COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU

Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie

Neuer Termin in Planung
Neuer Termin in Planung!

Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie

Brennstoffzellen für mobile und stationäre Anwendungen

Themen der Fachtagung

Plattform für intensiven Wissensaustausch

Im Rahmen der Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie werden etwa 15 Beiträge zu folgenden und weiteren Themen geplant: Brennstoffzellenstack, mobile Wasserstoff-Anwendungen, H₂-Speicher, H₂-Sicherheit, Gasnetze und DVGW-Regelwerk.

Jetzt anmelden

Informationen für Teilnehmer

Die Tagung wird im hybriden Flex-Format durchgeführt. Sie können wählen, ob Sie vor Ort teilnehmen oder die Vorträge live online streamen. Hier finden Sie alle relevanten organisatorischen Informationen für Ihre Teilnahme. Informieren Sie sich über Buchungskonditionen, Unterbringungs- und Anreisemöglichkeiten.

Relevanz der Fachtagung

Wasserstoff als nachhaltige Primärenergie

Die Zukunft der Energieversorgung beruht auf der Basis nachhaltiger Primärenergien. Die Fluktuation des Angebots der erneuerbaren Energien erfordert jedoch einen speicherbaren Sekundärenergieträger, der auch in allen technologischen Einzelschritten – Erzeugung, Transport, Verteilung und Verstromung – vielfältige Anwendungsmöglichkeiten eröffnet. Wasserstoff bietet genau diese Möglichkeiten. Insbesondere in Kombination von Wasserstoff mit der Brennstoffzelle ergeben sich hierbei hohe Wirkungsgrade sowie die Möglichkeit der zentralen und dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung. Auch in der mobilen Anwendung in Elektrofahrzeugen ist der Wasserstoff zur Erzielung größerer Reichweiten unerlässlich. Wasserstoff wird in der Gesamt-Energiebilanz eines Fahrzeugs deutliche Vorteile gegenüber dem reinen Batteriebetrieb haben.

  • Gewinnen Sie Einblicke in neueste Entwicklungen und Trends in der Automobilindustrie
  • Stellen Sie Ihre Fragen zu Fachbeiträgen aus Forschung, Industrie und Praxis
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk und nutzen Sie den persönlichen Erfahrungsaustausch

Anmeldung zur Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie

Die Anmeldung zur Fachtagung wird freigeschalten, sobald ein neuer Termin feststeht.

Teilnahmegebühr

Präsenz-Icon

Vor-Ort Teilnahme

560,00 EUR (MwSt.-frei)

Die Gebühr beinhaltet die Print- und Digitalausgabe der Tagungsunterlage sowie Tagesverpflegung.

Live-Online-Icon

Online-Teilnahme

560,00 EUR (MwSt.-frei)
Die Gebühr beinhaltet die Digitalausgabe der Tagungsunterlage.

Wählen Sie die Online-Teilnahme, werden Sie zum regulären Präsenztermin live über ein Webkonferenz-Tool zur Veranstaltung vor Ort zugeschaltet. Die Zugangsdaten zur digitalen Konferenzplattform und Tagungsunterlage erhalten Sie ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Die verwendeten Tools sind leicht zu bedienen und die technischen Voraussetzungen sind minimal. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Anleitung für Online-Teilnehmer.

Bei Fragen zur Konferenzplattform kontaktieren Sie uns bitte gerne unter +49 (0) 711 34008 – 70 oder online-team@tae.de.

Rabatt für Mitglieder

Als TAE-Mitglied erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr unserer Fachtagungen. Die Ermäßigung gilt auch für DWV-/DVGW-Mitglieder. Als VDE-Mitglied erhalten Sie 30 % Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

Der Preisnachlass steht unter Vorbehalt der Nachprüfung. Es gilt daher stets der auf der Rechnung ausgewiesene Endpreis.

Veranstaltungsort

TAE – Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Hotelreservierung

Gerne übernehmen wir Ihre Zimmerreservierung in einem unserer Partnerhotels im Umkreis. Im Online-Buchungsprozess haben Sie die Möglichkeit die Zimmerreservierung einzutragen. In Abhängigkeit des Datums, der Preiskategorie und Ihrer Anreiseart buchen wir Ihnen ein geeignetes Zimmer.

Beiträge aus Forschung, Industrie und Praxis

Programm der Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie

Im Rahmen der Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie werden etwa 15 Beiträge aus Forschung, Industrie und Praxis präsentiert.

Themenschwerpunkte auf einen Blick

  • Wasserstoff
  • Brennstoffzelle
  • Brennstoffzellenstack
  • Mobile Wasserstoff-Anwendungen: PKW, Busse und Nutzfahrzeuge
  • H₂-Speicher: CH₂, LH₂, Metall-Hydride und chemische Speicher
  • H₂-Sicherheit
  • Pyrolytische Verfahren zur H₂-Erzeugnung
  • Gasnetze
  • Hausenergie-Versorgung
  • DVGW-Regelwerk

Unternehmenspräsentation

Sponsoren, Aussteller und Partner

Die Fachtagung Perspektiven der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie erfolgt in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern:

DVGW 

Als anerkannter Regelsetzer, technisch-wissenschaftlicher Know-how-Träger und Förderer technischer Innovationen ist der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) das Kompetenznetzwerk für alle Fragen der Versorgung mit Erdgas und Trinkwasser.

DVGW

DWV

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V.  ist die Dachorganisation all jener in Deutschland, die sich für den allgemeinen Einsatz von Wasserstoff als Energieträger in der Wirtschaft einsetzen und dafür, dass Wasserstoff aus regenerativen Energien – für eine nachhaltige Energiewirtschaft – erzeugt wird.

DWV

e-mobil BW

e-mobil BW gestaltet mit ihrem großen Netzwerk den Wandel der Mobilität in Baden-Württemberg. Als zentrale Anlaufstelle unterstützt die Innovationsagentur den notwendigen Umbruch. Dazu verbindet e-mobil BW Wissenschaft und Wirtschaft, Technologien und Anwendungsfelder, Menschen und Märkte.

e-mobil BW

VDE

Der VDE, eine der größten Technologie-Organisationen Europas, steht seit mehr als 125 Jahren für Innovation und technologischen Fortschritt. Als einzige Organisation weltweit vereint der VDE dabei Wissenschaft, Standardisierung, Prüfung, Zertifizierung und Anwendungsberatung unter einem Dach. Das VDE Zeichen gilt seit 100 Jahren als Synonym für höchste Sicherheitsstandards und Verbraucherschutz.

VDE

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Roland Bach
Dipl.-Ing. Roland Bach
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 14