab.
Für die qualifizierte Überprüfung von Holzbrücken sind besondere Kenntnisse der Werkstoff- und Materialeigenschaften von Holz Voraussetzung. Erschwerend kommt hinzu, dass für die Wartung und Prüfung von Holzbrücken keine eindeutigen und allgemeingültigen Regelungen und Richtlinien existieren.

Ziel des Seminars

Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern ein Grundverständnis zum Werkstoff Holz und dessen Schadensprozesse zu vermitteln bzw. es zu vertiefen. Es werden Möglichkeiten und Besonderheiten bei der Zustandserfassung von Holzkonstruktionen aufgezeigt. Vorhandene Richtzeichnungen und Musterdetails werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt und diskutiert. Abschließend werden Möglichkeiten zur Instandsetzung bzw. für den Neubau vorgestellt.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

ausführende Unternehmen, Architekten, Ingenieurbüros, Sachverständige, Bauwerksprüfer nach DIN 1076, Bauherren

Seminarthemen im Überblick

Montag, 24. und Dienstag, 25. September 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Einführung und Geschichte des Holzbrückenbaus (F. Scharmacher)
> Historie
> Brückentypen
> Vor- und Nachteile

2. Einflussfaktoren auf die Tragfähigkeit (F. Scharmacher)
> Holzfeuchte
> holzverfärbende/holzzerstörende Pilze
> holzzerstörende Insekten

3. Methoden der Zustandserfassung von Holzkonstruktionen (F. Scharmacher)
> Methodik, Vorgehen
> visuelle Überprüfung
> Holzfeuchtemessung
> zerstörungsfreie/-arme Prüfmethoden
> Prüfung von Klebfugen bei Brettschichtholz

4. Vorbeugender Holzschutz (F. Scharmacher)
> Grundlagen
> DIN 68800
> baulicher (konstruktiver) Holzschutz
> vorbeugender Holzschutz mit Holzschutzmitteln

5. Richtzeichnungen und Musterdetails (F. Scharmacher)
> Darstellung der vorhandenen Details und deren Bewertung
> Geh- und Fahrbahnbeläge auf Holzbrücken
> Fahrbahnübergänge
> Empfehlungen zum Einbau

6. Instandsetzung von Holzbrücken (F. Scharmacher)
> bekämpfender Holzschutz
> Möglichkeiten der querschnittsgleichen Ergänzung
> Sanierung von Klebfugen
> Optimierung vorhandener Details

7. Instandsetzung/Ersatzneubau (F. Miebach)
> Theorie versus Praxis
> Erfahrungen, Probleme und Chancen

8. Unterhalt, Monitoring (F. Scharmacher)
> wichtige Hinweise zum Unterhalt
> Bauwerksmonitoring von Holzbrücken

Referenten

Leitung:
Dipl.-Ing. (FH) F. Scharmacher, M.Sc.

Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) Frank Miebach
Ingenieurbüro Miebach, Lohmar,
Dipl.-Ing. (FH) Florian Scharmacher, M.Sc.
Ingenieurberatung Scharmacher, München,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.030,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
24.09.2018, 9:00 Uhr Holzbrücken - Zustand erfassen, instand setzen und schützen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.030,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum