Schraubenverbindungen

auch als Grundmodul für die Qualifikation zum Schraubfachingenieur oder zum Schraubfachtechniker nutzbar

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schraubenverband e.V.

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
21.09.2016 - 23.09.2016
8:30 Uhr

in Ostfildern
Preis: 1.320 EUR
bis zu 50% Zuschuss möglich!
Veranstaltung Nr. 32215.00.017


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Referenten:
Dr.-Ing. S. Beyer
Deutscher Schraubenverband e.V., Hagen
Dr.-Ing. A. Layer
Öhringen
Prof. Dr.-Ing. U. Wuttke
Fachhochschule Frankfurt am Main, University of Applied Sciences

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Seminar kann als Grundmodul für die Qualifikation zum Schraubfachingenieur oder zum Schraubfachtechniker genutzt werden. Näheres unter: www.schraubenverband.de

Zunehmender Wettbewerbsdruck zwingt zu verstärkter Durchsetzung innovativer Ideen, um die eigene Marktposition zu festigen oder zu verbessern.

Vorrangiges Ziel von Innovationen im Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau ist neben der Verbesserung von Funktionseigenschaften die Senkung von Kosten und Gewicht von Bauteilen und Baugruppen. Bei Schraubenverbindungen wird dieses Ziel in erster Linie durch optimale fertigungs-, montage- und beanspruchungsgerechte Gestaltung der Verbindungselemente und der verschraubten Konstruktionen erreicht.

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt neben den wichtigsten Berechnungsgrundlagen einschließlich des Einsatzes von FEM-Methoden einen Überblick über Tragfähigkeit, konstruktive Gestaltung und Montage von Schraubenverbindungen. Es werden die Ursachen eines selbsttätigen Lösens sowie die Anwendung und die Grenzen von Schraubensicherungen behandelt. Die Grundlagen der Korrosion sowie praktische Hinweise zur Anwendung von Schraubenverbindungen bei korrosiver Belastung und zum Korrosionsschutz ergänzen die Betrachtungen. Der Mechanismus der wasserstoffinduzierten Sprödbruchbildung und Maßnahmen zu ihrer Vermeidung werden ausführlich behandelt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker aus Entwicklung, Konstruktion, Berechnung, Versuch, Montage, Normung, Qualitätswesen sowie Hersteller von Schrauben und Muttern

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 21. September 2016
8.30 bis 12.00 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Berechnungsgrundlagen I (U. Wuttke)
> Analyse des Tragverhaltens von Schraubenverbindungen
> Nachweis der Tragfähigkeit

2. Berechnungsgrundlagen II (U. Wuttke)
> Erläuterung der Berechnungsgrundlagen in Anlehnung an VDI 2230 Blatt 1
> Montagezustand, Betriebszustand

3. Berechnungsgrundlagen III (U. Wuttke)
> Einsatz der FEM bei der Schraubenauslegung
> Erläuterung der VDI 2230 Blatt 2, Kap. 6

4. Tragfähigkeit von Schraubenverbindungen I (St. Beyer)
> werkstoffmechanische Grundlagen
> zügige Beanspruchung: Konstruktionsprinzip, Berechnung der Tragfähigkeit von Schraubenkopf und -schaft sowie des Schrauben- und Mutterngewindes

Donnerstag, 22. September 2016
8.30 bis 12.00 und 13.15 bis 16.30 Uhr

5. Tragfähigkeit von Schraubenverbindungen II (St. Beyer)
> Schwingbeanspruchung: Spannungszustand, Gewindelastverteilung, Einflussgrößen
> Verbesserung der Dauerhaltbarkeit
> Prüfung der Dauerhaltbarkeit

6. Montage von Schraubenverbindungen I (St. Beyer)
> Anziehdrehmoment und Vorspannkraft
> Beanspruchung der Schraube beim Anziehen

7. Montage von Schraubenverbindungen II (St. Beyer)
> Anziehverfahren
> Kontrolle der Vorspannkraft

8. Sichern von Schraubenverbindungen (St. Beyer)
> Lockern und Losdrehen
> Anwendung und Grenzen von Schraubensicherungen

Freitag, 23. September 2016
8.30 bis 12.00 und 13.15 bis 16.30 Uhr

9. Automatisierte Montage von Schraubenverbindungen (A. Layer)
> Montageeinrichtung
> Zuführtechnik
> montagegerechte Gestaltung von Bauteilen und Verbindungselementen

10. Motorische Schraubwerkzeuge (A. Layer)
> Handschraubgeräte
> halb- und vollautomatische Schraubsysteme
> Einbindung in das Fertigungssystem
> Qualitätssicherung
> Zukunftsperspektiven

11. Korrosionsschutz von Schraubenverbindungen I (St. Beyer)
> Grundlagen
> Korrosionsarten
> Wasserstoffversprödung

12. Korrosionsschutz von Schraubenverbindungen II (St. Beyer)
> Möglichkeiten des Korrosionsschutzes
> Funktionale Korrosionsschutzüberzüge
> Prüfung des Korrosionsschutzes

Referenten

Leitung:
Dr.-Ing. S. Beyer

Referenten:
Dr.-Ing. Stefan Beyer
Deutscher Schraubenverband e.V., Hagen,
Dr.-Ing. August Layer
Öhringen
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wuttke
Fachhochschule Frankfurt am Main

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.320 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
21.09.2016, 8:30 Uhr Schraubenverbindungen Ostfildern 1.320 EUR

Anmeldung per Fax

Inhaltsübersicht und Anmeldung ausdrucken, unterzeichnen und gleich senden
per Fax an: +49 711 34008-27

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum