Software-Konfigurationsmanagement

Wirkungsvolle Koordination von Entwicklungsteams

Beschreibung

Es ist ein Gerücht, dass Software leicht zu ändern ist. Eine Zeile des Quellprogramms ist schnell geändert. Alle Auswirkungen dieser Änderung bedenken und berücksichtigen, ist keine triviale Aufgabe. Konfigurationsmanagement richtig dosiert, leistet hier wertvolle Dienste und schafft die Voraussetzungen für effiziente Zusammenarbeit in einem Team.

Ziel des Seminars

Nach dem Besuch des Seminars sind Sie in der Lage, in Ihrer Firma den Bedarf an Konfigurationsmanagement zu erkennen und zu formulieren. Mit den im Seminar erlernten Konzepten und präsentierten Beispielen können Sie eine zugeschnittene organisatorische und technische Lösung für das Konfigurationsmanagement in Ihrem Unternehmen einrichten. Eine Voraussetzung ist die Bereitschaft, die Benennung, Ablage, Änderung, Auslieferung und Sicherung der Software zu definieren und diszipliniert anzuwenden.

Die Referenten haben einschlägige Industrieerfahrung mit Softwareprojekten unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Anwendungsgebieten. Die präsentierten Ansätze wenden sie in der täglichen Praxis an.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Software-Projektleiter, -Manager, -Entwickler und Qualitätsleiter, die den Bedarf an und die Möglichkeiten von Konfigurationsmanagement erkennen wollen und Argumente für Ihre Verbesserung benötigen.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 15. und Dienstag, 16. Mai 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Einleitung
> Fallen bei der Teamarbeit
> Definition und Abgrenzung
> Zweck
> Nutzen

2. Strukturierung des Produkts, Schnittstellen
> Anforderungen
> Hierarchie der Entwurfsobjekte
> Abhängigkeit zwischen den Entwurfsobjekten
> Information über Entwurfsobjekte
> Schnittstellen
> Rückverfolgbarkeit

3. Objekte des Konfigurationsmanagements
> Softwareeinheiten
> Evolution der Softwareeinheiten
> Versionen
> Variationen
> Konfigurationen
> Evolution von Konfigurationen
> Beziehung zwischen den Begriffen

4. Modell der Umgebungen
> Organisation der Ablage für Software
> Definition einer Umgebung
> Operationen an Softwareeinheiten und Konfigurationen
> Umsetzen des Konzepts

5. Aufgaben
> Kennzeichnung und Statuskontrolle
> Kennung und Identität
> Statusüberwachung
> Liste der Softwareeinheiten
> Generieren
> Begleitdokument zur Konfiguration

6. Werkzeuge
> Kategorien von Werkzeugen
> unterstützte Abläufe
> Checkliste für die Auswahl eines Werkzeugs

7. Änderungsmanagement
> Änderungsantrag und Problemmeldung
> Ablauf der Bearbeitung
> Statusüberwachung bei Änderungen
> Änderungsausschuss
> Dokumentation der Änderungen
> Änderungen und Konfigurationen

8. Hinweise für die Praxis
> Konfigurationsmanagement in der Entwicklung und im Betrieb
> Vorgehen beim Einführen
> Checkliste für die Entscheide beim Einführen
> Tipps und Tricks

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum