COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU

Trinkwasserspeicherung in der Praxis

21. und 22. März 2023
Jetzt anmelden

Kolloquium Trinkwasserspeicherung in der Praxis

Fachtagung über Planung, Bau, Instandhaltung, Instandsetzung und Betrieb von Trinkwasserbehältern

Jetzt Vortragsthema einreichen

Call for Papers

Für den Austausch aktueller Erkenntnisse auf dem Gebiet der Trinkwasserspeicherung suchen wir kompetente Referenten. Nutzen Sie die Möglichkeit mit Ihrem eigenen Vortrag TAE Fachtagungen zu gestalten. Alle Interessenten werden gebeten die Kurzfassung Ihres Vortragsthemas bis spätestens 24. Oktober 2022 online einzureichen.

Call for Papers: Kolloquium Trinkwasserspeicherung in der Praxis

Ihr Mehrwert

Plattform für intensiven Wissensaustausch

  • Gewinnen Sie Einblicke in neueste Entwicklungen und Trends im Bauwesen
  • Stellen Sie Ihre Fragen zu Fachbeiträgen aus Forschung, Industrie und Praxis
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk und nutzen Sie den persönlichen Erfahrungsaustausch

Rund um die Veranstaltung

Weitere Informationen

Unsere Fachtagungen im Bauwesen bringen Sie in kürzester Zeit auf den neuesten Stand. Wir haben alle organisatorischen Informationen, die Sie vor Ihrer Anmeldung benötigen, auf einen Blick zusammengefasst.

Unternehmenspräsentation

Ausstellung & Sponsoring

Parallel zur Fachtagung findet eine begleitende Ausstellung im Foyer der TAE statt, bei der Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Eine ideale Möglichkeit, Ihre Leistungen einem hochkarätigen Publikum aus Entscheidern, Fach- und Führungskräften vorzustellen und sich als Kompetenzträger bei der anwesenden Zielgruppe zu etablieren.

Mehr erfahren
Foyer der TAE

Relevanz der Fachtagung

Ständiger Wandel in der Trinkwasserspeicherung

Die Sicherstellung einer ausreichenden Trinkwasserversorgung in einer hochwertigen Trinkwasserqualität stellt eine hohe gesellschaftliche und technologische Herausforderung dar. Die Trinkwasserspeicherung ist dabei eine maßgebliche Komponente neben der Wassergewinnung
und Wasserverteilung. Die Versorgungssicherheit der Bevölkerung und öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Schulen oder Pflegeheime muss sichergestellt sein. Trinkwasserbehälter dienen ferner der Löschwasserreserve und sind häufig in Katastrophenschutzpläne eingebunden.
Trinkwasserspeicher müssen von innen und von außen dicht sein und sollen möglichst keine Fugen aufweisen. Die Oberflächen müssen fest, glatt, eben, porenfrei sowie lunkerfrei sein und dürfen nicht die Gefahr einer mikrobiologischen Beeinträchtigung durch bioverfügbare  Materialien oder raue, morbide oder aufgeweichte Oberflächen bergen. Die relevanten Regelwerke und technologischen Verbesserungen  unterliegen einem ständigen Wandel und Anforderungen an internationale Entwicklungen.

Vortragsanmeldung

Call for Papers für die Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis

Alle Interessenten werden gebeten die Kurzfassung Ihres Vortragsthemas bis 24. Oktober 2022 über unten stehenden Button einzureichen mit:

  • Haupt- und Untertitel des Vortrags
  • kurze Zusammenfassung des Vortrags (max. 20 Zeilen über Nutzen, Ziele, Inhalte des Vortrags)
  • Angaben zum Vortragenden und ggf. zu Co-Autoren mit vollständigen Kontaktdaten

Tagungsunterlage

Die Begutachtung und Auswahl der eingereichten Beiträge erfolgt durch den Programmausschuss bis Anfang Dezember 2022. Sobald Ihr Vortrag vom Programmausschuss für die Fachtagung angenommen wurde erhalten Sie von uns zeitnah eine entsprechende Nachricht. Darin bitten wir Sie um Einreichung weiterer Unterlagen bis 31. Januar 2023:

  • Manuskript für die Tagungsunterlagen
  • Kurzbiographie zur Vorstellung Ihrer  Person

Kostenfreie Teilnahme für Vortragende

Für Vortragende, deren Beitrag in das Tagungsprogramm aufgenommen wurde, ist die Teilnahme an der Veranstaltung inkl. Tagungsunterlage und Verpflegung kostenfrei. Eine separate Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Bei Bedarf übernehmen wir gerne Ihre Zimmerreservierung in einem unserer Partnerhotels im Umkreis.

Co-Referenten und Co-Autoren, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden sich bitte als regulärer Teilnehmer an.

21. und 22. März 2023

Anmeldung zur Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis

Veranstaltungsort

Die Fachtagung wird im hybriden Flex-Format durchgeführt. Entscheiden Sie selbst, ob Sie vor Ort oder online von zu Hause bzw. dem Arbeitsplatz aus teilnehmen möchten. Wählen Sie die Online-Teilnahme, werden Sie zum regulären Präsenztermin live über ein Webkonferenz-Tool zur Veranstaltung vor Ort zugeschaltet.

Teilnahmegebühr

Präsenz-Icon

Vor-Ort Teilnahme

790,00 EUR (MwSt.-frei)
711,00 EUR (MwSt.-frei) für für Mitglieder des S.I.T.W
615,00 EUR (MwSt.-frei) für Teilnehmer im öffentlichen Dienst

Die Gebühr beinhaltet die Print- und Digitalausgabe der Tagungsunterlage sowie Verpflegung.

Zum Ausklang des ersten Tages laden wir Sie zu einem lockeren Abendempfang im weiträumigen Foyer der TAE ein. So haben Sie die Möglichkeit, die Fachgespräche des Tages fortzusetzen, neue Kontakte zu knüpfen und Ideen auszutauschen. 

Live-Online-Icon

Online-Teilnahme

590,00 EUR (MwSt.-frei)
Die Gebühr beinhaltet die Digitalausgabe der Tagungsunterlage.

Die Zugangsdaten zur digitalen Lernplattform erhalten Sie ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Die verwendeten Tools sind leicht zu bedienen und die technischen Voraussetzungen sind minimal. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Anleitung für Online-Teilnehmer.

Beiträge aus Forschung, Industrie und Praxis

Programm der Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis

Die Begutachtung und Auswahl der eingereichten Beiträge erfolgt durch den Programmausschuss bis Anfang Oktober 2022. Im Anschluss wird das ausführliche Programm hier veröffentlicht.

Themenschwerpunkte

Im Rahmen der Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis werden etwa 30 Beiträge aus Forschung, Industrie und Praxis in parallelen Sessions zu folgenden Themenschwerpunkten präsentiert:

  • Stand der Technik und der Regelwerke
  • Planungsanforderungen/-abläufe
  • Erneuerung, Umnutzung, Rückbau
  • Neubau von Trinkwasserspeichern/Materialien
  • Hydrolyse/Werkstoffkorrosion
  • Stahlkorrosion und Kathodischer Korrosionsschutz
  • Zementgebundene Baustoffe
  • Polymere Auskleidungssysteme
  • Edelstahlauskleidungen
  • Lösungen außerhalb des Regelwerks
  • Fugen, Risse, Durchführungen, Einbauteile
  • Fertigteile/Systemlösungen
  • Qualitätssicherung
  • Hygienekonzept
  • Forschung und Entwicklung

Teilnehmerkreis

Die Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis richtet sich an alle, die mit Planung, Bau, Betrieb oder Instandhaltung von Trinkwasserspeichern befasst sind wie z. B. Wasserversorger, öffentliche Institutionen, Wassermeister, Materialhersteller, Planungsbüros, Verarbeiter sowie Hersteller / Verwender von technischen Ausrüstungen.

Anerkannte Experten

Programmausschuss

Der Programmausschuss für die Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis setzt sich aus anerkannten Experten aus Forschung und Entwicklung, Industrie und Praxis zusammen. Zu seinen Aufgaben gehören die Formulierung der Zielsetzung und Festlegung der Themenschwerpunkte der Fachtagung, die Begutachtung und Auswahl der eingereichten Vortragsvorschläge für das Tagungsprogramm und die fachliche Beratung des Veranstalters.

Vorsitzender

Prof. Dr.-Ing. Manfred Breitbach
Hochschule Koblenz

Mitglieder

Dipl.-Ing. Berthold Bleser
GfB Gesellschaft für Bauwerkssanierung und Instandsetzung mbH, Essen

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit
Technische Universität Kaiserslautern

Carina Janich
Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V., Köln

Dr. Josef Klinger
DVGW - Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe

Dipl.-Ing. Werner Pfahler
Netze BW Wasser GmbH, Stuttgart

Dipl.-Ing. Jan Rassek
w+s bau-instandsetzung gmbh, Fuldabrück

Dipl.-Ing. Hendrik Rösch
Harzwasserwerke GmbH, Hildesheim

Peter Sudermann, M.Eng.
Hochschule Koblenz

Dipl.-Ing. Jens Windisch
Bauschutz GmbH & Co. KG, Asperg

Optimaler Zugang zu Teilnehmenden

Ausstellung

Parallel zur Fachtagung Trinkwasserspeicherung in der Praxis findet eine begleitende Ausstellung im Foyer der TAE statt, bei der Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Eine ideale Möglichkeit, Ihre Leistungen auf einer Fläche von über 300 m² einem hochkarätigen Publikum aus Entscheidern, Fach- und Führungskräften vorzustellen und sich als Kompetenzträger bei der anwesenden Zielgruppe zu etablieren. Durch den räumlichen Zusammenhang von Foyer, Cafeteria und Vortragsräumen ermöglichen wir Ihnen einen optimalen Zugang zu den Teilnehmern.

Foyer der TAE

Sponsoring

Mit unseren Sponsoring-Paketen profitieren Sie als Sponsor von einem nachhaltigen Werbeeffekt durch die Einbindung in die Vermarktung der Fachtagung über einen längeren Zeitraum und zusätzlichen Vor-Ort-Werbemöglichkeiten:

  • Einbindung Ihres Logos in die Veranstaltungsvermarktung
  • Beilage von Flyer/Broschüren in den Tagungstaschen
  • Sponsoring Mittagessen, Kaffeepausen, Abendveranstaltung
  • Sponsoring einer Smoothie-Bar o. Ä.
  • (Außen-)Vorführungen in der Werkhalle bzw. auf dem Gelände der TAE


Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt zu unserer Kundenberatung auf und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen.