Stanz- und Umformteile blechgerecht entwickeln und wirtschaftlich fertigen

Schwerpunkt: Technologie, Qualität, Kosten

Beschreibung

Als Entwickler ist man nicht nur für die Funktion des Produktes verantwortlich, sondern auch für die Weichen die mit der Entwicklung, hinsichtlich Prozesssicherheit, Qualität und Kosten gesetzt werden. Gute und effiziente Entwicklungen setzen immer auch tiefgreifende Kenntnisse in den eingesetzten Technologien voraus. Die gewählten Lösungen entscheiden, ob ein Teil leicht zu fertigen ist, ob es weltweit beschafft werden kann und ob am Ende damit Geld verdient wird.

In allen Bereichen des täglichen Bedarfs spielen Blechteile eine große Rolle – vor allem in der Fahrzeugtechnik, in der Elektrotechnik und im Maschinen- und Anlagenbau. Auch hier gilt es immer kürzere Entwicklungszeiten einzuhalten. Dies bedeutet, dass die Unternehmen angehalten sind, die Prozesse in Entwicklung und Beschaffung kontinuierlich zu verbessern, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

In diesem Seminar werden die Besonderheiten bei der Konstruktion von Stanz- und Umformteilen praxisnah vorgestellt.

Ziel der Weiterbildung

> Einschätzung der Abgrenzung zwischen Normal- und Feinstanzen
> Antworten zu Technologiefragen Stanz- und Umformtechnik (Werkstoffe, Formgebung)
> Kennenlernen der unterschiedlichen Fertigungsmöglichkeiten (Anlagen, Werkzeuge, nachgelagerte Prozesse)
> Kostenabschätzung von Werkzeugen und Teilen
> Worauf bei der Werkzeuggerechten Konstruktion zu achten ist

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Konstruktion / Entwicklung, Arbeitsvorbereitung, Projektleitung, Planung, Qualität, Beschaffung

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 2. und Freitag, 3. Dezember 2021
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30 Uhr

Einführung in die Technologie
> Begriffe, Zusammenhänge, Basisverständnis

Normalstanzen und Feinstanzen
> Fertigungsprinzip, Anwendungsgebiete, Technologie

Fertigungsverfahren
> Laser und Abkanten, Einlegepressen, Stanzautomaten, Stanz-/Biegeautomaten

Werkzeugkonzepte
> Einzelwerkzeuge, Folgeverbundwerkzeuge, Transferwerkzeuge, Stufenpressenwerkzeuge (Aufbau, Charakteristiken, Anwendungsgebiete)

Nachgelagerte Fertigungsverfahren
> Gleitschleifen, Waschen, Härten, Oberflächen

Ermittlung des geeigneten Fertigungsverfahrens
> Gegenüberstellung Mengen, Teilekosten, Werkzeugkosten

Werkstoffe
> häufigste Werkstoffarten, Einsatzbereiche, Möglichkeiten und Einschränkungen

Auslegung, Toleranzen und Besonderheiten für die Funktionen
> Stanzen, Biegen, Prägen, Durchzüge, Ziehen

Integrierbare Prozesse
> Gewindeformen, Zuführung Bolzen, Clinchen, Schweißen

Wertanalytische Betrachtungen (am Beispiel Umwandlung Druckgussteil in Blechteil)

Termine & Preise

Extras
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen und bei Teilnahme vor Ort Verpflegung.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum